Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
ICE-BEAR
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 5
Registriert: 12.Mai 2016, 16:37
Geschlecht: Männlein

Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von ICE-BEAR » 19.Mai 2016, 18:09

Hallo ich habe mich hier mal angemeldet in der Hoffnung auch Anderen helfen zu können.

Kurz zu mir:

Ich bin 54 Jahre und leide seit meiner Pubertät an übermäßigen schwitzen am ganzen Körper.
Schon seit frühester Jugend war es so, das wenn ich zu jemanden ins Auto gestiegen bin die Fensterscheiben auf meiner Seite ruck zuck völlig beschlagen waren, während die Fahrerseite kein Stück beschlagen war und dieses Phänomen war völlig Fahrzeugtyp unabhängig.
Mit zunehmenden Alter wurde das schwitzen immer schlimmer.
Seit ca 20 Jahren meide ich körperliche Arbeit wie die Pest weil ich nach 15 Minuten bei 21 Grad Zimmertemperatur schwitze wie ein Boxer in der 12 Runde und das mit puterrotem Kopf.
Körperliche Arbeit war nur bei + 5 Grad Außentemperatur im dünnen Pullover auszuhalten.

So und jetzt bin ich durch Zufall auf eine Aminosäure gestoßen die das Problem komplett außer Gefecht gesetzt hat.

Ursprünglich habe ich ein Präparat gesucht womit ich meinen Blutdruck senken kann ohne Nebenwirkungen.
Ich habe natürlich vom Arzt einen Blutdrucksenker verschrieben bekommen der den Blutdruck auf Normalwerte senkt, aber das übermäßige schwitzen ist geblieben.
Derzeit nehme ich folgende Kombination morgens auf nüchternem Magen L- Arginin 2000mg + L-Citrullin Malat Pulver 1,5g die selbe Dosis noch einmal am spätem Nachmittag.
Beide Präparate kosten so gut wie nichts (Ebay).

Für das nicht schwitzen ist in erster Linie das L-Citrullin Malat verantwortlich !!!

Mit diesem Präparat bin ich bei + 26 Grad im Schatten Knochen trocken !

Selbst wenn ich jetzt bei dem schönen Wetter mein Auto in der prallen Sonne stehen lasse dann habe ich eine Innentemperatur von ca + 45 Grad die mir absolut nichts ausmacht, es ist warm aber ich schwitze nicht. :thumb:
Früher habe ich gedacht ich ersticke gleich, es war einfach nicht zum aushalten und das Wasser lief in Strömen.
Ich musste früher schon bei + 10 Grad Außentemperatur die Klimaanlage einschalten.
Das ist zum Glück jetzt alles vorbei und das ohne Nebenwirkungen ! :grpwave:
Ich habe mal meiner Frau 1,5g L-Citrullin Malat verabreicht und die friert inkl. Gänsehaut bei + 24 Grad im Schatten.
Das muss natürlich keine Allgemeingültigkeit haben aber ich kann euch nur anraten das mal zu probieren, über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

Hier noch zwei Links zur Info.

http://edubily.de/2014/08/l-citrullin/

http://aminosäure.org/aminosaeuren/l-arginin/

Viel Glück

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von Sammy » 22.Mai 2016, 9:11

Hallo ICE-BEAR,

ich freue mich sehr, dass nach langem mal wieder was positives hier im Forum zu finden ist, und v.a. freue ich mich für dich, dass du endlich was gefunden hast, das dir hilft!

Ich finde es super, dass du deine Erfahrungen hier teilst und werde mich gleich mal damit auseinandersetzen, das Timing mit bevorstehendem Sommer ist natürlich genial :D

Arginin und auch Citrullin sind mir nicht ganz unbekannt. Citrullin habe ich als Booster für Arginin in Erinnerung, ich kann mich aber auch irren. Arginin selbst habe ich hier auch bzgl Sport. Was mich jetzt interessiert, nimmst du das Citrullin "nur" um deinen Blutdruck zu senken?
Oder ist es vielmehr so, dass es direkt auf dein Schwitzen wirkt, unabhängig vom Blutdruck?
Beispielsweise habe ich keine Blutdruckprobleme die mein Schwitzen verursachen, kenne aber den Effekt dass ein niedriger Blutdruck das Schwitzen mindert (Arginin, Beta-Blocker etc.).
Wie ist es bei dir, wenn du Argingin weglässt und nur noch Citrullin nimmst?

Viele Grüße
Sammy

ICE-BEAR
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 5
Registriert: 12.Mai 2016, 16:37
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von ICE-BEAR » 23.Mai 2016, 18:34

Hallo Sammy.
mein schwitzen hat nichts mit meinem Blutdruck zu tun, auch wenn dieser normal war habe ich wie verrückt geschwitzt, besonders bei hoher Luftfeutigkeit,
Das schwitzen hat schlagartig mit der Einnahme von L-Citrullin Malat aufgehört.
Mit Arginin hat das jetzt nichts zu tun.

