Sormodren

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
wasserläufer
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 17.Jun 2010, 8:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von wasserläufer » 03.Jul 2010, 7:36

Hi, eine warme Woche ist zu ende. Ich habe geschwitzt und nicht geschwitzt. Ich arbeite als Sachbearbeiterin. Ich rufe Kunden an, nehme Bestellungen entgegen. Das kann telefonisch sein, per FAX oder Mail.Ich erteile Kommissionierlisten, kontrolliere dann die gepackte Ware. Erteile den Fahrern die Aufträge usw.usw. Ich bin zum Teil im Lager, im Großmarkt oder im Büro. Die Temperaturen von warm bis heiß. Nur ein kleiner Ventilator bringt ein wenig Luft. Trotzdem war es eine gute Woche in Sachen schwitzen. Das schwitzen war nich so gnadenlos und immer da. Am besten war es, für mich, in der Nacht. Mit trockenen Haaren aufzuwachen war schon ein Erlebnis. Auch das am Tage die Haare nicht nass waren finde ich gut.
Ich bei bei einer Dosis von 3 x einer halben Tablette.
Schöner WE wasserläufer

Andaria
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 17.Jun 2010, 20:54
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Andaria » 08.Jul 2010, 18:21

Hallo!

Möchte auch mal von meinen bisherigen Erfahrungen mit Sormo berichten.
Nach dem Vagantin nichts gebracht hat bekam ich Sormodren. eigentlich vertrage ich die
ganz gut (bis auf ein wenig Sehstörungen). Nur leider fällt es mir schwer bei der Hitze
zu beurteilen ob sie nun helfen oder nicht. Habe das Gefühl das meine Hände trockener als
sonst sind, aber merkwürdigerweise schwitze ich jetzt extrem stark im Nacken und am Rücken :omg:
Allerdings habe ich ein paar Stunden nach der Einnahme eine "Trockene" Phase.

Da aus beruflicher Sicht Sormodren leider keine Dauerlösung ist (bin Chemikantin)
Habe ich nächsten Monat einen Termin in einer Hautklinik die sich auf Schwitzen spezialisiert hat.
Ich hoffe echt so sehr das das man da noch irgendwas machen kann...

LG
Andaria

Kartoffelsalat
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 12
Registriert: 10.Jun 2010, 15:08
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Kartoffelsalat » 09.Jul 2010, 12:37

Andaria hat geschrieben:....Da aus beruflicher Sicht Sormodren leider keine Dauerlösung ist (bin Chemikantin)
.....
Hi,

den oben zitierten Satz verstehe ich nicht. Wieso ist Sormodren keine Dauerlösung wenn Du Chemikantin bist? :kA!:

Gruß
Walter

schneeball
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 17.Jul 2010, 1:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von schneeball » 17.Jul 2010, 2:05

hallo an alle....

ich habe heute eure erfahrungsberichte zu sormodren gelesen und hab es mir dann in der apotheke geholt und ich muss sagen, dass es bei mir schon am ersten einnahmetag seine wirkung zeigt...obwohl es zur zeit ja richtig heiß ist, konnte ich draussen spazieren gehen ohne übermäßig zu schwitzen...ich habe generalisierte hh und habe mich deswegen schon sehr zurückgezogen. v.a. wenn die luftfeuchtigkeit hoch ist, schwitze ich am ganzen körper (bis auf die hände und füße). die letzte zeit kam ich immer schweissüberströmt vom einkaufen oder ähnlichen kurzen aufenthalten draussen nach hause.

nebenwirkungen merke ich kaum. ich bin kontaktlinsen trägerin und ich hab das gefühl, dass die augen ein wenig trocken sind...aber schlimm ist das nicht... :)

bin gespannt, ich hoffe, dass es so weiter geht... :)

lg, schneeball

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Dedee » 17.Jul 2010, 20:08

@ Schneeball
Meines Wissens nach ist Sormodren verschreibungspflichtig...
Warst du vorher beim Arzt oder hast du das einfach so in der Apotheke bekommen? :hae:
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

hhler
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 18.Okt 2010, 18:47
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von hhler » 18.Okt 2010, 18:52

