Sormodren

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille

Antworten
Hase81
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 28.Apr 2011, 11:22
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Hase81 » 29.Apr 2011, 11:12

Somotren gehört zu den Neuroleptika,eigentlich ist das ein Antiparkisonmittel mit dem Effekt,das es eben auch gegen das Schwitzen wirkt.Mein Arzt hat mir das anstandslos verschrieben.Mit Neuroleptika sollte man echt vorsichtig sein,wegen diesen Spätdyskinesen.Allerdings wird das bei einer geringeren Dosis villeicht nicht so auftreten.Da ich an der BorderlinePKs leide durfte ich schon eine verdammt miese Erfahrung mit Neuroleptika machen . :| machen,aber das wahr nicht Sormodren!!! Darum bin ich sehr vorsichtig mit solchen Medis!Auch verlasse ich mich nicht mehr unbedingt auf die Ärzte,sondern erkundige mich selber!Es sind Alles Erfahrungswerte! :x_x: ,denn Ärzte können sich auch irren,ich habe es schmerzhaft erleben müssen.Darum bringt so ein Austausch ,jedenfalls für mich mehr! Liebe Grüße von Hase! :care:

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sormodren

Beitrag von Sammy » 29.Apr 2011, 16:28

Ich bin mir da nicht so sicher, ob Sormodren in die Kategorie Neuroleptikum gehört. Sormodren ist ein Anticholinergika und dient m.E. nicht zur psychotropen Therapie. Und selbst bei Parkinson dürfte der Effekt wohl eher durch die Rezeptorblockade der Muskeln erreicht werden, anstelle einer psychotropen Wirkung.

Müsste ein Arzt mal beurteilen. Nach meinem Verständnis ist es kein Neuroleptikum.


Edit:
Umgekehrt solltest du jedoch bei Einnahme von Neuros mit Sormodren aufpassen, da es zu Nebenwirkungen kommen kann.

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 01.Mai 2011, 11:18

Sammy hat geschrieben:Ich bin mir da nicht so sicher, ob Sormodren in die Kategorie Neuroleptikum gehört. Sormodren ist ein Anticholinergika und dient m.E. nicht zur psychotropen Therapie. Und selbst bei Parkinson dürfte der Effekt wohl eher durch die Rezeptorblockade der Muskeln erreicht werden, anstelle einer psychotropen Wirkung.

Müsste ein Arzt mal beurteilen. Nach meinem Verständnis ist es kein Neuroleptikum.
Das muss kein Arzt beurteilen. Wäre es ein Neuroleptikum, müsste es zwingend draufstehen, tut es aber nicht.
Und Sormodren ist ein Mittel, das "Hyperhidrose" eindeutig als Indikation draufstehen hat - somit ist es kein reines Parkinson-Mittel, sondern eben auch eins gegen Hyperhidrose. Sonst wäre es eine Off-Label-Nutzung und nicht rezeptfähig.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Sormodren

Beitrag von Sammy » 02.Mai 2011, 8:55

@Schweißbrille:
Danke, schön dass das geklärt ist.

ergänzend vllt noch:
es war früher eine 'off-label-nutzung'. (cooler begriff, zuvor noch nicht gehört :) ), oder min eine grauzone.
ich erinner mich, dass Sormodren vor rund 15 Jahren ein reines Parkinson Mittel war. Es wurde immer mehr diskutiert, ob es für die Behandlung der HH auch zugelassen werden sollte. Viele Ärzte kannten die dortige Verwendung gar nicht und nur wenige haben es für HH verschrieben.
Die Schweissunterdrückung ist lediglich eine Nebenwirkung des Parkinsion-Medikamentes und wurde ebenso als Nebenwirkung in der Packungsbeilage aufgeführt.

mark
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 25
Registriert: 27.Jul 2009, 12:30
Geschlecht: Männlein
Kontaktdaten:

