Hyperhidrose und Koffein

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Schwitzen

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Hyperhidrose und Koffein

Beitrag von Schweißbrille »

So, hier nun quasi der Gegenpart zu Hyperhidrose und Alkohol. ;-)
Wie ist das bei Euch - beschleunigt Koffein das Schwitzen? Ich hab die Erfahrung, dass ein paar Gläser Cola nicht viel ausmachen, ein Energy-Drink schon eher, ein Kaffee hingegen aber deutlich den Schweiß rinnen lässt, weil er eben heiß ist.

Allerdings geht es bei mir immer sehr schnell, dass ich dann jeden Tag Kaffee trinke und dadurch auch ohne Kaffee (bzw. Koffein) erst einmal eine Weile schwitze...

Wie sind bei Euch die Erfahrungen?

Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Beitrag von jul*E*zZ »

heißer Kaffee bewirkt bei mir verstärktes Schwitzen, aber weil ich so ein Kaffeeliebhaber bin, trinke ich den immer kalt... also ich brüh mir den auf und mache kalte Milch hinzu...quasi kalter MIlchkaffee, wie man ihn jetzt schon im Supermarkt kaufen kann...lecker, macht wach und ich schwitze nicht mehr als sonst :D prima also

ansonsten, Cola oder Energiedrinks - kein vermehrtes Schwitzen, alles wie sonst auch

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Beitrag von ernesto »

Ich selber glaube auch dass Kaffee (warm bzw heiss...kalt trink ich ihn nie)den schweissfluss bei mir anregt. Auch mein Bruder hat das beobachtet und auch sein Kollege hat es von sich aus behauptet. beide haben hh.

Benutzeravatar
Ellis
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 533
Registriert: 21.Apr 2008, 11:58
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Wien

Beitrag von Ellis »

ernesto, ich glaub ich beneid dich grad irgendwie XD :roll: Ich kenn keinen in meiner Umgebung der auch hh hat. :?

ich trinke keinen Kaffee, aber Tee und heute als ich heissen/warmen Tee getrunken hatte, habe ich auch stark geschwitzt, bzw. ich habe vorher schon geschwitzt und es kann sein das es dadurch auch stärker geworden ist, schwächer geworden ist es auf jeden Fall nicht während ich den Tee getrunken hatte.

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Beitrag von ernesto »

@Ellis

Ja es ist schon angenehm wenn man mit jemanden sprechen kann der ähnliche Probleme hat. Mit meinem Bruder spreche ich mich sehr oft ab, nur sind seine Probleme halt dann doch wieder anders. Schon auch hh axillär hat er aber bei ihm wirkt alcl zumindest noch und er riecht auch nicht so streng wie ich...vermutlich weil alcl bei ihm sehr gut anschlägt. (trägt es quasi nur wöchentlich bzw. alle 2 wochen auf und das genügt)

Nur: bei mir wars früher ähnlich wie bei ihm bis sich die ganze Sache dann total verschlimmert hatte...ich hoffe wirklich das bleibt ihm erspart.

Welchen tee hast du denn getrunken? Lindenblütentee zb ist schweissanregend..weiss nicht wies bei anderen sorten aussieht.

Benutzeravatar
Ellis
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 533
Registriert: 21.Apr 2008, 11:58
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Wien

Beitrag von Ellis »

Haben deine Eltern/Grosseltern irgendwo auch hh (gehabt)? Ich mein, wenn das ihr beide habt, kann es doch so gut wie nur genetisch bedingt sein, oder? Ist dein Bruder jünger? Ich hoffe auch, das es bei ihm nicht schlimmer wird.

Blutorangentee ^^ :)

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Beitrag von ernesto »

Ja mein Vater soweit ich weiss axillär wie wir. Kann also schon sein dass es genetische Ursachen hat. Ja mein Bruder ist jünger.

Blutorange ist doch gesund :P

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von Schweißbrille »

Das Problem bei mir bei Tee ist immer, dass er heiß ist... Heiße Sachen gehen bei mir dann schon grundsätzlich gar nicht. Zumindest ist das der Grund, warum Salbeitee bei mir immer denkbar schlecht wäre - etwas heißes zu trinken, um weniger zu schwitzen, erscheint mir stets zu paradox.
Salbei-Eistee. Das wäre toll. :D

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1450
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Beitrag von Simse »

Also ich glaub am Koffein (zumindest in normalen Mengen) liegts bei mir nich. Ich kann einfach nix Heißes trinken, da verlauf ich ganz egal ob Kaffee, Tee oder sonstwas.