Hi, bin ganz neu hier. Ich habe nahezu alles probiert um meine hh zu bekämpfen (Füße, Achesln, Hände Gesicht). Nun wollte ich mir schon länger Sormodren besorgen (les hier schon etwa 1 jahr mit) hab mich aber bisher nicht getraut. Da ich nun aber diese Woche eine wichtige Veranstaltung habe, bei der ich mit unserem Geschäftsführer beim kunden sitze, musste ich auf nummer sicher gehen und bin heute zum Arzt.

Der Arzt war nicht da, nur eine Vertretung. Ich hab Ihr erzählt was mein Problem ist und was ich gerne hätte. Das wirklich erschreckende dabei ist, das ich das Zeug ohne nachfragen im handlichen 60er Packen bekommen O_o
Ich hab mich auf endlose diskussionen und tests eingestell - Aber warum nicht.

Einziger wehrmutstropfen - Die Apotheke hat es nicht vorrätig, morgen aber :D

hhler
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 18.Okt 2010, 18:47
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von hhler » 20.Okt 2010, 20:43

so die ersten 2 tage mir Sormodren sind rum. Einer meiner wichtigen Termine hab ich heute trocken gemeistert! Nebenwirkungen: trockener mund, blut im Tempo nach naseputzen sowie haluzinationen im augenwinkel.
Alles nicht so schlimm wie schwitzen! Der Zombi-Effekt blieb komplett aus.

serenity
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 58
Registriert: 26.Jul 2010, 13:36
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von serenity » 21.Okt 2010, 15:30

@ hhler:
Nasenbluten und Halluzinationen klingen aber nicht gut. Ich kenne das Gefühl sehr gut, wenn man denkt, alles ist nicht so schlimm wie Schwitzen. Aber du solltest deine Gesundheit nicht vergessen und eventuell auf ein anderes Medikament umsteigen, bei dem die Nebenwirkungen nicht so gravierend sind. Ich meine, wenn Sormodren bei dir wirkt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein anderes Medikament bei dir wirkt, hoch, da die ja ähnlich wirken. Hier im Forum wird ja nicht nur Sormodren diskutiert.
Ich hab selbst eine Zeit lang Sormodren genommen, leider ohne Wirkung selbst bei Höchstdosis, doch meine Nebenwirkungen beschränkten sich auf Mundtrockenheit, Sehstörungen und den Zombie-Effekt. Deine beschriebenen Nebenwirkungen klingen nicht mehr so harmlos.
Ich kann dir eh nur Ratschläge geben, ob du dich dran hälst, ist deine Sache, also versteh das bitte nicht falsch, aber du solltest dir überlegen, ob es das wirklich wert ist und dir vielleicht ein anderes Medikament mit weniger besorgniserregenden Nebenwirkungen suchen.

hhler
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 18.Okt 2010, 18:47
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von hhler » 21.Okt 2010, 22:03

Hallo,

danke für deine Antwort.
Ich habs eventuell übertrieben mit der Einstiegsdosis....
Heute hab ich mich an die beilage gehalten und hatte bis auf den trockenen mund keine nebenwirkungen - von mir aus kann das so bleiben :D
Hat auch was positives - Bin von Cola auf Wasser umgestiegen, weil ich etwa 4liter trink seit ich Sormo nehm, und nehm vielleicht nochn bisschen ab :D

Viele Grüße

serenity
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 58
Registriert: 26.Jul 2010, 13:36
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von serenity » 24.Okt 2010, 20:48

