Elektrolyse-Epilation

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 15.Nov 2017, 22:12

Ich hab nun relativ oft gelesen, dass Leute Erfolge mit Elektrolyse-Epilation (englisch: electrolysis, da findet man mehr) hatten.
Auch in zwei Büchern wird gesagt, dass die Elektrolyse-Epilation das einzig wirksame Mittel gegen apokrine Bromhidrosis ist. Zu Zeiten des Buches gab es wohl noch kein MiraDry und in der asiatischen Welt war der Autor auch nicht unterwegs. Also wegen MiraDry mein ich, dass das theoretisch auch funktionieren müsste, aber man es halt echt stark genug einstellen müsste und wirklich alle apokrinen Drüsen treffen müsste.

Elektrolyse geht wie folgt: Es wird eine Nadel in den Haarkanal eingeführt und es wird ein kurzer Stromimpuls abgeschickt, dann lässt sich das Haar mit einer Pinzette einfach herauslösen. Das wird mit jedem Haar einzeln gemacht! Und kann nicht nur unter den Armen, sondern auch an der Leiste angewendet werden, wenn man da Geruchsprobleme hat. (falls es wirkt)
In den meisten Erfahrungsberichten meinten die Leute auch nach längerem Zeitraum, dass sie ca. 70-80% weniger Gestank hätten und es damit nur noch so minimal ist, dass sie prima damit leben können.

Eine richtige Erklärung, weshalb das funktioniert und wieso das besser funktioniert als die normale Epilation habe ich nicht gefunden. Das einzige was ich ständig darüber lese ist: "As for the apocrine glands, once the hair follicle is destroyed, their secretions have nowhere to go, so the body just reabsorbs the secretions and the smelly problem goes away."

Ich verstehe nicht, wieso das Sekret nicht trotzdem nach außen dringt. Bei den ekkrinen Schweißdrüsen braucht es ja auch keinen Haarschaft, damit der Schweiß nach außen dringen kann. Außerdem müssten dann alle auch Erfolg mit Epilieren haben, aber haben ja die wenigsten.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Lyla » 08.Dez 2017, 14:09

Das habe ich auch schon machen lassen. In Hamburg. Das hat leider auch so gar nichts gebracht. Nicht mal einen Hauch Besserung.

Hier: http://dauerhaftehaarentfernung.de/elektrologie.html

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 11.Dez 2017, 9:51

Och Mensch... :( Ich glaube bei mir wird das dann auch nichts bringen... bei mir greift irgendwie gar nichts. :kA!:

Die schlimmen Bakterien sollen sich bei uns ja in den Haarfollikeln sammeln und immer wieder auf die Haut rauskommen. Wenn wir uns also waschen, tangiert das nur die Hautoberfläche. Auch wenn die dann nach der Dusche sauber ist, sind die Haarfollikeln noch voller Bakterien (die dann auch wieder raus an die Hautoberfläche wandern, glaub innerhalb von 24 Stunden oder so, hab ich letztens gelesen). Aber Gestank können sie schon versprühen, wenn sie noch in den Follikeln sind.

Bei der Elektrolyse werden die gekillt und allein das sollte eigentlich schon Besserung bringen. Wenn es bei dir aber rein gar nichts gebracht hat, bestärkt das nur wieder meine Theorie, dass es bei dir vielleicht vom Kopf kommen könnte. :kA!: Oder eben doch nicht von den apokrinen Drüsen, sondern wirklich von den ekkrinen.... aber dann müsste es ja am ganzen Körper sein :kA!:

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Lyla » 13.Dez 2017, 14:35

Ja, sorry! Du hast Recht. Vielleicht ist es bei mir wieder nur Kopfsache.

Die Erklärungen hören sich auf jeden Fall absolut plausibel an!
Also kann ich wirklich nur jedem empfehlen die Elektro-Epilation mal auszuprobieren, denn wenn ich mich recht erinnere war es wirklich nicht teuer. 100,- € für beide Achseln, glaube ich. Die Hälfte der Achsel-Haare waren bereits nach der ersten Sitzung entfernt. Natürlich (leider) nicht gleich dauerhaft. ;)

Würde mich total über andere Erfahrungsberichte freuen!

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 13.Dez 2017, 22:27

Ok, danke!

Ich meinte nicht, dass es vom Kopf/von der Psyche kommt, sondern von den apokrinen Drüsen am Kopf. :D

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Lyla » 14.Dez 2017, 14:32

Ahh.... verstehe :D :idea:

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 06.Feb 2018, 9:57

@ Lyla,

weißt du vielleicht welcher dieser drei Verfahren bei dir angewendet wurden?

http://www.ck-haarentfernung.de/index.p ... =Epilation

Ich überlege, ob ich es mal probiere, aber ich denke, es macht große Unterschiede im Bezug auf den Geruch, welches Verfahren man wählt.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Lyla » 07.Feb 2018, 12:26

