BH am Kopf

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

BH am Kopf

Beitragvon Lena » 26.Sep 2009, 19:53

Hallo zusammen,

ich bin relativ neu hier im Forum, zumindest als aktiver Nutzer. Bin 29J. und hab eigentlich schon seit der Pubertät mit Körpergeruch zu kämpfen. Auch zeitweise Psychotherapie hat mir nicht weitergeholfen. Es ist wirklich zum verzweifeln...

Was mir im Moment besonders belastet, ist die Kopfhaut. Deshalb wollte ich mal fragen, ob hier jemand auch Bromhidrose am Kopf hat oder vielleicht sogar schon ein Mittel dagegen gefunden hat.

Manchmal findet man ja tatsächlich eine Lösung. So hab ich mit Hilfe der Infos hier im Forum eine wirksame Lösung gegen meinen Achselschweiß gefunden, nämlich Natron-Pulver. Das ist wirklich unglaublich nach so vielen Jahren und bringt schonmal eine Erleichterung im Berufsleben.

Allerdings wirkt das Natron-Pulver nicht gegen meinen Geruch am Kopf. Auch mit Microsilver (Handcreme) konnte ich es nicht beeinflussen. AlCl kann ich hier sowieso nicht verwenden, da es zu sehr austrocknet.
Da ich im Internet irgendwo gelesen hab, dass Kalium gegen Geruch am Kopf helfen kann, lass ich manchmal kaltgepresstes Mandelöl einwirken (darin soll Kalium enthalten sein).
Ich hatte zuerst den Eindruck, dass es hilft, aber ich bekam dann immer noch die "Bestätigung" (z.B. vorbeilaufende Kollegen halten sich die Nase zu), dass Gestank da ist.
Mittlerweile glaub ich, dass es bei mir gar nicht (nur) an den Bakterien liegt, die den Schweiß zersetzen, sondern dass diese verdammten apokrinen Drüsen (von denen hier auch manchmal geschrieben wird) alleine schon so viel Geruch erzeugen. Aber am Kopf kann man ja keine Schweißdrüsenabsaugung machen, das würde wohl auch die Haarwurzeln zerstören...

Letztens bin ich im Internet mal wieder auf ätherische Öle gestoßen. Hab z.B. über Minze gelesen, dass es kühlend, desinfizierend und adstringierend (die Poren zusammenziehend) wirken soll. Ich verwende das jetzt seit einigen Tagen, aber bis jetzt hab ich noch keine richtige Wirkung festgestellt.
Hat hier jemand schonmal positive Erfahrungen mit ätherischen Ölen gemacht oder kennt sich gut damit aus? Wirkt das vielleicht erst bei langfristiger Verwendung?

Ich hoffe mein Beitrag war nicht zu lang und zu verwirrend. Würd mich sehr über Antworten von Leidgenossen freuen.
Viele Grüße
Lena
Bromhidrose-Betroffene

bromi
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 340
Registriert: 06.Sep 2009, 21:36
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon bromi » 27.Sep 2009, 10:48

Hallo
bin auch relativ neu hier aber ich poste mal meine gedanken....
Hast du schon daran gedacht dass der Geruch vielleicht von einer Shampoo unverträglichkeit kommen kann? Hast du Shampoos durchgewechselt und geschaut ob es bei einem besser wird?
Dürfte ich mal fragen welche haare du hast? Lang-kurz, dick-dünn? Vielleicht kommt zu wenig Luft hin?

Ich hoffe andere können dir noch mehr helfen...
viele grüße
bromi
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt mach Limonade draus."

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 27.Sep 2009, 20:24

Hallo bromi,

danke für deine Antwort. Also bei Shampoos hab ich wirklich schon alles mögliche durchprobiert, so richtige Unverträglichkeiten gab's keine.
Meine Haare sind ziemlich dünn und meine Kopfhaut eher trocken, deswegen vertrag ich Shampoo gegen fettiges Haar nicht so. Meist nehm ich eines mit Walnussöl, das vertrag ich gut, also kein Jucken oder Brennen. Ich glaub, bei mir kommt der Geruch nicht durch äußere Einflüsse, sondern das ist mein Körpergeruch, der genetisch so ist. Nur eben viel zu stark. Und wahrscheinlich liegt es erst dann an Bakterienzersetzung, wenn es richtig übelriechend wird. Vor allem wenn ich mittags in der Sonne gewesen bin, verschlimmert sich der Geruch. Wenn ich die schulterlangen Haare offen trage, ist es auch schlimmer, deshalb hab ich sie meist zusammengebunden.

Das einzige Shampoo was ich jetzt noch ausprobieren möchte ist eins mit Microsilver, vielleicht wirkt das ja besser als die Creme. Aber das kostet dann auch wieder so 25€...das ist Wahnsinn, wieviel Geld man für das ganze Zeugs/Kleidung usw. ausgibt, und vieles hilft dann gar nicht.