Re: Sormodren

Beitrag von mark » 11.Mai 2011, 11:44

Hallo zusammen,
nachdem ich mich eine ganze Weile nicht mehr gemeldet habe (bin nach der Sommerhitze abgetaucht) wollte ich jetzt mal meine Erfahrungen mit Sormodren mit euch teilen, nachdem ich sie ja nun schon etwas laenger nehme. Vorweg die Dosierung, von den 2 Tabletten gleichzeitig die ich am Anfang genommen habe, im Irrglauben damit auch doppelte Wirkung erzielen zu koennen, bin ich mittlerweile bei einer. Wirken tut die Tablette dann nach 1 bis anderthalb Stunden, und generell auch ziemlich gut. Da ich mittlerweile studiere und die Hoersaele bei uns in der Uni immer extrem heiß sind nehme ich immer eine Stunde vor Vorlesungsbeginn eine Tablette, in dem Wissen dass die Wirkung fuer mich bzw. bei mir (subjektiv) fuer 5 Stunden anhaelt. Dabei gibt es mal Tage an denen ich wirklich staubtrocken bin und dazu so gut wie garkeine Nebenwirkungen habe, und andere an denen ich trotzdem leicht schwitze und mit starker Mundtrockenheit und Muedigkeit zu kaempfen habe. Aehnlich sieht es mit sozialen Verpflichtungen aus, ich kann mittlerweile an guten Tagen sogar in der prallen Sonne sitzen (sofern es nicht gerade 35° ist), und nicht nur meine Stirn, sondern auch weniger stark betroffene Bereiche (unter den Armen z.B.) bleiben trocken. Ebenso gut wirkt es wenn ich mit meiner Freundin intim werde, wo ich vorher nach maximal 3 Minuten komplett nassgeschwitzt war habe ich jetzt auch nach laengeren Aktivitaeten hoechstens einen leichten Schweißfilm auf der Stirn, und was das fuer eine Erleichterung ist muss ich glaube ich keinem Betroffenen erzaehlen ;)
Wichtig ist dabei bei mir dass ich nach Einnahme der Tablette und vor dem Einsetzen der Wirkung nicht schwitze, da sich der Effekt sonst stark in Grenzen haelt, genauso wie ich nach super anstrengenden Sachen (Umzug in den 6ten Stock ohne Fahrstuhl bei 35°+ - letzten Sommer), natuerlich trotzdem komplett nassgeschwitzt bin. Das ist natuerlich generell nichts besonderes, nur schwitze ich danach auch noch den ganzen Tag komplett nach, waehrend Leute die nicht an HH leiden sich relativ schnell wieder erholen.

An Tagen wo ich morgens Uni und Abends irgendwas vor habe nehme ich auch mal 2 oder sogar 3 Tabletten wenn es ein komplett durchgeplanter Tag ist - aber wie auch schon frueher angemerkt, sind die Nebenwirkungen bei mir absolut human. Wobei ich mir natuerlich ob der moeglichen Folgeschaeden durch so exzessive Einnahme bewusst bin, deswegen versuche ich auch so oft wie moeglich keine Tablette zu nehmen, z.B. wenn ich weiß dass ich den ganzen Tag zuhause bin oder so. Trotzdem reicht eine 100er Packung Tabletten auch im Winter nicht laenger als maximal 5 Monate.

Alles in allem kann ich sagen dass sich mein Leben seit Sormodren stark gebessert hat. Ich bin weniger zurueckgezogen, versuche dem Sommer zu trotzen so gut es geht, habe weniger Panik wenn es im Winter wieder ueberall so furchtbar beheizt ist.
Weiterhin denke ich natuerlich immernoch ueber Alternativen nach, sei es jetzt Vagantin oder irgendwelche medizinischen Eingriffe, aber solange sich da nichts weltbewegendes tut ist bei einer generellen HH mit starker Auspraegung auf Stirn und Gesicht mMn Sormodren definitiv das Mittel der Wahl.


