Wer hat Erfahrung mit "Tegretal" gegen Hyperhidrose?

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille

Antworten
ottelli
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 13
Registriert: 13.Mai 2010, 10:14
Geschlecht: Männlein

Wer hat Erfahrung mit "Tegretal" gegen Hyperhidrose?

Beitrag von ottelli » 28.Mär 2013, 13:31

:mmh: Hallo und guten Tag!
Auf der ständigen Suche und Ärztebefragungen, nach geeigneten Medi gegen unsere Schwitzerei, hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem Neurologen bez. einer Schweißreduktion.
Er gab den unverbindlichen Rat, es mit einem total außergewöhnlichem Medi, mit "Tegretal" zu versuchen.
Sofort startete ich wieder als "Versuchskaninchen" und probierte es mit einer sehr geringen Menge, als Saft, aus.
Es half ein wenig, möchte aber keine größeren Dosen einnehmen, bevor ich mehr über eventuelle Nutzer erfahre.
Natürlich spricht Tegretal einen ganz anderen Wirkungskreis an. Aber das ist und war auch bei Sormodren der Fall.
Hier hätte ich gerne mal Rat von den Erfahrenen, hier im Forum.
MfG.
ottelli

T-Dogg
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 41
Registriert: 30.Aug 2009, 19:40
Geschlecht: Männlein

Re: Wer hat Erfahrung mit "Tegretal" gegen Hyperhidrose?

Beitrag von T-Dogg » 31.Mär 2013, 8:00

Tegretal wird manchmal eingesetzt, um Nebenwirkungen des Alkoholentzugs, darunter Unruhe und Schwitzen, zu mildern. Ich hab noch nie gehört, daß es bei Hyperhidrose eingesetzt wird, bin allerdings auch kein Neurologe. Prinzipiell hätte ich jedoch sehr viel Respekt vor Tegretal.

der_messias
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 52
Registriert: 27.Dez 2008, 18:33
Geschlecht: Männlein

Re: Wer hat Erfahrung mit "Tegretal" gegen Hyperhidrose?

Beitrag von der_messias » 04.Apr 2013, 12:37

Holla die Waldfee, ich bin ja eigentlich Medikamenten gegenüber immer positiv eingestellt, denn wer nicht wagt der nicht gewinnt.
Aber das Zeug sollte man wohl nicht unbedingt ohne ärztliche Begleitung einnehmen.

Auf der anderen Seite, wenns hilft, oder zumindest mit minimalen Nebenwirkungen akzeptable Wirkung erreicht wird :thumb:

Antworten