Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Diskussionen und Infos zu AlCl, Antihydral und anderen Mitteln die man äußerlich anwendet

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Pahlke
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 1
Registriert: 11.Jan 2012, 22:20
Geschlecht: Weiblein

Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von Pahlke » 11.Jan 2012, 22:48

Hallo, alle zusammen!
Gerade habe ich mich neu im HH-Forum angemeldet, nachdem ich in den letzten Wochen mal wieder wegen meiner stets nassen Hände und Füße verzweifel. Es tut gut zu sehen, dass es doch so viele Mitbetroffene gibt..... Die feuchten Hände und Füße habe ich laut Erzählung meiner Mutter seit der Geburt (liegt bei uns in der Familie) und lebe irgenwie damit. Hände schütteln ist ein Graus und im Sommer gehöre ich zu den stetigen Sneackerträgern, da ich irgendwann in meinen Sandalen wegschwimme bzw. immer kalte feucht Füße habe. Ermutigt durch die vielen positiven "Antihydralberichte" habe ich die Salbe für meine Hände ausprobiert. Nach nun ca. einer Woche allabendlicher Anwendung ist nur in der Handinnenflkäche eine kleine trockenen Stelle zu finden. Dafür ist der Rest der Hände (außer Handrücken) nass. Sogar die Finger sind von oben feucht. Hat jemand von euch dieses Problem auch schon erlebt? Bei AHC 30 hatte ich ähnliche Probleme.... Leider habe ich nichts zu kompenatorischen Schwitzen und Antihydral gefunden... Besteht Hoffnung, dass dieses Phänomen bei längerer Anwendung verschwindet? So empfinde ich den Zustand meiner Hände eher als noch schlimmer!

Bin gespannt auf eure Anworten!

Viele Grüße!

Benutzeravatar
blank
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 385
Registriert: 20.Mai 2008, 18:00
Geschlecht: Männlein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von blank » 12.Jan 2012, 0:37

Hallo,

ja kommt mir bekannt vor. Ist bei mir aber eher im Sommer der Fall. Aber warte mal ein bisschen ab, das wird schon werden. Und wende es lieber nicht jeden Abend an. Kompensatorisches Schwitzen habe ich eher am Rücken, denn seitdem AH wirkt, schwitze ich am Rücken vermehrt. Aber das empfinde ich dafür fast schon als angenehm, wenn die Hände dafür trocken sind. Im Winter wird es beim sitzen sehr schnell recht feucht, im Sommer bei leichter Betätigung oder Rucksack tragen ist es "nass!". Aber wie gesagt, am Rücken behindert es mich nicht bei der Ausführung alltäglicher Dinge.
Grüße,
blank

Reichtum ist was man Anderen gutes tut.

Laurienchen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 79
Registriert: 28.Feb 2011, 18:11
Geschlecht: Weiblein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von Laurienchen » 19.Jan 2012, 21:11

Ich hab seltsamerweise noch kein kompensatorisches schwitzen bei mir festgestellt.Vielleicht auch ein bisschen am Rücken,aber da ist es einfach wie blank schon geschrieben hat,besser zu verkraften.
Ich kann mir ein leben ohne AH nicht mehr vorstellen,wenn die das irgendwann vom Markt nehmen sollten,gehe ich auf die Barrikaden.
Das zeug wirkt wunder.Und an die nebeneffekte gewöhnt man sich :D
Liebe Grüße - Laura
Motto: Haltet durch ;)

michir
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 15
Registriert: 22.Jun 2009, 20:26
Geschlecht: Männlein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von michir » 19.Nov 2013, 22:46

blank hat geschrieben:Und wende es lieber nicht jeden Abend an.
Hallo Miteinander,

ich leider an HH am ganzen Körper. An Händen und Füßen ist es am schlimmsten. Ich versuche gerade wieder die Hände mit AH in den Griff zu bekommen. Warum sollte ich es denn nicht jeden Abend verwenden und ab wann haben sich bei euch erste Erfolge eingestellt? Ich benutze es momentan wieder seit ca. einer Woche kann allerdings noch überhaupt keinen Erfolg erkennen. :kA!:

lindenberg
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 15.Sep 2008, 18:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von lindenberg » 17.Jan 2014, 23:21

michir hat geschrieben:
blank hat geschrieben:Und wende es lieber nicht jeden Abend an.
Hallo Miteinander,

ich leider an HH am ganzen Körper. An Händen und Füßen ist es am schlimmsten. Ich versuche gerade wieder die Hände mit AH in den Griff zu bekommen. Warum sollte ich es denn nicht jeden Abend verwenden und ab wann haben sich bei euch erste Erfolge eingestellt? Ich benutze es momentan wieder seit ca. einer Woche kann allerdings noch überhaupt keinen Erfolg erkennen. :kA!:
Liebe oder lieber Michir
Auch ich litt lange Zeit unter extremem Schwitzen in den Achselhöhlen. Manchmal zog sich die Nässe bis zu den Ellenbogen hin. Eine Freundin hat mich darauf auf ein "Wundermittel" aufmerksam gemacht. Das hat mir dann auch wirklich geholfen. Ich war überglücklich!
Das Mittel ist aber recht teuer, aber bei mir dauert es 2 Jahre, bis der Roll-on leer ist. Du kannst es nur bei BIONOVA cosmetics in der Schweiz erhalten. Zum Ausprobieren gibt es günstige Muster.
Einen Versuch mit diesem Mittel bringt dir vielleicht Erfolg.
Petra

Despo7
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 36
Registriert: 05.Mai 2013, 10:41
Geschlecht: Männlein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von Despo7 » 22.Jan 2014, 9:06

Hallo Lindenberg,

kannst du mir vielleicht mal etwas genaueres zu diesem Bionova Produkt erzählen? Auf der Homepage kann ich leider ohne Anmeldung keine Infos dazu erhalten.

Ist das so etwas wie SweatStop? Wenn ja, und es genauso wirkt, wird es mir zum Beispiel wahrscheinlich nicht weiterhelfen.

Vielen Dank und liebe Grüße

DaniDan
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 77
Registriert: 03.Okt 2012, 14:33
Geschlecht: Männlein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von DaniDan » 28.Jan 2014, 22:58

Hallo.

Mir erscheint es ehrlich gesagt etwas suspekt, dass die Seite keinerlei Informationen über das Produkt preisgibt, man aber im Prinzip sofort augefordert wird sämtliche Kontaktdaten zu hinterlassen. Ich habe das Produkt auch bei Google nachrecherchiert aber keine einzige Bewertung oder einen Erfahrungsbericht finden können. Es gibt keinen richtigen Online Shop, keine Hinweise zur Funktionsweise oder den Inhaltsstoffen des Produktes.

Unter diesen Umständen würde ich daher ehrlich gesagt lieber die Finger davon lassen. Vielleicht dient die Seite auch nur der Datensammlung. Ist eine häufige Masche von Datensammlern, dass sie ein Produkt oder eine Dienstleistung "anteasern" und Kontaktdaten für weitere Infos fordern. Die Daten die du dann hinterlegst verkaufen sie dann an Firmen, damit man dich mit möglichst personalisierter Werbung belästigen kann...

Muss zwar in diesem Fall nicht zwingend so sein, sieht für mich aber schwer danach aus...

Grüße,
Dan

Bass
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 59
Registriert: 27.Dez 2013, 22:06
Geschlecht: Männlein

Re: Antihydral kompensatorisches Schwitzen?

Beitrag von Bass » 19.Mai 2014, 2:06

Zum Thema AH und kompensatorischem Schwitzen kann ich aus meiner Erfahrung sagen, dass an heißen Tagen oder in extremen Stresssituationen die Fingerrücken anfangen zu schwitzen.

Aber nichtsdestotrotz ist die jetzige Situation viel besser als ohne AH :thumb:

Antworten