Das mit den ätherischen Ölen hat bis jetzt übrigens nichts gebracht, und pur aufgetragen trocknen sie auch noch die Kopfhaut aus.

Nochmals danke für deine Antwort, bin froh, mich über dieses Thema austauschen zu können. Im Beruf oder selbst im Freundes/Bekanntenkreis ist das ja sehr schwierig und man fühlt sich so einsam damit.
Viele Grüße
Bromhidrose-Betroffene

bromi
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 340
Registriert: 06.Sep 2009, 21:36
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon bromi » 27.Sep 2009, 23:20

Bis jezt ist mir hier im forum noch niemand mit bh am Kopf begegnet...
Was ich so im Internet gefunden habe: (vielleicht ist ja etwas dabei das du noch nicht gelesen hast :-) )

-Brennessel -Haarwasser (evtl. verdünnt wenn zu aggressiv) in Kopfhaut einmassieren
-Hair Resource (http://www.naturfriseur-fuerth.de/natur ... urce.shtml)
-Lavaerde, (http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... =2&t=13957), kann auch Übersäuerung des Blutes sein (-> Heilpraktiker)
-EM1 (http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/67699/)
-Henna, Cassi oder Indigo (http://beautyjunkies.inbeauty.de/forum/ ... 58412.html)
-NK ? (http://beautyjunkies.inbeauty.de/forum/ ... 58412.html)
-Bromex (http://www.edelight.de/i/bromex-foamer- ... witzen_com) benutzen auch einige hier im forum, vielleicht können sie dir dazu etwas genaueres noch sagen ...

Kann auch eine Hormonstörung sein (kann man aber angeblich nicht viel machen).
Hast du die Kopfhaut mal genau untertsucht/von jemand anderem untersuchen lassen ? Evtl. Hefepilz (Schorf/Schuppen)?
Warst du schon mal beim Hautarzt?
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt mach Limonade draus."

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 28.Sep 2009, 19:42

Hallo bromi,

vielen Dank für deine Recherchen, lieb dass Du dir so viel Mühe gemacht hast. Einiges davon hab ich tatsächlich schon ausprobiert, aber ich werd noch weiter suchen und schreiben, falls ich was finde.
Scheint mir auch so, dass Probleme mit der Kopfhaut hier im Forum nicht so verbreitet sind, hab zumindest noch keinen Beitrag dazu gelesen.

Beim Hautarzt war ich übrigens schon, der hat nichts festgestellt.
Bromhidrose-Betroffene

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1448
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Re: BH am Kopf

Beitragvon Simse » 28.Sep 2009, 21:18

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich das bisher noch nie gelesen habe obwohl ich nun schon einige Zeit auch im Vorgängerforum unterwegs war. HH am Kopf ja, aber BH hab ich noch nie gelesen. Eine Frage: Schwitzt du auch mehr am Kopf? (ich hoff ich hab das jetzt nich einfach überlesen...)
Bild

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 29.Sep 2009, 19:36

nein, das hast Du nicht überlesen;-) Ich hab eigentlich keine HH am Kopf, also es läuft kein Wasser herunter - das hab ich nur an anderen Stellen ein bißchen.

Ich werd mich demnächst auch mal in Richtung Neurologe, evtl. Endokrinologe informieren. Aber wenn es an diesen sog. "Duftdrüsen" liegt, kann man wohl nicht so viel machen. Jedenfalls hab ich im Internet nur immer gelesen, dass es diese Drüsen gibt, aber beeinflussen kann man sie wohl nicht so einfach...

Danke für die Info mit de Vorgängerforum, dann weiß ich zumindest Bescheid.

Viele Grüße
Bromhidrose-Betroffene

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1448
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Re: BH am Kopf

Beitragvon Simse » 29.Sep 2009, 20:56

Lena hat geschrieben:nein, das hast Du nicht überlesen;-) Ich hab eigentlich keine HH am Kopf, also es läuft kein Wasser herunter - das hab ich nur an anderen Stellen ein bißchen.

Hmm da hätt ich jetzt gesagt, dass man gegen das Schwitzen vorgeht und damit dann vllt auch den Geruch weg bekommt... Sorry, dann weiß ich leider auch keinen Rat. Aber berichte doch mal ob du mit den Ärzten weiter kommst.
Bild

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: BH am Kopf

Beitragvon knorki » 30.Sep 2009, 12:17

Ich empfehle dir, einen Dermatologen/Hautarzt aufzusuchen!

Benutzt du oft auch Anti-Schuppen-Shampoo?
Ich benutze fast täglich head&shoulders.
MfG aus Berlin

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 30.Sep 2009, 21:33

ja, ich werd auf jeden Fall berichten, falls ich was herausbekomme.

