Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Tanja W.
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 14.Jun 2019, 21:19
Geschlecht: Weiblein

Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von Tanja W. » 02.Jul 2019, 9:04

Hallo,
ich habe mich jetzt in diesem Forum angemeldet, da ich mit meinem Iontophorese-Gerät im Moment nicht wirklich klar komme und erhoffe mir dadurch Hilfe.

Ich habe mit der Iontophorese im September 2018 begonnen. Nachdem ich extrem an Hyperhidrose an Händen und Füßen als auch unter den Achseln leide und das bereits seit ich denken kann, war das nochmal ein Versuch um eventuell davon loszukommen. Wenn ich auch nicht so richtig daran glaubt.

Das Gerät hat mich jedoch eines besseren belehrt und es dauerte keine 7 Tage, dass ich eine extreme Besserung spürte. Ich war begeistert!

Ich verwendete dieses Gerät nach Vorschrift. Ich achtete peinlichst darauf, dass ich die einzelnen vorgegebenen Schritte auch genau einhalte. Und es war einfach unglaublich. Nach 14 Tagen waren meine Hände und Füße extrem trocken. Ich konnte endlich einmal Schuhe anziehen ohne dass ich klatschnasse Socken darin hatte, konnte ohne Hemmungen die Hand geben. Ich war quasi ein neuer Mensch. Ausser dass ich ab jetzt meine Hände und Füße eincremen musste, da sie sehr trocken waren, habe ich meinen neuen Zustand absolut genossen.

Ich wurde aufgeschlossener und im Sport konnte ich nun auch ohne Hemmungen an Geräte fassen oder bei bestimmten Übungen meine Sportschuhe ausziehen. Es war kaum zu Glauben, aber es funktionierte. Bis vor 4 Wochen.

Ich war im Urlaub und hatte, um die Behandlung nicht zu unterbrechen, das Iontophorese-Gerät mit Zubehör mitgenommen. Als ich wieder Zuhause war, wurden meine Hände und Füße immer feuchter und nach ca. 3 Tagen waren alles wieder wie vor der Behandlung. Triefend nasse Hände und nasse Füße. Ich war fix und fertig. Für mich brach eine Welt zusammen.

Und das schlimmste war, dass ich nicht wusste warum. Ich hatte die Behandlung nicht unterbrochen, alles so gemacht wie immer. Ich benutzte das Gerät immer an den Händen mit 7 mA und an den Füßen mit 12 mA. Unter dieser Einstellung haben Hände und Füße den Strom wahrgenommen ohne dass es schmerzte. Da mir durch diese Behandlung oft die Haut an den Fingerspitzen sowie an den Zehen rissig wurde, musste ich öfters mit Vasiline nachhelfen damit es nicht so brannte.

Nachdem ich dann mein Leid bei meiner Fußpflege geklagt hatte, sagte sie mir ich solle auf jeden Fall dranbleiben und weitermachen. Es würde sich wieder einstellen. Ich sollte doch aber das Gerät höher stellen, wenn ich es aushalten könnte und wieder von vorne beginnen. Das hat tatsächlich geklappt. Ich benutze das Gerät im Moment wieder täglich für 15 min, jeweils Hände und Füße. Allerdings an den Händen mit 16 mA und an den Füßen mit 19 mA.

Das Problem ist jetzt aber, dass dieses extrem Schmerzhaft ist und mir nun die Finger noch stärker aufplatzen.
Aber ich habe so panische Angst, dass die Wirkung plötzlich wieder nachlässt, dass ich das aushalte. Wenn auch 15 min unter diesen Umständen sehr, sehr lang sein können.

Vielleicht kann mir jemand sagen, ob das normal ist, oder ob ich evtl. doch etwas falsch mache.
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße
Tanja

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 262
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von schwitzen_com » 02.Jul 2019, 11:46

Tanja W. hat geschrieben:
02.Jul 2019, 9:04
Ich benutze das Gerät im Moment wieder täglich für 15 min, jeweils Hände und Füße. Allerdings an den Händen mit 16 mA und an den Füßen mit 19 mA.

Das Problem ist jetzt aber, dass dieses extrem Schmerzhaft ist und mir nun die Finger noch stärker aufplatzen.
Aber ich habe so panische Angst, dass die Wirkung plötzlich wieder nachlässt, dass ich das aushalte. Wenn auch 15 min unter diesen Umständen sehr, sehr lang sein können.
Ich würde Dir folgendes empfehlen:
  • 4 x pro Woche eine abendliche Anwendung über 15 Minuten
  • Pulsstrom am oberen Ende Deines persönlichen Komfortbereichs (also kurz vor "Schmerzen")
  • über Nacht; intensives Cremen mit einer hochwertigen fett/öl-haltigen Haut-/Heil- oder Palliativcreme
  • während der Therapie; intensives Cremen mit einer sehr fettigen Schutzcreme wie Vaseline
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Tanja W.
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 14.Jun 2019, 21:19
Geschlecht: Weiblein

Re: Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von Tanja W. » 09.Jul 2019, 7:19

Vielen Dank für den Tip. Ich werde es versuchen. Allerdings ging ich in der Zwischenzeit mit meiner Einstellung vom Gerät drastisch runter. Hände im Moment bei 11 und Füße bei 13 mA. Die Schmerzen waren mir einfach zu heftig. Soll ich trotzdem auf Pulsstrom wechseln, obwohl dieser angeblich nicht so gut wirkt ?

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 262
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von schwitzen_com » 09.Jul 2019, 9:02

Ja, bitte. Welches Iontophoresegerät benutzen Sie denn überhaupt?
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Tanja W.
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 14.Jun 2019, 21:19
Geschlecht: Weiblein

Re: Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von Tanja W. » 09.Jul 2019, 14:39

Hallo Herr Bellweg,

ich benutze das Saalio Iontophorese Gerät. Hab es bei Ihnen gekauft bzw. gemietet, da ich nicht wusste, ob es bei mir überhaupt anschlägt.
Am Anfang war ich total begeistert, da es super funktioniert hat.
Aber ich werde es auf jeden Fall mal so ausprobieren, wie Sie mir empfohlen haben.

LG
Tanja

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 262
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Behandlung mit dem Iontophorese Gerät seit Sept. 18

Beitrag von schwitzen_com » 10.Jul 2019, 9:11

Ja, bitte. Und unbedingt…
  • über Nacht; intensives Cremen mit einer hochwertigen fett/öl-haltigen Haut-/Heil- oder Palliativcreme
  • während der Therapie; intensives Cremen mit einer sehr fettigen Schutzcreme wie Vaseline
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Antworten