Auf Nachfrage wurde mir gesagt, unter den Achseln wird die Stärkste der 3 Methoden angewendet.
http://dauerhaftehaarentfernung.de/elektrologie.html
Sie hat dann tatsächlich jedes Haar einzeln (mittels der Elektrolyse) entfernt. Das war sehr zeitaufwendig und relativ schmerzhaft, aber aushaltbar. 2 Tage nach der Behandlung habe ich dann etwas intensiver gerochen. Ich weiß nicht genau, ob es an der AloeVera-Creme lag, die sie mir nach der Behandlung aufgetragen hat oder ob dann nach der Entfernung der Haarfollikel der Weg für den Schweiß komplett frei war.
Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Schweißdrüsen auch zerstört wurden.
Allerdings hatte ich nur eine Behandlung (!) in der ca. lediglich 1/3 der Haare entfernt wurden. Vielleicht sieht es ja nach mehrfacher Anwendung ganz anders aus... Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Und so teuer war es auch nicht... 100,-€ pro Behandlung, glaube ich, kann mich nicht mehr genau erinnern. Bei mir ist es ein paar Jahre her, vielleicht hat sich die Technik ja auch schon weiterentwickelt.

Machen! ;)

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 07.Feb 2018, 12:51

Ah ok, danke für die Info.

Vielleicht probiere ich das dieses Jahr, eben weil es nicht sooo teuer ist.

Alle Leute, von denen ich gelesen habe, dass es für die BH half, wurde übrigens gesagt, dass es ein paar Sitzungen gedauert hat bis sich der Effekt eingestellt hat.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Lyla » 07.Feb 2018, 14:53

Ja, das dachte ich mir schon. Vielleicht mache ich die Behandlung auch nochmal. :suspect:

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 09.Feb 2018, 22:19

hey traum,
magst du bitte einen link zu den berichten hier posten? also wenn es von anderen Foren ist.
Wie viele Personen betrifft das? Hat es allen geholfen?

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 10.Feb 2018, 15:13

Hey Julia, ich hab zwar alles irgendwo abgespeichert, aber nicht sortiert.... finde gerade nicht alles.... aber hier ein paar:

https://www.curezone.org/forums/am.asp?i=944275

http://www.eliteelectrolysisnj.com/word ... -reduction

https://www.realself.com/question/stron ... radry-help (immerhin eine Verbesserung)

http://breathandbodyodour.proboards.com ... omhidrosis (die Beiträge von Kia88)

http://www3.sympatico.ca/vilkhov/electr ... #question8 (die Erklärung ist zwar nicht plausibel, aber scheinbar hat sie diese Erfahrung gemacht)


ich glaube jetzt nicht, dass das DIE Lösung ist... aber da es nicht so teuer ist, kann man es ja mal versuchen...

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 10.Feb 2018, 15:42

Vielen lieben dank

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 26.Feb 2018, 18:18

Hallo zusammen,

Wenn es einer derzeit durchführt, bitte teilt die Ergebnisse hier mit.

LG

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 04.Mai 2018, 18:36

Hallo zusammen,

ich hatte vor einem Monat meine erste Behandlung. Ich finde schon, dass es besser geworden ist, ich hoffe ich bilde es mir nicht ein. ich habe demnächst meine zweite behandlung. Ich werde berichten.

Bis demnächst :)

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 06.Mai 2018, 9:44

Weißt du denn welche dieser drei Methoden es gewesen sein könnte, Julia?

http://www.ck-haarentfernung.de/index.p ... =Epilation

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 06.Mai 2018, 11:50

hallo,

es war die elektrolyse.
Der Geruch ist noch da, aber nicht mehr soo extrem. Er ist aber noch fürchterlich.
Ich berichte euch in ca. 2-3 Wochen.

LG

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von traum » 06.Mai 2018, 12:06

Naja ich denke es müssten alle Bakterien in allen Haarbälgen zerstört werden. Umso mehr Haarbälge behandelt, desto weniger Bakterien. Hoffentlich ists so :D
Viel Erfolg weiterhin und halte uns auf dem Laufenden!

Unternimmst du momentan sonst irgendwelche Maßnahmen? Nahrungsergänzungsmittel, spezielle Ernährung, etc.?

Dessad
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 6
Registriert: 20.Apr 2018, 18:13
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Dessad » 12.Mai 2018, 5:51

Hei,

ich würde nicht zu einer Elektrolyse Epilation raten. Es gibt jetzt auf dem Markt echt gute Haarentfernungsmethoden, die entweder fast nichts kosten, oder die absolut sicher sind. Ich kenne mich mit der elektrolyse Epilation nicht aus, da ich jetzt viele Varianten probiert habe.https://ipl-geraet.com/beste-haarentfernung habe ich mich mir meine neue Haarentfernungsmethoden gefunden. Manche wie gesagt, kosten wirklich sehr wenig, andere wie das Ipl-Gerät (Habe ich noch nicht probiert) soll wirklich richtig gut sein.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Elektrolyse-Epilation

Beitrag von Julia92 » 12.Mai 2018, 8:06

Hallo,
Traum, nein derzeit nehme ich keine Ernährungsergänzungsmittel etc.

Ich werde weiter mit der Elektrolyse Epilation arbeiten, weil es mir primär nicht um Kosten, Haarentfernung etc. geht sondern um den Körpergeruch.
Außerdem ist Elektrolyse wirklich günstig im Vergleich zu anderen Behandlungen und die Haare sind damit auch für immer weg. Was ist an dieser Behandlung denn als "nicht sicher" zu verstehen?

LG

Antworten