Anti-Schuppen-Shampoo nehm ich im Moment überhaupt nicht, da ich keine Schuppen habe. Ich hab mir jetzt aber mal ein Microsilver Shampoo bestellt, das ist ja eigentlich gegen Schuppen gedacht. Mal sehen wie das so wirkt.
Bromhidrose-Betroffene

erich
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 04.Okt 2009, 11:40
Geschlecht: Männlein

Re: BH am Kopf

Beitragvon erich » 04.Okt 2009, 12:43

hallo leidensgenossen,

als ich hier von bh am kopf gelesen hab hab ich mich mal hier in diesem vorum angemeldet.

ich selber hab seit meinem 13. lebensjahr folgendes problem:
wenn ich sitze entsteht extremer körpergeruch (leistenregion) und wenn ich mützen trage richt meine kopfhaut ebenfals extrem (auch wenn haare abrasiert sind). mit langen haaren ist das ganze dann noch schlimmer (bei mir).

ich bin jetzt ein viertel jahrhundert alt und mein leben ist echt scheisse! ich würde bh jeder zeit gerne mit einem lächeln im gesicht gegen krebs eintauschen. gelegentlich hab ich gefühlsmäsig einen zustand, zu dem das wort depresiv ganz gut passt glaub ich.

vor ein paar wochen war ich dann überglücklich, als ich festgestellt habe, dass sich mein problem um geschätzte 75% verbessert hatt seitdem ich kein koffein mehr zu mir nehme (ich selber stell keinen körpergeruch mehr bei mir fest, leute in meiner umgebung wohl manchmal noch ein bischen). ich kanns nur jedem empfehlen der bh hat, mal ein paar wochen auf koffein zu verzichten und abwarten, was passiert.

würde mich freuen, wenn der tip jemanden weiterhilft.

nach über einem jahrzehnt bh hilft mir das jetzt leider auch nicht mehr ein normales leben zu leben, da ich seit meinem 13. lebensjahr einsam bin und in vielen bereichen des lebens einfach überhaupt keine erfahrungen sammeln konnte und jetzt irgendwie schon zu alt bin um den einstieg in ein normales leben zu finden, den ander zwischen 13 und 16 finden. :cry:

mfg

Benutzeravatar
Simse
Wasserfall
Wasserfall
Beiträge: 1448
Registriert: 21.Apr 2008, 18:38
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: im Hohenlohischen

Re: BH am Kopf

Beitragvon Simse » 04.Okt 2009, 13:43

erich - mit 25 bist du zu gar nichts zu alt!! Was meinst du wie viele Menschen es gibt, deren Leben sich aus anderen Gründen auch so entwickelt hat. Freu dich, dass die BH sich bei dir so gebessert hat und mach jetzt bloß nicht den Fehler aus Angst die nächsten Jahre zu vertrödeln!
Das mit dem Koffein ist wirklich so ne Sache - ich schwitze dadurch viel mehr und schneller...
Bild

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 10.Okt 2009, 11:38

Hallo Erich, freut mich, dass Du eine Besserung erreichen konntest. Ich verzichte auch soweit es geht auf Koffein (und Teein).
Ich kann mich Simse nur anschließen, es gibt so einige Leute, deren Privatleben nicht "optimal" verlaufen ist.
Viel wichtiger aber finde ich, dass Du schreibst, dass andere den Geruch nur noch ein bißchen bemerken, d. h. Du hast wahrscheinlich keine Probleme im Berufsleben damit. Das sieht bei mir leider anders aus. Ich stehe gerade wieder kurz vor der Arbeitslosigkeit...

Hab letzte Woche auch wieder einiges ausprobiert, Haarwasser, EM1, Silbershampoo, es hat sich aber nichts verbessert. Von Ärzten hab ich bisher immer nur die Antwort bekommen, dass ich mir das einbilde bzw. dass das meine "subjektive Wahrnehmung" ist, aber die Reaktionen aus meinem Umfeld sind eindeutig.
Bromhidrose-Betroffene

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 19.Dez 2009, 17:35

So, um den Beitrag zu vervollständigen:
Mittlerweile war ich beim Hautarzt, ich habe keinen Pilz. Er meinte, dass sei wahrscheinlich meine individuelle Bakterienflora und um diese zu ändern müsste man mind. 8 Wochen ein antibakterielles Shampoo benutzen. Hätt ich nicht gedacht, dass es so lange dauern soll, die Bakterienflora zu ändern...
Im Moment probiere ich ein bißchen mit Gerbstoffen herum, die sollen ja auch bakterienhemmend sein, aber leider wirken sie austrocknend. Aber wie gesagt, ich probiere verschiedene Sachen, auch in Kombination mit Haarwasser und Öl.

