Seborrhö

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

Antworten
bromi
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 340
Registriert: 06.Sep 2009, 21:36
Geschlecht: Weiblein

Seborrhö

Beitrag von bromi » 08.Jun 2017, 19:42

Hallo,

hat jemand von euch auch schon mal ein seborrhoisches Ekzem gehabt? (oder hat es noch)
Habe in diesem Zusammenhang bei der Suche nach Körpergeruch auch ein paar Hits gehabt.
Es gibt eine ölige und trockene Form des seborrhoischen Ekzems. V.a. bei der öligen Form soll es vermehrt zu Körpergeruch kommen. Die gestörte Hautfunktion bietet Bakterien und Pilzen die Grundlage dazu, sich vermehrt anzusiedeln. Zusätzlich kann wahrscheinlich die große Menge an abgesondertem Fett zu einer ebenso großen Menge an (für den Homo sapiens als nicht gut riechend empfundenen) Substanzen umgesetzt werden.
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt mach Limonade draus."

bromi
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 340
Registriert: 06.Sep 2009, 21:36
Geschlecht: Weiblein

Re: Seborrhö

Beitrag von bromi » 09.Jun 2017, 16:58

Die Seborrhö wird übrigens meist durch einen erhöhten Testosteron-Spiegel verursacht (wie es bei mir der Fall ist). Weitere assoziierte grundlegende Erkrankungen können Akromegalie, Phenylketonurie und Hyperthyreose sein (nachzulesen auf Wikipedia).
Das seborrhoische Ekzem kann bei Vorliegen einer Seborrhö auftreten, muss es aber nicht. (bei mir ist ein Ekzem vorhanden; ich bin froh, dass meine Hautprobleme endlich einen Namen haben).
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt mach Limonade draus."

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Seborrhö

Beitrag von Lyla » 21.Jun 2017, 11:38

Ich habe mich mit diesem Thema auch schon mal beschäftigt.
Ich habe zwar keine Seborrhöe, doch meine Theorie war wie folgt:
Wenn der Körpergeruch entsteht durch Bakterien auf der Haut, die sich von Haut-Ausscheidungen (Schweiß, Fett von öliger Haut) ernähren, muss ich den Bakterien diesen Nährboden entziehen. Dann würde sich der Geruch auch minimieren.

Dies klappte dann auch ganz gut mit den Ichthraletten. Die gibt es rezeptfrei in der Apotheke.
http://www.onmeda.de/Medikament/Ichthra ... erung.html
Ich hab sie leider nicht weiter nehmen könne, weil ich im Gesicht extrem trockene Haut bekommen habe.

Antworten