Allen die wie ich trotzdem jetzt bei steigenden Temperaturen wieder leicht Panik bekommen kann ich nur sagen: Verliert nicht den Mut! Wir alle haben schon einige Sommer ueberstanden, und wir leben ja ueberwiegend in Deutschland, da macht man sich meistens mehr Sorgen ueber hohe Temperaturen als eigentlich notwendig ;)

Beste Grueße,
Mark

Krokant
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 04.Apr 2011, 11:46
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Krokant » 11.Mai 2011, 13:09

Hiho,

dann geb ich auch gleich meine letzten Erfahrungen bekannt.
Habs vor kurzen mit Vagantin probiert, bin aber dann ziemlich schnell auf Sormodren umgestiegen, da hier bei mir die Wirkung mit nur einer VIERTEL Tablette ausreichend ist für ein paar Stunden.
Möglich, dass ich bei Vagantin mit einer Tablette zu wenig hoch dosiert habe, laut dem Forum hier nehmen manche Leute ja gleich 2-3 Tabletten auf einmal. So eine regelrechte "Tablettenreinschaufelei" wollt ich mir aber nicht antun.
Bin also mit Sormodren bis jetzt sehr zufrieden und kann (fast) Angstfrei in den Sommer starten... muss nur noch der Winterspeck wieder weg ;)
Einziger Kritikpunkt, ist aber wirklich fast schon lächerlich, ist, dass man die Bellanorm auch einfach so schlucken konnte, da sie einen leicht süßlichen Geschmack und diese grüne "Beschichtung" hatten. Gerade vorhin als ich 1/4 Sormodren mit viel Wasser schlucken wollte ist es kurz am Gaumen kleben geblieben... *bääääähhhhhh* extrem bitter und ekelhaft, also ohne zusätzliche Flüssigkeit, sprich nur so einfach schlucken schaff ich bei denen nicht.

Lg, Martin

überall
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 12.Jun 2011, 21:11
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von überall » 12.Jun 2011, 21:52

hallo!

ich bin 17 jahre alt und schwitze generell am meisten, nachdem ich in der schule die treppen raufgegangen bin (und das bis zu einer stunde danach noch!) und häufig im bus. dabei beginnt es immer auf der stirn (dass es ja jeder sehen kann :oops: ), dann breitet es sich meistens auf den nacken aus (haare dort und auf der stirn immer klatschnass) und trifft in weiterer folge den ganzen körper.

als ich es beim hautarzt einmal kurz nebenbei erwähnte, sagte er nur "da gibts nix gscheides dagegen, nur mittel wo man schläfrig wird und auch sonst viele nebenwirkungen hat"
vor kurzem hielt ich es einfach nicht mehr aus und bestand auf ein medikament. mein hautarzt wollte mir ursprünglich vagantin verschreiben, ein laut ihm ganz neues mittel (laut internet gibts den wirkstoff allerdings schon seit 1951 gegen HH!). leider gibt es vagantin in österreich nicht, bzw. nur importiert (wird also nicht von der kk bezahlt).
daher hat er mir sormodren verschrieben. ich habe mich online etwas schlau gemacht und war von den zu erwartenden nebenwirkungen nicht so angetan.. daher hat mir meine mutter aus der apotheke ein homöopathisches (Similasan tropfen gegen starkes schwitzen) und ein pflanzliches mittel (NoSweat Salbei-Kapseln) besorgt. die habe ich eine woche lang genommen, haben aber meiner meinung nach nicht gewirkt. die tropfen sollte man alle paar stunden nehmen, was ich in der schule leider nicht so gut realisieren kann...
gestern habe ich mit den sormodren begonnen, eine halbe am abend. nebenwirkungen stellte ich keine fest (müdigkeit ganz normal, akkommodationsstörungen hab ich mir glaube ich eingebildet - ist doch normal dass das umfokussieren kurz dauert...). heute wieder eine halbe abends.
laut hautarzt soll ich die wie folgt einschleichen: 2 wochen lang eine halbe, dann 2 wochen lang eine ganze und ab dann 1.5 tbl täglich. und das immer abends.
bis jetzt habe ich die wirkung noch nicht testen können, es wird sich aber bald herausstellen. wenn die tabletten mit einer halben schon wirken, soll ich die dosis dann trotzdem erhöhen? meiner meinung nach wäre es dann nicht nötig. und immer die ganze ladung abends finde ich auch seltsam, ich würde eher eine morgens und eine am frühen nachmittag nehmen - was haltet ihr von der ärztlichen empfehlung?

vielen dank im voraus!

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 13.Jun 2011, 13:41

Ehrlich gesagt halte ich von der Empfehlung gar nichts. Aber das ist nicht wirklich wichtig, denn was wichtig ist: Dir soll es helfen. Tut es das, ist es wunderbar. Wenn nicht, sprich noch einmal mit Deinem Arzt. Da er es Dir verschrieben hat, wird er gegen Flexibiliät hinsichtlich der Einnahme sicherlich nicht viel einzuwenden haben. Da die Wirkung des Medikaments nicht 24 Stunden anhält, ist eine Einmal-Dosis nicht wirklich verständlich. Gerade nachts ist es ja recht egal, ob man schwitzt (vorausgesetzt, es stecken keine anderweitigen Erkrankungen dahinter) - und auch in anderen Situationen ist Schwitzen egal (mich zum Beispiel juckt es wenig, wenn ich alleine vor der Glotze schwitze). Daher wäre tagsüber und teils situationsbezogen sicher vorteilhafter.

Aber, wie gesagt, am wichtigsten: Dir soll es helfen!

überall
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 12.Jun 2011, 21:11
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von überall » 13.Jun 2011, 14:35

er kannte es selbst nicht und hat zum ersten mal in seiner laufbahn ein medikament gegen HH verschrieben (wundert mich für einen hautarzt..). ich schau mal wie es mit der abend-dosis funktioniert und wenn nicht, nehme ich sie einfach morgens und mittags, erscheint mir sinnvoller. und wenn ich das nächste mal kontrolle geh frag ich was er dann dazu sagt. außerdem ist er eh bald auf urlaub, dann kann ich zu einem anderen gehen der sich (soweit ich weiß) etwas besser auskennt.
macht ihr eigentlich regelmäßige blutuntersuchungen wegen dem sormodren?

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 14.Jun 2011, 22:04

Wegen Sormodren direkt hab ich keine regelmäßigen Blutuntersuchungen, aber ich habe generell mehr oder weniger regelmäßig mein Blut untersucht, daher kann ich da nicht direkt viel zu sagen. Allerdings: Auf der einen Seite ist es so, dass bei jeder regelmäßigen Medikation empfohlen wird, das Blut regelmäßig zu untersuchen - auf der anderen Seite ist es ja auch eine gute Sache, auf Kassenkosten regelmäßig das Blut untersucht zu bekommen und im Idealfall zu sehen, dass alles gut ist.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Likwit » 15.Jun 2011, 20:16

Sormodren hat ne HALBwertszeit von 30 Stunden (http://www.informapharmascience.com/doi ... 8009033821) - von daher sollte das eigentlich am Abend funktionieren; überlagert sich ja sogar bei täglicher Einnahme ("morgens besser!" = psychische Komponente?!)

Ging dem guten Doc wohl um eine geringere Nebenwirkungsbelastung am Tag.
Ist das so, dass die am größten sind wenn es gerade anfängt zu wirken?

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Likwit » 15.Jun 2011, 21:01

Hier der Link hier im Forum zum verlinkten http://www.hh-forum.de/phpBB3/viewtopic ... 6806#p6806

Wie ich das überflogen hab wird da aber auch nicht geklärt ob es mit der Halbwertszeit und der Wirkungsdauer in etwa so funktioniert, wie ich mir das Laienhaft vorstelle.

Ok, Wiki sagt schon mal dass die Halbwertszeit eine Exponentialfunktion ist.. gute Nacht ;)

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1469
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 15.Jun 2011, 21:26

Soweit ich weiß, hat Sormodren eine Halbwertszeit von 4 - 6 Stunden, wobei der Peak bei 4 Stunden erreicht wird. Nach meiner Erfahrung ist zwischen Stunde 2 und 4 die Wirkung auch immer am besten.

Krokant
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 04.Apr 2011, 11:46
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Krokant » 27.Jun 2011, 10:29

@ überall:
Sehe das auch wie meine Vorredner; Die Tablette Abends finde ich auch nicht so wichtig. Wenn du keine oder nur geringe Nebenwirkungen hast würde ich es so machen wie du schon selbst sagts, eine halbe morgens und eine halbe nachmittags.
Ich weiss nicht wie es bei dir genau aussieht vom schwitzen her, gibt ja bei jedem hier unterschiede, bei mir z.B. ist es so, dass ich manche Tage überhaupt nicht schwitze, habe solche Tage sogar im Sommer wo ich dann gar keine Tablette nehme. Ich merke sowas aber manchmal schon am Morgen beim Aufstehen. Gibt auch hier im Forum viele Beiträge über das "munter werd und schwitz phänomen" ;)
Sprich du wirst morgens wach und bist noch leicht im halbsschlaf und alles ist trocken und bestens, dann nach 2-3 Minuten wenn das Gehirn sozusagen voll wach ist gehts dann plötzlich los.
Soll heissen: pass die Medikation an dein Befinden an. Wenn du auch Tage hast wo du nur daheim sitzt oder dich gut fühlst und großteils "trocken" bist, musst du dir nicht die volle Tablettendosis reinpfeiffen nur weil das dein Hautarzt gesagt hat.

lg

TopSecret
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 21.Aug 2011, 15:22
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von TopSecret » 21.Aug 2011, 15:43

Hallo zusammen ich möchte mal meine bisherige erfahrung mit HH bzw den Medikamenten mitteilen.

HH hab ich schon seid meiner Jugend mit ca. 15 Jahren, wie ihr selber wisst wird man ein Meister im tarnen bzw. versteckt sich und meidet Situationen wo
man viel schwitzt. Trägt 2 Tshirts zum Schweiß aufsaugen usw...

Mein Hauptproblem ist das schwitzen am Kopf und jetzt mit 25 habe ich mich mal endlich zum Arzt getraut.

Ich habe ohne Probleme Vagantin bekommen mein Hausarzt hat es vorgeschlagen weil er auch Methadonvergabe hat und sagte "hier das gebe ich meinen Junkies auch weil
die vom Methadon schwitzen" ich nehme aber keine Drogen oder Methadon whatever...
Und er hat gleichzeitig Blut abgenommen um Schilddrüsen erkrankungen etc. auszuschließen. Hatte für nächste Woche einen Termin und konnte in der zwischenzeit das Vagantin testen.
Es hat ganze 4-5 Tage ziemlich gut geholfen dann wurde es warm und die tägliche Dosis war auf 5 Tabletten und es hat kaum noch geholfen bzw. nicht ausreichend um sich wohl zu fühlen.
Ich zu ihm hin Blutwerte alles ok, und nach Sormodren gefragt er sagte nur das wäre krass und ich solle erst mal zum Hautarzt, nach 3 Tagen hatte ich einen Termin bekommen
ich gebe dem Hautarzt die Überweisung er guckt kurz drauf da stand Hyperhidrose mit Sozialphobie und er quatschte drauf los das wäre ganz normal zwecks wärme regulierung des Körpers und blablabla. Er hat garnit gerafft das es mein Leben extrem beeinflusst und ich darunter leide...

Er: "Ich gebe ihnen ein grünes Rezept für ein Deo"
Ich: Und das kann ich mir auf den Kopf schmieren?
Er: Ne das macht Haarausfall!
Ich: Mein Hauptproblem ist das Kopfschwitzen können sie mir Sormodren aufschreiben?
Er: Was ist das ich find das hier im System nicht
-Dann googelt er und sagt NEIN das bring eh nix ausserdem habe ich keine Erfahrungen damit- Wenn ihr Hausarzt das verantworten kann holen sie sich ihre Pillen dort...

Ich Wütend die Praxis verlassen das schwitzen am Kopf wieder extrem :D zum Hausarzt bissl bitte bitte gesagt und ich habs bekommen, er hat auch alles sehr gut mit mir besprochen Nebenwirkung einnahme usw.

Gestern nahm ich die erste 1/2 Tablette morgens (aussentemperatur 30 Grad) hat nix gebracht 4 stunden später die andere 1/2 hinterher aucdh nix gebracht spät Nachmittags ne ganze sie hat weder geholfen noch hatte ich Nebenwirkungen.
Heute habe ich auch schon vor 2 stunden die 2 Hälfte genommen und schon 1 insgesamt drin bringt einfach nix.... Nebenwirkungen auch nit nichtmal der trockene Mund den ich von Vagantin hatte...

Kann es sein das dass Mittel seine Zeit braucht bis der Körper "es verarbeitet" oder soll ich höher Dosieren da ich keine Nebenwirkungen habe und dieser Zombieeffekt bei mir ausbleibt?

irrelevant
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 21.Aug 2011, 19:32
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von irrelevant » 21.Aug 2011, 19:36

Hilfe, meine lieben Freundinnen und Freunde aus Österreich :)

Vagantin dürfte es hier nicht geben, ebenso hab ich auch schon gelesen dass Somodren hier nicht erhältlich ist.

Gibt es denn hier (außer den üblichen Verdächtigen wie Salbei, No-Sweat, AlCl etc.) keinerlei medikamentöse Behandlungsmöglichkeit?

LG und danke für etwaige Antworten :-)

irrelevant

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Likwit » 21.Aug 2011, 20:45

Schau doch mal ob du Bellanorm noch kriegst. Der Hersteller sitzt in Österreich ;)

Primat
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 27
Registriert: 21.Aug 2011, 9:36
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Primat » 07.Sep 2011, 20:01

Hallo zusammen,

hier meine 3 wöchige Sormodren Erfahrung. Ich nehme es regelmässig.

Die erste Woche nur Nebenwirkungen, je nach Dosis (Probleme mit Blick fokussieren, leichter Schwindel, Konzentrationsstörungen - teils sehr krass).
Ab zweiter Woche deutlich spürbare Wirkung. Schwitzen auf normalem Maß, bei geeigneter Dosierung:
0,25 Sormodren: Wenig Nebenwirkungen, wenig Wirkung
0,5 Sormodren: Nebenwirkungen noch erträglich, gute Wirkung
0,75 Sormodren: Nebenwirkung "Schwindel" fast schon zu krass (für Arbeit ungeeignet), noch besser als 0,5 Dosis bzgl. Wirkung
1 Sormodren: Nebenwirkung so krass, dass ich es nicht mehr mache!

Kombinaion aus 1 x Vagantin und 0,5 bis 0,75 Sormodren für mich je nach Situation am besten.

Wirkung setzt nach 1,5 Std. (nüchterner Magen) ein und hält dann rund 4 Std.

Bin auf Bellafit N Tropfen gespannt.

Grüße,
Primat

Timbo
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 28.Sep 2011, 18:59
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Timbo » 28.Sep 2011, 19:16

Hi @ all,

ich verfolge diese Diskusion jetzt schon einige Zeit, von wegen schwitzen und Medikamente.
Zu meiner Leidensgeschichte vieleicht mal was, ich schwitze übermässig aus dem Kopf bei minimalen körperlichen Anstrengungen, Nervosität usw. das eine fördert das andere ja mehr oder weniger.
Der Leidensdruck ist halt dann dementsprechend, wie Ihr ja wahrscheinlich alle selber wisst, bei der Arbeit recht mir das eigentlich alles schon, so das ich mich dem privat kaum mehr aussetze und die meiste Zeit schau das ich daheim bleib...
Seit einegen Jahre nehm ich Vagabtin, as aber ziemlich schwankend bei mir hilft und wenns doch sehr heiß wird, z.B. im Sommer auf Arbeit (In der Halle sinds dann schon mal 38 Grad) dann bringt das Zeug auch nichts mehr und der Bach fließt und ales klebt.
Jetzt les ich immer wieder das Sormodren doch um einiges "stärker" sein soll als Vagantin, oder anders gesagt besser helfen soll, kann das jemand bestätigen....
Mein Hausrazt hat damlas darauf verzichtet mit Sormodren zu verschreiben, da die Nebenwirkungen seiner Meinung nach zu stark wären, aber bei Vagantin gibts da ja auch ne Latte von Nebenwirkungen und außer nem trockenen Mund merk ich davon nichts über die Jahre....
*edit* Dedee
Ciao

Mic
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 04.Okt 2011, 19:46
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Mic » 04.Okt 2011, 19:57

Hi,

habe hier auch lange passiv mitgelesen und wollte nun meine eigenen Erfahrungen schildern.

Problem wie bei vielen hier, Schwitzen am ganzen Körper, meistens extrem. Sommer, Winter, morgens oder abends, völlig egal.^^

Habe dann nach langer Zeit meine Hausärztin aufgesucht, Blutanalyse machen lassen, 24h-Blutdruck-Messung etc. gehabt, alles in Ordnung. Also Überweisung zur Hautärztin.

Die hat mir dann Vagantin verschrieben, hat bei mir gar nichts bewirkt. Beim nächsten mal gabs dann Sormodren.

Und das wirkt wirklich unglaublich, dieser "Sommer" war mit den letzten nicht ansatzweise vergleichbar. Kaum geschwitzt, und wenn, ging es nach kurzer Zeit zurück. Nicht dieses bekannte "jetzt hats angefangen, jetzt musst du hier schleunigst weg...". Solch einen "Anfall" hat ich diesen Sommer nicht einmal (vorher vielleicht 4-5 Mal/Woche).

Mein Ärztin meint, ich kann es dauerhaft nehmen. Natürlich werde ich da nochmal nachhaken und nach eventuellen Untersuchungen fragen.

Zu meiner Dosis:

Ich bin grundsätzlich eher schwer gebaut, betreibe Kraftsport (seit Sormodoren deutlich besser, vorher habe ich beim Umziehen schon geschwitzt) und wiege aktuell ~85kg. Ich vertrage grundsätzlich viel (Alkohol, Aspirin [eine hat noch nie gereicht], 45 Minuten nach Voll-Narkose war ich wieder fit etc.), das sollte man berücksichtigen. Um die Wirkung zu erzielen, brauche ich zwei Tabletten. Eine Tablette, 30 Minuten später die zweite, nach weiteren 15 Minuten ist der Tag für die nächsten ~6-8 Stunden "gerettet". Zur Not Abends eine weitere.

An Tagen wo ich zu Hause bleibe versuche ich drauf zu verzichten.

"Langzeitwirkung" gibt es bei mir nicht, wenn ich sie einmal vergesse geht das Desaster sofort wieder los. Muss sie also dauerhaft einnehmen.

Nebenwirkung nur ab und an trockener Mund, stört mich aber nicht wirklich (trinke ohnehin viel).

Bin unterm Strich also recht zufrieden, soweit man es sein kann. Wenn ihr hier mal einen Plan B habt bin ich natürlich gespannt. :lol:

Hoffe es hilft einigen bei ihrer Entscheidung, das mit der Dosis sollte vielleicht nicht ein allgemeiner Tip sein, habe ja meine Situation beschrieben.

In diesem Sinne, schade dass der Sommer bald vorbei ist... :D

Antworten