Jaborandi Pentarkan S

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
MissSweaty
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 06.Jun 2008, 19:18
Geschlecht: Weiblein

Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von MissSweaty » 06.Jun 2008, 20:38

Hallöchen!

Ich habe mir gerade das hömopathische Mittel „Jaborandi Pentarkan S“ gekauft, dass als Anwendungsgebiet die vermehrte Schweißsekretion hat und würde gerne wissen, ob einer von euch schon die Tropfen ausprobiert hat.

Habe ein wenig Angst es bei der Hitze draußen auzuprobieren, weil sich ja wie bei allen hömopathischen Mitteln die vorhandenen Beschwerden (d.h. Schwitzen) vorrübergehend verschlimmern :sweat:

Falls es noch keine Erfahrungsberichte gibt, werde ich irgendwann wenns kälter wird das Versuchskaninchen mimen und berichten :)

Gruß,
MissSweaty

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1470
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von Schweißbrille » 06.Jun 2008, 21:05

MissSweaty hat geschrieben:Habe ein wenig Angst es bei der Hitze draußen auzuprobieren, weil sich ja wie bei allen hömopathischen Mitteln die vorhandenen Beschwerden (d.h. Schwitzen) vorrübergehend verschlimmern
Soweit ich das weiß, heißt es für gewöhnlich, dass die Nebenwirkungen sich verschlimmern können, aber nicht müssen.

Ich würd allerdings an Deiner Stelle auch erst eine kältere Phase abwarten. Die Wirkstoffe bei homöopathischen Mitteln sind ja immer arg verdünnt (potenziert).

MissSweaty
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 06.Jun 2008, 19:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von MissSweaty » 06.Jun 2008, 21:11

Upps....meinte natürlich homöopathisch...wenn dann schon richtig :P

Hab grad ein bisschen nach dem Mittel recherchiert und angeblich soll nach längerer Einnahme von Jaborandi die Schweißproduktion generell bis zu 60% zurückgehen....Hmmm, stehe dem etwas skeptisch gegenüber...Das wäre nun zu schön, um wahr zu sein ;)

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1470
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von Schweißbrille » 06.Jun 2008, 21:25

MissSweaty hat geschrieben:Hab grad ein bisschen nach dem Mittel recherchiert und angeblich soll nach längerer Einnahme von Jaborandi die Schweißproduktion generell bis zu 60% zurückgehen....Hmmm, stehe dem etwas skeptisch gegenüber...Das wäre nun zu schön, um wahr zu sein ;)
Ist halt so eine Sache... Ich würde dem bei mir beispielsweise auch sehr skeptisch gegenüber stehen. Wenn ich trotz einer ganzen Sormodren noch feuchte Haut habe :arrow: wie soll dann ein so arg verdünntes Mittel helfen?

Ich will das aber auch nicht mies machen - ich freu mich für jeden, der seine HH irgendwie im Griff hat!

Aus welcher Quelle hast Du denn die 60%?

MissSweaty
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 06.Jun 2008, 19:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von MissSweaty » 06.Jun 2008, 21:33

Schweißbrille hat geschrieben:
Aus welcher Quelle hast Du denn die 60%?
Oh je, da fragst du mich was....Habe mir so viele Seiten angesehen und Berichte in Foren gelesen, dass ich jetzt nicht mehr die genaue Seite nennen kann. Ich versuche die Quelle zu finden und werde es gegebenfalls nachtragen.

dattel
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 02.Jun 2008, 22:13
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von dattel » 06.Jun 2008, 21:34

habe ich mal über 4 monate ausprobiert..hat bezüglich der hh gar nichts gebracht...leider....aber probier es aus und bilde dir selbst eine meinung..für mich war es rausgeschmissenes geld...

MissSweaty
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 06.Jun 2008, 19:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von MissSweaty » 06.Jun 2008, 21:39

Ui über 4 Monate??!!! Wie oft und wieviele Tropfen hast du denn am Tag eingenommen? Hattest du denn anfänglich vermehrtes Schwitzen nach der Einnahme?

Hmmm, da wird es als Mittel für HH angeboten und scheinbar nützt es nix....Aber ja, ich werde es dennoch ausprobieren damit sich die Geldausgabe auch gelohnt hat :lol:

JoeAverage
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 46
Registriert: 23.Apr 2008, 19:44
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Nbg

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von JoeAverage » 07.Jun 2008, 1:12

MissSweaty hat geschrieben: Ich habe mir gerade das hömopathische Mittel „Jaborandi Pentarkan S“ gekauft, dass als Anwendungsgebiet die vermehrte Schweißsekretion hat und würde gerne wissen, ob einer von euch schon die Tropfen ausprobiert hat.
Habs ausprobiert. Hat nix gebracht...

