Medikation in Österreich

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille

Antworten
zickzack
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 19.Nov 2010, 2:33
Geschlecht: Männlein

Medikation in Österreich

Beitrag von zickzack » 20.Jun 2012, 0:39

Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich habe hier schon längere Zeit mitgelesen und auch zahlreiche Threads durchstöbert. Viele innere Anwedungen (sprich: Medikation) scheint hier in
Österreich nicht erhältlich bzw. zugelassen zu sein (war bei meinen Hausarzt, haben dort auch nach den chemischen Wirkstoffen gesucht - ohne Ergebnis).

Haben hier einige ÖsterreicherInnen Erfahrungen mit Wirkungsvoller Medikation gesammelt und lassen mich daran teilhaben? :)

Vielen Dank!
zickzack

Krokant
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 04.Apr 2011, 11:46
Geschlecht: Männlein

Re: Medikation in Österreich

Beitrag von Krokant » 21.Jun 2012, 13:05

hey zickzack,

nachdem die Bellanorm Dragees nicht mehr in Österreich erhältlich sind (weiss gar nicht ob die überhaupt noch erzeugt werden) habe ich hier im Forum 2 alternativen gefunden.
Sormodren und Vagantin.
Ich muss gestehen ich hab Vagantin NICHT über einen längeren zeitraum getestet und war anfangs von der Wirkung nicht überzeugt.
Bin dann ziemlich schnell auf Sormodren umgestiegen und war echt begeister.
Hab vor einem jahr mit einer viertel Tablette begonnen, und hab die dosis seitdem nur hin und wieder auf eine halbe erhöht wenn es mal wirklich schlimm war.

ACHTUNG: Da meine Hyperhydrose an den Händen nur sporadisch , und in seltenen fällen ein paar tage durchgehend auftritt nehme ich die Tabletten auch nur dann wenn ich es für notwendig empfinde, ist bei mir also keine durchgehende Medikation.

Wirkt ca. nach 1-2 Stunden, wird aber sicher bei jedem unterschiedlich lange dauern. Bevor es anfängt zu wirken wird es bei mir nochmal kurzzeitig schlimmer, sprich ich werd ein wenig nervös und habe leichte hitzewallungen. Wenn es dann wirkt hast du aber meißtens für 5 Stunden deine ruhe :thumb:

Nebenwirkungen bei mir: trockener Mund und Nasenrachen, kann unangenehm werden wenn man viel und laut reden muss.
sehr selten kurzzeitig ein ganz leichtes Schwindelgefühl. Die kombination mit Alkohol sollt man auch vermeiden
Sonst wär mir noch nichts aufgefallen.

Achtung: im Beipackzettel steht auch, dass man nach einnahme nicht mehr mit dem Auto fahren sollte, lässt sich bei mir zwar nicht immer so einrichten, aber finde auch nicht, dass es mich irgendwie fahruntauglich macht. Wobei das mit den Beipackzettel ja so eine sache ist, selbst bei meinen Allergietabletten, die nicht mal irgendeine Form von Nebenwirkung haben, steht sowas dabei. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

Mir kommt es auch oft so vor, als wäre ich am nächsten Tag nicht so anfällig aufs schwitzen, als wäre noch eine Restwirkung vorhanden. Gestern z.B. gings in der Früh schon los mit klatschnassen Händen, halbe Tablette genommen, und gegen 5 dann noch eine viertel, da ich abends mit langer hose und langärmeligen hemd bei einer veranstaltung war. Alles in allem ziemlich schweissfrei überstanden bis auf eine halbe stunde in einem raum mit gefühlten 40° :fan: , da hilft anscheinend nichts mehr, aber da gehts eh allen Leuten so. Kaum draussen gewesen waren die pranken wieder staubtrocken. Und heute eben, bis jetzt nicht mal ein anzeichen von schwitzigen händen.

Aber ich laber und laber und du wolltest doch nur ein Medikament wissen.
Meine Empfehlung falls man es oben überlesen hat :mrgreen: : Sormodren

Geh am besten zu deinem Hausarzt und erzähl ihm von deiner hyperhydrose und dass du es gerne mit diesem Medikament probieren möchtest (ich bekam ohne Probleme ein Rezept für die 100er Packung). Kannst vielleicht auch gleich das Thema Iontophorese ansprechen, eventuell kann sie dir mal einen Monat diese Therapie verschreiben und vielleicht hilfts ja.

hoffe der Einblick war ein wenig hilfreich ;)
lg

zickzack
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 19.Nov 2010, 2:33
Geschlecht: Männlein

Re: Medikation in Österreich

Beitrag von zickzack » 22.Jun 2012, 1:41

super, vielen dank für deinen ausführlichen bericht - jede information ist wertvoll! :)

mein hausarzt ist sehr nett und aufgeschlossen, aber ich bilde mir ein ich habe ihn beim letzten mal nach vagatin und sormodren gefragt - die konnte er dann in seinem system nicht finden. auch als wir nach den chemischen inhaltsstoffen gesucht haben (die hatte ich als vorbildhafter hh-ler gleich dabei ;-)) wurde er nicht fündig.

bist du auch aus österreich / gab es bei dir keinerlei probleme, die medikamente zu erhalten?

vielen dank und GLG
zickzack

Krokant
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 04.Apr 2011, 11:46
Geschlecht: Männlein

Re: Medikation in Österreich

Beitrag von Krokant » 22.Jun 2012, 8:30

Nein wie gesagt, ich war bei meiner Ärztin, als mein altes Medikament nicht mehr erhältlich war...
Da hat sie mir nach langem hin und her geraten ich soll zu einem spezialisten gehen weil sie kein Medikament mit ähnlicher wirkung kennt.
Eine woche später, nachdem ich mich hier durchs forum gewühlt hatte, war ich wieder bei ihr und hab gesagt ich will ein rezept für Vagantin und Sormodren um beides zu testen, bekam ich ohne auch nur irgendeinem einwand, sie hats auch gleich im system gefunden und sich die beiden sogar vermerkt falls andere hyperhydrose patienten zu ihr kommen, da sie sich auf dem gebiet eben nicht so auskannte.

Bin hier in Niederösterreich südlich von wien unterwegs. Hier kennt man die beiden Medikamente auch in der Apotheke, notfalls versuch es mal andersrum. Geh in eine nette Apotheke bei dir, verlang das Medikament und sag ihnen du bringst das Rezept nach, und mit der Rechnung gehst du dann zu deinem Arzt, vielleicht findet er es dann in seinem System :kA!:

Wo im schönen Österreich bist du denn heimisch?

lg

zickzack
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 19.Nov 2010, 2:33
Geschlecht: Männlein

Re: Medikation in Österreich

Beitrag von zickzack » 23.Jun 2012, 3:00

mhhh, alles klar - danke für die info! :)

ich bin eh in wien zu hause, sollte daher eher weniger probleme haben an den "stoff" zu kommen ;)
werde es einfach nochmal versuchen, jetzt wo ich weiß dass es wirklich erhältlich ist ;))

LG und danke!

Antworten