Ã?brigens OT: meine Brüder schwitzen an den Händen auch was stärker. Aber das is nur feucht, kein Vergleich zu mir...
Bild

Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Beitrag von jul*E*zZ »

Schweißbrille hat geschrieben:Salbei-Eistee. Das wäre toll. :D
:lol: ist ja mal ne Idee, das werd ich mir machen...bisschen Süße mit rein...weil mittlerweile kann ich heißen Salbie Tee nit mehr trinken... da schwitz ich ja noch mehr jetzt zu den heißen Tagen...

OT: ich habe auch Freundinnen mit HH, allerdings "nur" axillär und nicht überall... beiden hatten mich damals auf Perspirex und so gebracht...:)

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von Schweißbrille »

Ich glaub, ich probier das auch mal. Einfach eine Kanne Salbeitee kochen und dann ab in den Kühlschrank.

Was Koffein betrifft: Interessant, dass alle eigentlich davon berichten, dass es vielmehr um die Hitze geht als um das Koffein im Kaffee. Ich bin mir da uneins, ob Koffein schweißtreibend ist. Insgesamt aber hab ich gelegentlich den Eindruck gehabt, generell weniger geschwitzt zu haben, wenn ich kein Koffein in mir hatte.
Was ich aber an sich weiß: Besser gehts mir eigentlich, wenn ich die Finger davon lasse. Ich habe mir so oft gesagt: So, ab jetzt trinkst du höchstens noch alle drei Tage koffeinhaltige Getränke. Dann wurde es jeden Tag ein Pott Kaffee, dann jeden Tag zwei, dann wurde der Koffeingehalt höher, dann kam noch die eine oder andere Cola dazu... Und dann bin ich an dem Punkt wie jetzt, wo ein Entzug sehr eklig ist. http://www.wissenaktiv.de/de/tiplt994.htm - so ungefähr gehts mir.
Ihre letzte Tasse Kaffee tranken Sie vor etwa 12, vielleicht auch 24 Stunden. Nun haben Sie unerklärliche Kopfschmerzen, leiden unter Erschöpfung und Energieverlust. Sie sind müde, schläfrig und können sich schlecht konzentrieren. Eventuell sind Sie reizbar, unzufrieden und leicht depressiv. Wenn Sie lernen, so haben Sie das Gefühl, keinen klaren Gedanken fassen zu können.

Benutzeravatar
Ellis
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 533
Registriert: 21.Apr 2008, 11:58
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Wien

Beitrag von Ellis »

@ernesto

Dachtest du ich trinke einen ungesunden Tee? :mrgreen: :mrgreen:


Hmm .. na zum Glück bin ich nicht Koffein-süchtig. Habe überhaupt, keine der allgemein-vertreteten Süchte ^^ darüber bin ich froh :wink:

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1450
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Beitrag von Simse »

Ich denke Koffein allein reicht bei mir nich - verstärkt aber die Sache: Cola kann ich ohne Probleme trinken, aber Kaffee macht das Schwitzen schlimmer als z.B. Tee.
Bild

Benutzeravatar
Ellis
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 533
Registriert: 21.Apr 2008, 11:58
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Wien

Beitrag von Ellis »

Ich trinke fast üüüberhaupt nie Cola .. aber wenn ichs mal trinke, merke ich auch nicht wirklich, dass ich stärker schwitze :|

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Beitrag von Schweißbrille »

So - ich bin jetzt wieder "runter". Ich war zwar nicht gerade süchtig, aber bei zwei bis drei großen Bechern Kaffee am Tag (wo teilweise nicht gerade mit dem Kaffeelöffel gegeizt wurde) und diversen Cola, ist schon klar, dass sich nach vier Monaten eine immense Gewöhnung im Körper einstellt.