Gruß

ICE-BEAR

maho
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 26.Mai 2016, 19:04
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von maho » 29.Mai 2016, 10:00

Hallo ICE-BEAR,

super das du für dich ein Mittel gefunden hast das bei Dir funktioniert.
Ich selbst habe schon viele Dinge ausprobiert die nicht wirklich geholfen haben und bin für neue Hinweise/Lösungsvorschläge immer dankbar,
daher würde ich auch gern das L-Citrullin Malat ausprobieren.
Du hast geschrieben das dass Schwitzen bei dir schlagartig aufgehört hat. Also wortwörtlich schlagartig oder hat es ein paar Tage gedauert? Das wäre ein Traum :)
Kannst du mir bitte sagen welches L-Citrullin Malat du genau gekauft hast, ich möchte gern das gleiche verwenden. Ist es das für 5,15€ 250Gramm?
Vielen Dank.

Gruß
Maho

ICE-BEAR
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 5
Registriert: 12.Mai 2016, 16:37
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von ICE-BEAR » 29.Mai 2016, 12:12

Hi Maho,
also wenn ich mich recht erinnere war es sofort, kann aber auch erst am Folgetag gewesen sein das ich schlagartig nicht mehr geschwitzt habe.
Ich hatte es ja für einen ganz anderen Zweck eingenommen und gar nicht damit gerechnet das es das schwitzen stoppt.
Inzwischen nehme ich es seit drei Wochen zusammen mit 2 x L-Arginin zu je 1000mg ein und habe seit dem nicht einmal wieder geschwitzt.
Auch 45 Grad im Auto machen mir nichts mehr aus, es ist warm aber ich schwitze nicht.
Sobald die Temperatur bei 21 Grad und die Luftfeuchtigkeit über 40% war lief mir vorher die Soße.
Heute machen mir selbst 27 Grad und 70 % Luftfeuchtigkeit nichts mehr aus.
Das war vorher undenkbar.

L-Citrullin Malat Booster 500 g Citrullin Pulver
http://www.ebay.de/itm/L-Citrullin-Mala ... SwYmZXH5PJ

Details zu L-Arginin HCL 500 Tabletten Big Pack XL - Vegan!
http://www.ebay.de/itm/311540341024?_tr ... EBIDX%3AIT

Derzeitige Dosierung vor den Malzeiten

L-Citrullin Malat 1,5g 1 x Morgens und 1 x Spätnachmittag

2 x L-Arginin zu je 1000mg 1 x Morgens und 1 x Spätnachmittag

ICE-BEAR
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 5
Registriert: 12.Mai 2016, 16:37
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von ICE-BEAR » 29.Mai 2016, 12:18

Ich wäre Dir dankbar wenn Du kurz eine Rückmeldung bezüglich der Wirkung bei Dir machen könntest.

Hoffendlich wirkt es bei Dir so gut wie bei mir, ich habe vorher auch 20 Jahre gelitten.

Gruß

ICE-BEAR

maho
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 26.Mai 2016, 19:04
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von maho » 29.Mai 2016, 17:32

Hey ICE-BEAR,

danke Dir für die schnelle Antwort.
Ja klar, ich werde auf jeden Fall ein Rückmeldung geben ob es bei mir wirkt oder auch nicht.

Gruß
Maho

Melina
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 32
Registriert: 22.Mai 2016, 16:45
Geschlecht: Weiblein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von Melina » 29.Mai 2016, 21:07

Hallo,

ich habe bisher auch schon sehr vieles ausprobiert und bin allmählich ratlos was mir noch helfen kann.
Daher war ich auch sehr froh als ich den Tipp hier gelesen hab und habe mir sofort alles bestellt um es aus zu probieren. Ich muss aber leider sagen dass es bei mir einen gegenteiligen Effekt hatte.
Nachdem ich das Zeug genommen hatte (nur die halbe Dosierung wie oben beschrieben) hab ich an diesem Tag wesentlich mehr geschwitzt als sonst.
Habe dann mal genauer im Netz gesucht und diesen Effekt auch bei den Leuten wieder gefunden die L-Citrullin wegen des Trainings nehmen. Auch die schwitzen mehr. :|
Aber super dass es bei dir geklappt hat! Man muss eben dran bleiben.

Viele Grüße

Kopa
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 23.Mai 2016, 19:09
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von Kopa » 30.Mai 2016, 11:11

Moin zusammen, ich bin neu in diesem Forum aber schon einige Zeit als "Stiller Leser" aktiv. Da unser allseits bekanntes Problem auch mich sehr stark einschränkt, versuche ich natürlich alles Mögliche um dieses zu beseitigen.

Ersteinmal Herzlichen Glückwunsch dass, das Citrullin bei dir so gut geholfen hat und ich hoffe sehr für dich, das es weiterhin gut hilft. :D

Leider hat es bei mir, ebenfalls wie bei Melina den gegenteiligen Efekt erzielt. Nach der Einnahme hatte ich regelrecht Hitzeschübe :( ...was eventuel durch die bessere Durchblutung kommt?


Trotzdem vielen Dank für den Tipp vieleicht gibt es ja noch andere die Ihr Problem damit beseitigen können. :thumb:

JohnMcClane
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 18.Jun 2018, 12:02
Geschlecht: Männlein

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von JohnMcClane » 23.Jun 2018, 10:20

Hallo zusammen,

ich bin ein Neuling in diesem Forum. Übermäßiges Schwitzen plagt mich schon seit meiner Jugend. Ich habe das Gefühl, dass es über die Jahre schlimmer geworden ist. Jetzt bin ich Mitte Dreißig und schon manchmal verzweifelt. Meine Oma geht auf die 90 zu und schwitzt wie verrückt, das muss also eine erbliche Sache sein. Die Schilddrüse wurde mal gecheckt. Ich hatte sogar eine leichte Unterfunktion und nehme seit Jahren 75 Mykrogramm Thyroxin.

Bei mir ist es insbesondere das starke Schwitzen am Kopf, das mich plagt. Bei kleinen Anstrengungen perlt mir schon der Schweiß auf der Stirn. Beim leichten Sport läuft es dann in Strömen, während andere Sportkollegen noch nicht mal einen Tropfen „vergießen“.

Auch stressige Situationen können einen spontanen Schweißschub auslösen. Wenn ich merke, dass es losgeht, kommt natürlich die Panik, dass alle sehen, dass ich ohne ersichtlichen Grund (20 Grad, keine körperliche Aktivität, leichte Kleidung) plötzlich furchtbar anfange zu schwitzen. Das macht es dann umso schlimmer - viele von euch kennen das wahrscheinlich. :sweat:

Immer häufiger versuche ich daher bestimmte soziale Kontakte zu vermeiden - z. B. bei 30 Grad bei jemandem daheim hocken. Auf der Arbeit geht’s, da habe ich das Glück, dass es eine Klimaanlage gibt.

Am restlichen Körper schwitze ich verhältnismäßig wenig bzw. normal. Füße und Hände sind kein Problem, auch Achseln habe ich gut im Griff. Oberkörper und Rücken schon etwas stärker, aber der Kopf ist mit Abstand das schlimmste. :sweat:

Seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit und will jetzt meine Erfahrungen auch mal teilen. Ich habe schon verschiedene Dinge gegen das Kopfschwitzen versucht. Aluminiumchloridlösung bringt wenig, da ich es nur auf der Stirn oder im Nacken anwenden kann, das schwitzen aber den ganzen Kopf betrifft. Außerdem soll es ja angeblich ungesund sein, daher bin ich wieder davon abgekommen. :kA!:

Vagantin habe ich natürlich auch mal ausprobiert. Es scheint auch ein bisschen zu helfen, aber die Nebenwirkungen sind übel. Ich bekam starkes Herzklopfen und einen furchtbar trockenen Mund. Insgesamt keine wesentliche Verbesserung, die das als Dauermedikation rechtfertigen würde. :|

Mit Salbeitee oder so etwas habe ich es gar nicht erst versucht. Das ist nach meiner Meinung eher etwas für leichte Fälle und für Starkschwitzer keine echte Option.

Den Tipp von ICE-BEAR habe ich erst kürzlich entdeckt und werde das natürlich mal ausprobieren, auch wenn mir der Glaube daran sehr schwer fällt. Wenn ich zumindest den "Bio-Prozess" dahinter verstehen könnte, warum das das Schwitzen reduzieren soll. Es scheint keine allgemeinwirksame Methode zu sein, sonst hätte sich das natürlich schon durchgesetzt und dieses Forum wäre überflüssig. Trotzdem scheint es ja bei ICE-BEAR aus irgendeinem Grund zu wirken und vielleicht wirkt es ja aus dem gleichen Grund auch bei anderen Menschen. :?:

Daher vielen Dank an ICE-BEAR fürs Teilen! :dankeschoen:

Ich werde es, wie gesagt, in den nächsten Wochen mal ausgiebig testen und dann hier wieder einen Bericht schreiben.

Hat gut getan, hier mal ein bisschen was niederzuschreiben. Danke fürs Mitlesen!

Viele Grüße und "Kopf hoch" an alle Geplagten! :care:

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 255
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Erfolg mit L-Citrullin Malat gegen Hyperhidrose

Beitrag von schwitzen_com » 25.Jun 2018, 13:21

Selber Kopf hoch ;)
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Antworten