Na dann kannst du ja bei Sormodren bleiben. Freut mich zu hören, dass es dir hilft :thumb:

paradais
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 28.Okt 2010, 22:48
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von paradais » 28.Okt 2010, 22:51

hi,
ich halte mich momentan für längere zeit in südamerika auf, aktuell in argentininen.
habe auch ein paar verbindungen zu ärzten hier. bin schon seit einer woche auf der suche nach einem ähnlichen produkt wie sormodren. der sommer steht vor der tür und ich kann es kaum genießen :(
vielleicht wisst ihr ja was.
viele grüße

FallingStar
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 12.Nov 2010, 17:23
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von FallingStar » 12.Nov 2010, 17:50

Ich nehme Sormodren bereits das zweite Mal und bin nicht zufrieden.
Ich habe rein äußerlich alles probiert, um das Schwitzen im Gesicht in den Griff zu bekommen. Ich bin Musikstudent (Operngesang), stehe viel auf der Bühne und bin oft im Gespräch mit wichtigen Menschen. Also ein Job, bei dem man es echt nicht gebrauchen kann, wenn man sofort anfängt zu schwitzen, wenn alle Augen auf einen gerichtet sind.
Sormodren wurde mir erst in der Uniklinik verschrieben, nachdem mein Dermatologe sagte, er rät davon ab.

Also nehme ich das Medikament und nach 3 Wochen merkte ich die ersten Erfolge, hatte aber auch sofort die ersten Nebenwirkungen in Form von unkontrollierbaren Zuckungen, nach 4 Monaten dann auch Kreislaufprobleme und Konzentrationsschwierigkeiten. Ich setzte das Medikament (zur Freude des Dermatologen) ab. Ich wünschte ein Blutbild machen zu lassen (weil ich ganz sicher gehen wollte, dass das Medikament das Blutbild nicht beeinflusst hat), was der Arzt für überflüssig hielt. Das fand ich komisch!

Im Sommer diesen Jahres, eine Jahreszeit, die wir "Schwitzer" wohl nie richtig genießen können, hab ich das Medikament wieder eingenommen. Ich hatte zwar zwischenzeitlich wieder Salbeitabeltten genommen, aber die halfen wieder mal überhaupt nicht!
Ich hatte viel zu tun, viele Vorsingen u.ä., also brauchte ich ein trockenes Gesicht.
Ich nehme es nun und merke Nebenwirkungen:
ich hatte eine Zeit, in der es mir sehr schwer viel, mir gängige Begriffe und Namen ins Gedächnis zu holen. Außerdem zeigt mein Blutbild (welches an anderer Stelle gemacht wurde), dass meine Harnsäure erhöht ist. Die gängigen Erklärungen fallen weg, also kann diese Erhöhung auf Sormodren zurückgeführt werden.
Der Schwitzmoment ist auch nicht kalkulierbar, ich schwitze, wenn es meinem Körper gerade so passt. Außerdem merke ich, dass das Medikament meinem Körper ansonsten nicht gut sonderlich gut tut.

Es nervt, ich bin die ewigen Erklärungen meinerseits Leid, denn man bildet sich ja ein, dass jeder Mensch mich anstarrt, wenn ich im Gesicht schwitze. Es ist mir penlich im schicken Anzug zurechtgemahcht zu sein und alles stimmt, außerdem blöden schwitzen.
Ich dreh durch, wenn der Dermatologe dann gerne sagt: "finden sie sich damit einfach ab!"

Ich bin soweit, dass ich darüber nach denke mir den Sympatikus abklemmen zu lassen!

Benutzeravatar
blank
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 385
Registriert: 20.Mai 2008, 18:00
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von blank » 12.Nov 2010, 22:55

Kopf hoch, ich (als Handschwitzer) kann dir da keine guten Tipps geben, die dein Schwitzen verringern. Ich kann nur sagen, denk an die Leute, die wirklich Probleme haben. Sprich, denen ein Arm fehlt, oder ein Bein, die nicht hören, sprechen oder sehen können etc. Verstehst du was ich meine?

Auch wenns wenig tröstet: Es gibt schlimmeres!