Martina
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 01.Jun 2011, 10:37
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von Martina » 01.Jun 2011, 10:56

Hallöchen,

quäle mich schon seit Jahren mit vermehrter Schweißbildung, vor allem am Kopf, rum. Erst hieß es es sind die Wechseljahre (bin heute 46 Jahre alt), dann war es die Schilddrüse, dann meine Nervösität, etc. Habe mich schon fast damit abgefunden und für mich ist der Sommer der Horror. Die kleinste Bewegung und schon fängs an zu laufen. Beim Sport kann ich ja noch damit leben aber ansonsten nicht. Meine Apothekerin hat mir nun diese Tropfen empfohlen. Nehme diese seit letzten Freitag 3 mal tägl. ein und bei Anstrengung auch halb- bis stündlich und siehe da: Es geschehen noch Wunder. Ich schwitze bei weitem nícht mehr so wie vorher. Keine Bäche die mehr laufen. Ein bißchen Schweiß ja, aber im Vergleich zu vorher, fast gar nix mehr. Ich bin überglücklich. Tolles Mittel und dann auch noch homöophatisch. Super. Ich kanns nur wärmstens empfehlen.

Laurienchen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 79
Registriert: 28.Feb 2011, 18:11
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von Laurienchen » 01.Jun 2011, 18:28

sehr merkwürdig,dass bei manchen Menschen die homöopathie so gut anschlägt und bei manchen wiederum gar nicht.
Ich jedenfalls würde mich freuen,wenns ein Mittel gäbe,das nicht so "rein haut" :kA!:
Liebe Grüße - Laura
Motto: Haltet durch ;)

schwitzboy88
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 19.Jun 2009, 13:05
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von schwitzboy88 » 06.Mär 2012, 14:09

ich werde morgen einen Selbstversuch mit Jaborandi Pentarkan S starten.

Habe etwas Angst vor der erwähnten anfänglichen Erstverschlimmerung der HH aber die Hoffung auf Bessung überwiegt!
Meine Dermatologin ( bei der ich zum ersten Mal war, welche mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Sa** ging.. ) hat mir dazu geraten.
Allerdings müsste man 4-6 Monate das Zeug dauerhaft einnehmen bis man sagen könne es wirkt oder nicht..

Ich euch auf dem Laufenden halten :-)

Benutzeravatar
blank
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 385
Registriert: 20.Mai 2008, 18:00
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von blank » 06.Mär 2012, 18:11

4-6 Monate? Hat das die Ärztin gesagt? Ansonsten würde ich es viell. auch mal probieren.
Grüße,
blank

Reichtum ist was man Anderen gutes tut.

schwitzboy88
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 19.Jun 2009, 13:05
Geschlecht: Männlein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von schwitzboy88 » 07.Mär 2012, 1:02

genau das hat sie gesagt, man müsse das schon mindestens 4-6 Monate täglich einnehmen bis man von einem erfolg oder misserfolg sprechen könnte!
schon alleine diese tatsache macht mich sehr sekptisch hinsichtlich der erfolgsaussichten. welches "nomale" medikament braucht 6 monate bis die wirkung eintritt?
die ärztin schien mir aber sowies recht inkompetent! von iontophorese im gesichtsbereich wüsste sie nichts und wollte sie vorallem auch nichts wissen!
nichtsdestotrotz werde ich morgen früh die einnahme beginnen.

Melina
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 32
Registriert: 22.Mai 2016, 16:45
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von Melina » 06.Jun 2017, 15:50

Gibt es bzgl. der Tropfen Neuigkeiten? Hat es jemand von Euch länger als 4-6 Monate durchgezogen und kann von einem Erfolg/Misserfolg sprechen?

lory12
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 28.Jun 2018, 8:54
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von lory12 » 06.Jul 2018, 13:02

Melina hat geschrieben:Gibt es bzgl. der Tropfen Neuigkeiten? Hat es jemand von Euch länger als 4-6 Monate durchgezogen und kann von einem Erfolg/Misserfolg sprechen?
Ja ich kann es nur empfehlen habe jahrelang gesucht, nichts half auch schwere Medis nicht, Elektrolyse nicht, bei starkem Tropfen nehme ich 30 Tropfen und es wirkt sofort. Für mich dass Wunder Medikament. Muss aber dazu erwähnen habe es mit der Schilddrüse und bin aus den Wechseljahren vermutlich schon mit 45 Jahren raus gewesen. Aber meine Hashimoto verstärkte die Hyperhidrose. Ich kann es nur empfehlen einen Versuch zu starten aber mit mehr Tropfen so mit ca. 30 .

lory12
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 3
Registriert: 28.Jun 2018, 8:54
Geschlecht: Weiblein

Re: Jaborandi Pentarkan S

Beitrag von lory12 » 06.Jul 2018, 13:04

lory12 hat geschrieben:
Melina hat geschrieben:Gibt es bzgl. der Tropfen Neuigkeiten? Hat es jemand von Euch länger als 4-6 Monate durchgezogen und kann von einem Erfolg/Misserfolg sprechen?
Ja ich kann es nur empfehlen habe jahrelang gesucht, nichts half auch schwere Medis nicht, Elektrolyse nicht, bei starkem Tropfen nehme ich 30 Tropfen und es wirkt sofort. Für mich dass Wunder Medikament. Muss aber dazu erwähnen habe es mit der Schilddrüse und bin aus den Wechseljahren vermutlich schon mit 45 Jahren raus gewesen. Aber meine Hashimoto verstärkte die Hyperhidrose. Ich kann es nur empfehlen einen Versuch zu starten aber mit mehr Tropfen so mit ca. 30 .
Ach nochwas mein Schwitzen war vermehr am Kopf dass geht sofort nach Einnahme weg.

Antworten