Am 14. habe ich das letzte Koffein getrunken. Der erste Tag danach war furchtbar. So ab Mittags wurde es ganz schlimm. Nur da gesessen, Kopfschmerzen gehabt, nicht konzentrieren können, schlechte Laune, beinah depressiv. Die Aktivität stieg bald wieder, Laune und körperliches Wohlbefinden aber bis etwa Sonntagnachmittag nicht. Und Schweißausbrüche waren dabei - zum Teil richtig ekliger Nachtschweiß. Seit Montag diese Woche wurde es wieder besser und so langsam bin ich wieder ganz bei mir, die Laune ist auch wieder besser. Wusste gar nicht, dass so ein Koffeinentzug so eklig ist - ist ja eine ganz normale, frei verkäufliche Angelegenheit.

Aber - was jetzt auch wieder mehr mit dem Forum zu tun hat - ich habe den Eindruck, dass ich durch den generellen Verzicht auf Koffein derzeit insgesamt weniger die Tendenz zum Schwitzen habe. Gelegentlich ist das Gefühl da, stark zu schwitzen, dabei tu ich es in dem Augenblick kaum.

Mal schauen, ob ich es jemals hinbekomme, den Vorsatz einzuhalten, nur noch maximal drei Tage die Woche Kaffee zu trinken. Aber erstmal gibts jetzt noch eine Weile gar keinen.

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Beitrag von Dedee »

Seit ich mit der Schule fertig bin hab ich keinen Kaffee mehr getrunken.
Ergebniss: Weniger Schwitzen und keine Bauchschmerzen :D

Benutzeravatar
atom
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 16.Jun 2008, 22:32
Geschlecht: Männlein

Re: Hyperhidrose und Koffein

Beitrag von atom »

Also jetzt in der Klausurphase und die Wochen davor habe ich exzessiv Koffein(-tabletten) konsumiert. Teilweise morgens gleich mal 700mg vor einer Klausur, wenn ich die Nacht keine Zeit zum Schlafen hatte. Denke nicht, dass es einen starken Einfluss auf das Schwitzen hatte. Eher die Übermüdung.

Hab das jetzt zum Glück erst mal absetzen können.

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Hyperhidrose und Koffein

Beitrag von Schweißbrille »

atom hat geschrieben:Teilweise morgens gleich mal 700mg vor einer Klausur
Wow, und ich mach mir Sorgen über meine zwei bis drei Becher Kaffee am Tag und manchmal Cola dazu... :shock:

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Hyperhidrose und Koffein

Beitrag von knorki »

Ick hab' vorhin 'ne Koffein-Tablette zu mir genommen. 0,2g Koffein!
Schwitze aber nicht...
Und davor & danach auch viel Cola (light) getrunken.
Trinke eigentlich jeden Tag viel Cola. Schon so 1-1,5L am Tag. Bei mir erhöhrt sich dadurch nicht das Schwitzen, bzw. wird dadurch auch nicht ausgelöst.
Hab' aber auch schon mal gelesen, dass Koffein Scheißausbrüche fördern soll.

Ich hab' sogar gelesen, dass 300mg Koffein die Ängstlichkeit steigern kann!
Quelle: http://www.kaffee-wirkungen.de/einfluss ... hkeit.html
MfG aus Berlin

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1489
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Hyperhidrose und Koffein

Beitrag von Schweißbrille »

Wie ist das eigentlich bei Euch Kaffeekonsumenten? Treibt das den Schweiß aufgrund der Hitze nur unmittelbar nach dem Konsum an? Ich hab beispielsweise heute gegen zehn zwei Becher Kaffee geleert gehabt und bin dann um halb eins los. Resultat: Nach kurzer Zeit ein massiver Schweißausbruch... Habt Ihr sowas auch oder liegen die Schweißausbrüche bei mir jetzt wohl eher am Stress? Ich weiß, Hellsehen kann hier keiner, aber mich interessieren mal Erfahrungswerte...

Was ich gerade noch sah:
knorki hat geschrieben:Hab' aber auch schon mal gelesen, dass Koffein Scheißausbrüche fördern soll.
Was für Ausbrüche? :suspect: Wobei Kaffee bei mir auch oft auf den Darm geht. Aber das hat mit HH nichts zu tun.

Antworten