Ein Besuch beim Neurologen hat übrigens auch nichts neues gebracht.
Bromhidrose-Betroffene

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Re: BH am Kopf

Beitragvon ernesto » 23.Dez 2009, 0:51

@Lena
wirst du das mit den 8 wochen antibakteriellen shampoo probieren?

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 24.Dez 2009, 0:43

Mein Silbershampoo werd ich auf jeden Fall verbrauchen, und einiges von dem, was ich in den letzten Monaten so verwendet hab, nannte sich auch antibakteriell. War aber alles natürlich, wie Teebaumöl oder Grapefruitkernextrakt.

Bei chemischen antibiotischen Mitteln bin ich sehr zögerlich, da Bakterien auf sowas ja resistent werden können und dann vielleicht noch hartnäckiger werden.
Bromhidrose-Betroffene

MMM
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 03.Nov 2009, 21:57
Geschlecht: Männlein

Re: BH am Kopf

Beitragvon MMM » 29.Dez 2009, 21:45

Hallo,
dein Kopftgeruch / Körpergeruchproblem, bei dem es wahrscheinlich weniger um Bakterien als mehr um hormonelle "Ausdünstungen" geht kommt mir sehr bekannt vor.
Man sollte wohl mit Empfehlungen sehr aufpassen, da manches bei manchem wirkt und das meiste bei den meisten eben nicht.... aber wenn es das der mir bekannte Geruch ist, der wirklich sehr extrem werden kann, solltest Du meiner Erfahrung nach einen anderen Ansatz wählen.
Falls bei dir ansatzweise eine Linderung zu erkennen ist die dadurch Eintritt das Du (reichlich/klitschnass)Febreze Antibakteriell (das antibakt. spielt dabei kaum eine Rolle)ins Haar und Körper sprühst dann gibt es drei Produkte aus der Jägerscene die dir helfen könnten wenn du ein wenig mit ihnen experimentierst. Du musst sie glaube ich aber in den USA bestellen. Sie werden eingesetzt um den menschlichen Körpergeruch auf der Jagd zu eliminieren. Mit dem einen kannst du z.B. auch den Geruch von Ammoniak oder Knoblauch mit ein paar Srühstößen komplett eliminieren, wenn du vorher deine Hände mit diesen Stinkstoffen kräftig eingerieben hast. Ich will hier sicher keine Produktwerbung machen aber ein Versuch ist es glaube ich bei dir wert. Viel Erfolg!Name Code Qty Each Options
----------------------------------------------------------
Scent Shield White sswl 7.99
Lightning

Jackie's No Scent Spray ja127 6.99

ODOR-BLOCK bwob 19.95

Subtotal 34.93
Shipping 31.35
Alles sind Dollarpreise. Gib mal Bescheid ob es hilft.

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 30.Dez 2009, 16:53

Danke, das ist wirklich ein sehr guter Tipp mit dem Jagdzubehör. Ich werd erst mal sehn, ob ich in Deutschland diese oder entsprechende Mittel bekommen kann. Mit internationalen Online-Zahlungen hab ich in letzter Zeit sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der Geruch bei mir nicht durch Bakterien verursacht wird, er kann dadurch höchstens noch verstärkt werden.
Deswegen hab ich vor einiger Zeit mal einen Beutel Zeolith-Geruchsabsorber gekauft und bei der Arbeit in der offenen Handtasche auf meinem Tisch gelassen. Hat natürlich überhaupt nichts gebracht, so ein Mittel müsste schon direkt auf der Haut oder dem Haar sein.

Hab jetzt mal das Febreze classic auf den Haaren ausprobiert und das wirkt schon ein bißchen. Ich will mir auch noch das Allergie und Pollen-Febreze kaufen, ich hoffe, das hat einen schwächeren Eigengeruch. Und wie schon gesagt, ich werde auf jeden Fall Mittel aus dem Jagdbereich testen.
Bromhidrose-Betroffene

avan
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 10
Registriert: 15.Dez 2009, 22:05
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon avan » 31.Dez 2009, 0:37

mal ne dumme frage, weil ich davon hier noch gar nix gelesen habe:
wie oft wascht ihr denn eure haare/kopfhaut? also, ich will hier keinem was unterstellen, oder so. nur mal so gefragt. ich wasche meine seit vielen jahren täglich.

Lena
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 31
Registriert: 21.Sep 2009, 19:35
Geschlecht: Weiblein

Re: BH am Kopf

Beitragvon Lena » 31.Dez 2009, 11:41

Mindestens 1x täglich. Manchmal auch 2xtäglich, z.B. wenn ich Sport mache. Vor einigen Jahren hatte ich mal ne Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes und hab sie zusätzlich noch in der Mittagspause gewaschen, aber das schadet auf Dauer eher.
Bromhidrose-Betroffene


Zurück zu „Bromhidrose und Körpergeruch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste