Sormodren

Diskussionen und Infos zu Sormodren, Vagantin und anderen Medikamenten die man einnimmt.

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Bass
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 59
Registriert: 27.Dez 2013, 22:06
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Bass » 22.Mai 2017, 23:15

Ich kann Schweißbrille nur zustimmen, Sormodren wirkt auch bei mir seit mehreren Jahren sehr gut. Ich nehme jeden Abend eine Viertel Tablette (im Sommer eine halbe) und zusätzlich Antihydral für Hände und Füße alle zwei Tage. Diese Kombination wirkt bei mir für "normale" Situationen sehr gut. Für Dates und der gleichen braucht es natürlich mehr Sormo (so 1,5 Tabletten). Nebenwirkungen treten bei mir nur ab einer 3/4 Tablette merklich auf. Diese sind bei mir neben dem trockenen Mund/Rachen auch eine leicht verstopfte Nase. Das nervt mich schon ein bisschen, da ich nicht andauernd Nasenspray einnehmen will. Und bei 1,5 Tabletten kommt auch ein bisschen das "neben der Spur Sein" dazu, aber auch das ist besser als schwitzen :mrgreen:

Aber insgesamt will ich Sormo nicht mehr missen 8)

Viele Grüße
bass

HH-Opfer2.0
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 8
Registriert: 06.Mai 2017, 19:01
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von HH-Opfer2.0 » 29.Mai 2017, 10:46

Hallo
Ich war heute bei einem Hautarzt und habe mir Sormodren verschreiben lassen. Leider hat er das Schwitzen nicht ernst genommen und sich vor seiner jungen Praktikantin eher über mein Schwitzen lustig gemacht, obwohl ich klatsch Nass im Behandlungszimmer saß hat er mir nur widerwillig 30 Sormodren 4mg verschrieben und noch eine Creme gegen eine "ungewöhnliche" Gesichtsrötung welche ich aber eher wegen der unangenehmen Situation wenn überhaupt hatte..
Zu dem Sormodren hat er mir nichts gesagt. Ich war auch nur 2 Minuten beim Arzt drin.
Ich habe auf dem Rückweg im Auto etwas weniger wie eine halbe genommen. Leider habe ich erst jetzt in der Packungsbeilage gelesen das Sormodren mit Antidepressiva gefährlich sein könnten. Die letzte Einnahme solcher Medikamente liegt ca 10 Tage zurück (auch gegen Schwitzen aber das hat nur bedingt gewirkt und deswegen hab ich es nicht weiter genommen)
Kann es nach so langer Zeit immer noch immer gefährlich sein oder ist wohl eher die gleichzeitige Einnahme gemeint? Bin etwas verunsichert grad und müsste die nächsten Tage wegen wichtigster Termine möglichst schweißfrei sein und würde natürlich gerne die Sormodren weiter nehmen wenn die Wirkung zufrieden stellend ist

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 04.Jun 2017, 10:17

Was für Antidepressiva sind es denn?
Ich hatte da auch so meine Episoden und hatte da nie irgendwelche Wechselwirkungen.

zitronentee
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 17.Feb 2014, 18:14
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Sormodren

Beitrag von zitronentee » 09.Aug 2017, 8:00

Ich nehme auch ein Antidepressiva zusammen mit Sormodren.
Ich nehme 4 halbe Tabletten über den Tag verteilt, anders halte ich es nicht aus.
Durch das Antidepressiva schwitze ich ja so.
Die Verstopfung ist weg, seitdem ich ein Mittel gegen Ängste nehme, das Lyrica.
Ansonsten habe ich manchmal unscharfes sehen und juckende Kopfhaut, sowie manchmal Mundtrockenheit, auch starker Durst.
Sonst konnte ich keine Nebenwirkungen feststellen.
Jetzt im Sommer ist es besser geworden mit verstopfter Nase, das wird im Winter wohl wieder kommen, wenn ich nachts die Heizung leicht anhabe.

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 26.Jun 2019, 9:18

Hat jemand Erfahrungen mit Absetzen nach jahrelanger Einnahme? Ich nehme Sormodren seit vielen Jahren täglich, mindestens 4mg und musste es nun aber absetzen, da ich Freitag einen Termin bei Dr. Schick habe, wo man eine Woche vorher sämtliche HH-Medikamente absetzen sollte. Kurz drauf musste ich mich übergeben, hatte Magenprobleme... Und mich gefragt, ob das nicht eventuell Absetzerscheinungen sein können. Erfahrungswerte? Nehme ich gern.

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 268
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Sormodren

Beitrag von schwitzen_com » 26.Jun 2019, 9:26

Ich würde empfehlen Herrn Dr. Schick diese Frage zu stellen.
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Toc
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 7
Registriert: 10.Mai 2019, 22:14
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Toc » 27.Jun 2019, 18:06

Hallo Schweißbrille,

das Phänomen habe ich auch des öfteren bei Dosisänderungen bemerkt. Dürfte wohl eine Absetzsymptomatik sein.

Wir sind auf alle Fälle schon gespannt was du nach dem Besuch bei Dr. Schick zu erzählen hast.

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 28.Jun 2019, 14:00

Toc hat geschrieben:
27.Jun 2019, 18:06
Hallo Schweißbrille,

das Phänomen habe ich auch des öfteren bei Dosisänderungen bemerkt. Dürfte wohl eine Absetzsymptomatik sein.

Wir sind auf alle Fälle schon gespannt was du nach dem Besuch bei Dr. Schick zu erzählen hast.
Danke für die Antwort!
Meine Erfahrung hab ich hier mal beschrieben: https://hh-forum.de/phpBB3/viewtopic.ph ... 611#p16611

Und dazu noch einen Beitrag hier: https://hh-forum.de/phpBB3/viewtopic.ph ... 140#p16610

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 22.Aug 2019, 11:05

Weiß jemand, inwieweit Sormodren sich auf die Leberwerte niederschlägt? Hatte da in letzter Zeit gravierende Probleme und muss etwas aufpassen...

Toc
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 7
Registriert: 10.Mai 2019, 22:14
Geschlecht: Männlein

Re: Sormodren

Beitrag von Toc » 23.Aug 2019, 18:00

Bei mir gab es bei den jährlichen Blutuntersuchungen keine Auffälligkeiten. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht damit zusammen hängen kann.

Du bist doch vor ein paar Wochen auf Belladonna umgestiegen, oder? Vielleicht verbessern sich deine Werte dadurch wieder?

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Sormodren

Beitrag von Schweißbrille » 25.Aug 2019, 1:44

Toc hat geschrieben:
23.Aug 2019, 18:00
Du bist doch vor ein paar Wochen auf Belladonna umgestiegen, oder? Vielleicht verbessern sich deine Werte dadurch wieder?
Das geschah eher so halbherzig. Belladonna kann man super morgens nehmen, wenn man zuhause seine Tropfen ins Glas füllt. Für unterwegs sind Sormodren-Tabletten halt deutlich praktikabler, da man die viel schneller mal eben einwerfen kann. Nehme daher durchaus auch immer noch Sormodren, zumal ich aktuell noch 150 Tabletten oder so davon hier habe... :-o

Hab auch mal einen neuen Termin bei Dr. Schick gemacht, aber der ist erst im November...

Antworten