Und im Gesicht schwitzen wird gesellschaftlich weitgehend als normal angesehen.
Grüße,
blank

Reichtum ist was man Anderen gutes tut.

Ladyvamp
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 12
Registriert: 15.Jul 2008, 12:34
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Ladyvamp » 16.Mär 2011, 11:58

Hallo,


ich habe leider nicht ganz alle Einträge gelesen, aber zum Teil...

ich nehme Sormodren seit ca. 1 oder 1 1/2 Jahren.... hab seit ca. 6 Monaten die Dosis verringert...
Sonst hab ich morgens 1 Tablette und evtl. noch mal Nachmittags (kommt drauf an, ob ich noch was vor hatte ;) wenn ich eh nur zuhause bin versuche ich keine zu nehmen...)

jetzt nehme ich morgens eine halbe Tablette und dann halt bei bedarf nochmal eine ...

Nebenwirkungen:

Sehe bissl schlechter?
Augendruck
trockene Augen
trockene Schleimhäute (Nase & Mund trocken)
Müdigkeit ???

Wollte fragen ob ihr Tipps & Tricks gegen die Nebenwirkungen habt???

Übrigens: ich schwitze auch mit sormodren... aber weniger... und aufgrund der nebenwirkungen kann ich die dosis leider nicht erhöhen :?

Danke schonmal für eure Antworten!

zOMG
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 20.Apr 2011, 1:28
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von zOMG » 20.Apr 2011, 2:12

meine erfahrungen mit sormodren
nachdem mixturen aus der apotheke und anti schweiß deos kaum besserung brachten (minimal für vllt. 2 stunden)
und vagantin gar nichts brachte
habe ich 2 jahre lang sormodren genommen (2x 1/2 täglich)
an den händen hat es super funktioniert! unter den armen allerdings nur ein mäßiger erfolg
interessanterweise hat eine höheres dosis keine besserung gebracht
dh. 1/2 tablette hatte die selbe wirkung wie 1,2 und sogar 3
habe mehrmals eine "überdosis" getestet und konnte keine besserung feststellen...also blieb ich bei 1/2 tablette
nebenwirkungen hatte ich nur mundtrockenheit bei sport was aber teilweise durch kaugummi kauen erträglich war
habe es mitlerweile abgesetzt da ich kein bock mehr habe ständig tabletten zu schlucken und auf die mundtrockenheit beim sport
jetzt schwitze ich wieder an den händen aber unter den armen hat sich scheinbar ein nachhaltiger effekt eingestellt..dort ist es nur ein bisschen mehr geworden als mit sormodren

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Dedee » 20.Apr 2011, 17:21

Hast du an den Händen schon Antihydral ausprobiert? Scheint wunderbar zu wirken :)
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

Hase81
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 28.Apr 2011, 11:22
Geschlecht: Weiblein

Schwitzen

Beitrag von Hase81 » 28.Apr 2011, 12:02

Hi an Alle! :hello:

Ich bin neu hier und habe von meine Facharzt für Neurologie dieses Soromodren verschrieben bekommen.Ursächlich leide ich an der Borderline PKS.Ich schwitze nicht bloß,sondern bei mir tropft der Schweiß. :sweat: Ich getraue mich nirgendwo mehr hin.Es ist jetzt auch egal,ob das psychische oder hormonelle Ursachen hat,das Problem bleibt.Hormone nehme ich nicht,da ich rauche und auch schon über 40 Jahre bin. Jedenfalls habe ich mit einer halben Tablette angefangen.Wirkung gleich 0.Gestern habe ich eine dreiviertel Tablette genommen.Ich habe den ganzen Nachmittag geschlafen und mir wahr es sehr komisch,irgendwie wahr ich gar nicht richtig da! :? Nun meine Frage;Lassen die Nebenwirkungen nach und wie lang dauert es bis das Schwitzen nachläßt?Eigentlich ist das ja auch ein Antiparkinsonmedikament! Das nächste Problem ist ,das ich ja auch noch Antidepressiva nehme!Verträgt sich das überhaupt?Durch meine Borderline PKS leide ich sowiso an Angststörungen und wenn dann dieses Schwitzen noch dazukommt gehe ich bald nirgendwo mehr hin.Villeicht kann mir jemand einen Tip geben wielange ich erst mal die Einstiegsdosis nehmen sollte und ob es eine Weile dauert bis das Schwitzen besser wird und die Nebenwirkungen nachlassen! :cry: Ganz liebe Grüße von Hase81 :sweat:

th242
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 20.Apr 2011, 14:16
Geschlecht: Weiblein

Re: Schwitzen

Beitrag von th242 » 28.Apr 2011, 12:38

Hallo!

Ich bin auch Borderline betroffen. Habe weiter unten unter dem Beitrag "Body Detox" kurz was geschrieben.
Zu Sormodrem kann ich dir leider nichts sagen. War allerdings in einer ähnlichen Situation wie du. Mir ist aufgefallen, dass bei mir gewisse Antidepressiva das Schwitzen enorm verstärken, bei mir war das bei Flux so.
Ich schwitze nicht mehr, weiss nicht genau warum, allerdings habe ich damals (zu der Zeit als das Schwitzen nachliess) angefangen mit Tresleen und Solian, möglicherweise hat das was damit zu tun. Mittlerweile nehm ich keine Medikamente mehr. Wie kommst du mit deinen AD´s zurecht?

lg
Th.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Schwitzen

Beitrag von Sammy » 28.Apr 2011, 17:31

Hase81 hat geschrieben:
Ursächlich leide ich an der Borderline PKS.Ich schwitze nicht bloß,sondern bei mir tropft der Schweiß. :sweat: Ich getraue mich nirgendwo mehr :sweat:
Wenn die Diagnose Borderline PKS ausschließlich auf die HH gestützt ist, würde ich diese Diagnose, unter Vorbehalt da kein Arzt, in Frage stellen wollen. Eine HH ist kein eindeutiges Zeichen für eine BPS und HH alleine, auch mit extrem starkem Schwitzen, ganz sicher nicht zwangsläufig BPS bedingt. Wenn dem so wäre, wären so gut wie alle hier BPSler.

Die Nebenwirkungen von Sormodren lassen tatsächlich bei Dauerkonsum nach, eine leichte Steigerung über den Tag verteilt, angefangen mit 3* 1/4 Tbl eine Woche lang und anschließendem Steigerung bis hin zu 1* 1Tbl oder 2* 1/2. würde in Frage kommen. Die Dosierungen variieren aber. Ich würde dir empfehlen, da dies schon mehrfach besprochen wurde, mal durchs Forum zu gehen, wir müssten hier einen eigenen Thread für Sormodren haben.
Das komische Gefühl das du hattest kann durch den ugs. 'Zombieeffekt' entstanden sein, eine sagen wir leicht trübende Wirkung des Sormodrens auf die geistige Anwesenheit/Klarheit, die allerdings auch nach langsamen einschleichen und dauerkonsum verschwinden sollte. Dennoch, sofern nicht allzu schlimm, kannst du auch, je nach Ausprägung bei dir, eine sporadische Einnahme überlegen. Ich bspw. nehme Sormodren ausschließlich bei Bedarf und nicht als Dauermedikament. Musst schaun, was am besten bei dir passt.

Lg

Hase81
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 28.Apr 2011, 11:22
Geschlecht: Weiblein

Re: Sormodren

Beitrag von Hase81 » 28.Apr 2011, 20:37

Liebes Dankeschön an Alle :dankeschoen:

Ich habe an euch schon eine Antwort gesendet,wahr leider falsch gelandet :x_x: Ich schreibe morgen noch mal Näheres.Trotzdem ganz liebe Grüße von Hase! :fan:

Antworten