Jaborandi Percantan

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille

Antworten
Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Jaborandi Percantan

Beitrag von Ellen » 01.Mai 2013, 22:03

Hall,

ich probiere seite zwei Wochen Jaborandi Percantan Tropfen aus.
Kurze Beschreibung:
Jaborandi Pentarkan®S wird bei der Behandlung verstärkter Schweißbildung verschiedener Ursachen eingesetzt. Es eignet sich bei generell vermehrtem Schwitzen wie auch bei lokalisierten Formen, z. B. an den Händen oder in den Achselhöhlen, sowie bei zeitlich begrenzten Formen wie Morgen- oder Nachtschweiß. Auch bei Schweißausbrüchen während
der Wechseljahre wirkt Jaborandi Pentarkan®S regulierend.

Naja, ich nehme die Tropfen dreimal am Tag (5 Tropfen), es schmeckt sehr stark nach Alkohol, ist ja auch klar bei 60 %.
Es hat sich bei mir leider nichts gebessert eher verschlechtert. Ich schwitze viel stärker als sonst. Es wird auch gesagt, dass es sich erstmal verschlimmert, ob das nun wirklich an dem Zeug liegt, kann ich nicht sagen. Allerdings will ich die Therapie auch nicht abbrechen ich denke hier kann man erst nach mehreren Monaten sagen, ob es einen Nutzen gebracht hat oder.

Mal sehen, ob es etwas bringt Ich werde berichten.

Viele Grüße
Ellen

Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von Ellen » 02.Mai 2013, 13:06

Sorry, die Überschrift sollte heißen Jaborandi Pentarkan!

der_messias
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 52
Registriert: 27.Dez 2008, 18:33
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von der_messias » 02.Mai 2013, 15:21

Vor acht Jahren mal ausprobiert, hat nix gebracht.

Ist afair ein homöopathisches Medikament. Da es sich bei generalisierter HH aber höchstwahrscheinlich um ein Überreaktionsproblem handelt wird man dieser nur mit harten Medikamenten beikommen. So Sachen wir Sormodren und Vagantin wirken ja auch. Nur sind die Nebenwirkungen meistens knallhart.

DaniDan
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 77
Registriert: 03.Okt 2012, 14:33
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von DaniDan » 02.Mai 2013, 17:06

Hallo zusammen.

Ich halte generell nicht viel davon, Medikamente zu nehmen - es sei denn es ist unbedingt notwendig und quasi unumgänglich, weil ich krank bin.
Ansonsten vermeide ich jede Art von Tabletten, Tropfen und Kapseln :) Wegen meiner HH war ich zwar schon einmal kurz davor, ebenfalls Tropfen auszuprobieren, habe mich dann aber im letzten Moment dagegen entschieden (ich hatte das Zeug quasi schon zur Kasse getragen und dann auf dem Absatz kehrt gemacht :D). Wenn ich aber eure Beiträge hier so lese bin ich ganz froh, dass ich es nicht doch ausprobiert habe.

Grüße,
Dan

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von Schweißbrille » 04.Mai 2013, 12:02

der_messias hat geschrieben:Nur sind die Nebenwirkungen meistens knallhart.
"Meistens" finde ich auch knallhart ausgedrückt. Ich nehme nun wirklich schon viele Jahre Sormodren mit recht wenigen Pausen und habe nur wenige Probleme mit Nebenwirkungen. Aber natürlich ist das immer eine individuelle Geschichte und es gibt viele, die es nicht gut vertragen. Aber ich würde es immer auf einen Versuch ankommen lassen.
DaniDan hat geschrieben:Ich halte generell nicht viel davon, Medikamente zu nehmen - es sei denn es ist unbedingt notwendig und quasi unumgänglich, weil ich krank bin.
Hyperhidrose IST eine Krankheit.

der_messias
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 52
Registriert: 27.Dez 2008, 18:33
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von der_messias » 14.Mai 2013, 14:25

Schweißbrille hat geschrieben:Ich nehme nun wirklich schon viele Jahre Sormodren mit recht wenigen Pausen und habe nur wenige Probleme mit Nebenwirkungen.
Da bist du wirklich zu beneiden. Bei mir hat Sormodren (und später auch Belladonnysat) auch nach 3 Tagen super gewirkt, aber am fünften Tag hat mich der Zombieeffekt und die Mundtrockenheit so dermaßen aus den Socken gehebelt, dass ich sofort wieder abgesetzt habe. Ein zweiter Anlauf Wochen später verlief genauso.

Wenn man hier liest, dann schreiben viele bei Dauereinnahme von (starken) Nebenwirkungen. Kann natürlich sein, dass all die, welche keine (starken) Nebenwirkung haben, einfach nichts schreiben.

LiN
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 50
Registriert: 28.Mai 2008, 14:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von LiN » 30.Jun 2013, 20:49

Irgendwas Neues?

Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Percantan

Beitrag von Ellen » 04.Jul 2013, 22:33

Also mein Fazit nach drei Monaten Einnahme:
Es hat NICHTS gebracht, leider.

Gruß

Antworten