Laserbehandlung

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Laserbehandlung

Beitrag von traum » 31.Jan 2017, 9:06

Guten Morgen,

ich meine mich erinnern zu können, dass die User, die es hier vergebens mit Laserbehandlung versucht haben, Sweat-X ausprobierten (welches es in D gar nicht mehr gibt) und das dieses Sweat-X nicht invasiv war.

Ich möchte mir gern Fett absaugen lassen und bin deshalb darauf gestoßen:
http://www.brandeisclinic.cz/de/schwitz ... tschechien

Ist das so ähnlich wie Sweat-X?

Ich bin nicht wirklich hoffnungsvoll, dass es den Gestank beseitigt, aber ich werde es ausprobieren.
Ca. 600€, sofort wieder fähig, alles zu machen - bei so viel Geld, das ich wegen der BH rausgeschmissen habe, kommt es mir darauf auch nicht mehr an.
90% der Schweißdrüsen sollen entfernt werden und eine einmalige Behandlung soll dafür ausreichen.

(vor allem werde ich mir da dann auch gleich Fett absaugen lassen, wenn ich schon mal dort bin. Und die FA mit der Schweißdrüsen-A. kommt mir zusammen immer noch günstiger als MiraDry oder Fettabsaugung in Deutschland alleine)

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 169
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Lyla » 01.Feb 2017, 14:07

Guck mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=t0qnxZCLhjk

Die Laserbehandlung ist nicht vergleichbar mit Sweat-X. Sweat-X ist ohne Betäubung und wir auf der Haut angewendet. Hält höchsten 3 Monate.
Die Laserbehandlung ist dauerhaft.

Mir hat tatsächlich MiraDry geholfen (die Einzige hier im Forum). Nur leider hat bei mir dann das kompensatorische Schwitzen eingesetzt. D.h. ich schwitze/rieche jetzt zwar weniger unter den Achseln, aber dafür mehr in der Leistengegend :x_x:

Wenn du das Geld zur Verfügung hast, mach es! Was nützt dir das Geld, wenn du keine Lebensqualität hast.....

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 01.Feb 2017, 15:42

Ah ok danke.

Wie ist der Geruch denn in der Leistengegend? Hab da auch ab und zu einen strengen Geruch, aber nicht oft. Der ist dann so Curry- oder Maggi-artig... also riecht irgendwie nach Essen.
Ist er bei dir so schlimm, dass er von der Unerträglichkeit so penetrant wie Schweißgeruch unter den Achseln ist?

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 01.Feb 2017, 18:54

Hallo,
lyla, wie oft hast du miradry machen lassen? und wann hat der erfolg eingesetzt?

ich hab auch lendenbereich und achseln als problem :( wenn ich finanziell in der lage bin miradry machen zu lassen, werd ich es tun.

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 01.Feb 2017, 21:00

@julia ist bei dir der Geruch in der Leiste so penetrant und räumeausfüllend wie unter den Armen?

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 01.Feb 2017, 21:35

ja, leider. Manchmal ist er sogar schlimmer. Ich versuche es mit (immer rasiert) babypuder, deo, the guvner ect. immer bisschen abzudecken. hab auch immer wieder AlCl probiert. Am Anfang hilft es, aber mit der zeit ist der Geruch noch heftiger. weswegen ich dann wieder das "harte" komplett wieder weg lasse. Wenn du denkst, dass nicht die Schweißdrüsen am Geruch betätigt sind, dann geh zum Frauenarzt. Vll hast du nur eine Infektion, was das weniger schlimmere Übel wäre.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 169
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Lyla » 06.Feb 2017, 12:49

Hallo meine Lieben,
ich habe binnen 10 Jahren 2 Schweißdrüsenabsaugungen unter den Achseln und 1x MiraDry machen lassen.
Die Anwendungen haben dazu geführt, dass ich tatsächlich weniger unter den Achseln schwitze und dementsprechend weniger rieche. Früher roch ich direkt nach dem duschen wieder nach Schweiß, heute nach 6-8 Stunden.
Doch es ist leider so: Der Schweiß sucht sich seinen Weg! -> Kompensatorisches Schwitzen.
Nach den Eingriffen fing ich dann an in der Leistengegend zu schwitzen. Und leider so stark, dass nach sportlicher Betätigung oder im Sommer mein Schlüppi komplett nass ist! An guten Tagen ist es geruchsneutral, an schlechten Tagen riecht es nach Schweiß....aber nicht so penetrant wie unter den Achseln. Manchmal riecht es nach dreckiger Unterwäsche, und dass, obwohl ich mind. 2x am Tag dusche.
Nach den Eingriffen schwitze ich mehr in der Leistengegend, an den Händen, im Gesicht und an den Füßen. Vorher war hier alles trocken.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 06.Feb 2017, 13:13

Hallo,

darf ich fragen wie alt ihr seid, bzw. wie ihr euch das finanziert? Ihr seid wsl alle erwerbstätig.
Ich würde gerne mir so eine Behandlung genehmigen, jedoch habe ich die finanziellen Mitteln nicht hierfür, da ich noch studiere. Und meine Eltern sehen dieses Problem gar nicht. Die denken ich bilde es mir ein. Ich habe schon versucht mit ihnen darüber zu sprechen. Alles ohne Erfolg. Ich brauch noch 2 Jahre bis ich endgültig fertig bin und kann dann erst danach mir diese Behandlung leisten. Wisst ihr zufällig ob Miradry auch monatlich in Raten abgezahlt werden kann?

LG J

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 06.Feb 2017, 13:27

Hat jemand schon mal eine Anfrage bei Laserentfernung der Schweißdrüsen auf der hp der tschechischen Seite verschickt?
Kostet dies tatsächlich nur 600 ? Ich verstehe das nämlich so, dass nur das Botox-Spritzen soviel kostet.

GlG

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 06.Feb 2017, 18:54

Ich hab 1x MiraDry machen lassen und das selbst vom Ersparten gezahlt. Da es NULL gebracht hat, werd ich dafür kein Geld mehr ausgeben, da ich mindestens mehrere Behandlungen bräuchte, und ich das Geld nicht annähernd habe und ich am Ende wahrscheinlich um sonst bezahlt hätte, wie schon beim 1. Mal. Ob es in Raten geht, weiß ich nicht. Achja, ich sollte vielleicht dazu sagen, dass MiraDry schon was gebracht hat - gegen die Nässe, aber eben nicht gegen den Gestank.

Ich hab in der CZ wegen dem Lasern angefragt - 1100€. Das Geld hätte ich geradeso angespart.

Eine Exzision zahlt die Krankenkasse.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 08.Feb 2017, 18:41

HEy, ich habe auch eine Anfrage gestellt. HEute die Antwort erhalten. Er meinte, Sie kostet 1300. und nur mit Lokal anästhesie? Hast du eine Anfrage bei Brandeis clinic gemacht?

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 08.Feb 2017, 20:52

Ja, aber kann gut sein, dass es 1300€ sind. ich hab ursprünglich eine Fettabsaugung angefragt und danach gefragt ob ich bei der gleichen OP (Vollnarkose) auch gleich die Schweißdrüsen lasern lassen könnte und was das dann kostet. Da meinten sie, das würde dann 1000€ kosten und dass sie mir 100€ Rabatt gegeben haben aufs Lasern. Deshalb bin ich auf 1100€ gekommen. Aber wenn man nur die Schweißdrüsen macht und das dann mit Lokalanästhesie kann es gut sein, dass es 1300€ sind.

Im März habe ich ein Beratungsgespräch in einer deutschen Klinik, die auch diesen Laser für Fett und Schweißdrüsen verwenden. Das wird natürlich teurer, aber bin trotzdem gespannt, was die verlangen.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 08.Feb 2017, 21:48

hey, bitte sag dann wie das Gespräch verlief und wie viel es in der deutschen klinik kostet bzw. zu welchem entschluss du kommst :)

lg

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 08.Mär 2017, 15:30

Hallöchen, heute hatte ich das Gespräch.

Da ich eine Behandlung mit MiraDry hinter mir habe und die Chirurgie-Kette MiraDry auch anbietet, haben wir die beiden Verfahren miteinander verglichen.

Vorneweg der einzige Punkt, bei dem SlimLipo (so heißt der Laser) schlechter abschneidet: Die Kosten mit 2300€.

So und jetzt zu der Methode:

Der Schönheitschirurg Dr. Fatemi ist aus dem Fernsehen bekannt und Spezialist für Hyperhidrose. Er selbst hat eine Technik entwickelt, die bislang effizienteste Entfernung der Schweißdrüsen mit sich bringt. Und zwar wird mit dem SlimLipo direkt an der Grenze von Lederhaut zu Unterhaut gelasert - das ist genau da, wo die ekkrinen und die apokrinen Schweißdrüsen sitzen. Die Schweißdrüsen sind nun schon überwiegend abgestorben. Anschließend werden, wie bei der herkömmlichen Saukürretage, mit einem scharfen "Löffel" die Zellen ausgeschabt. Das ist quasi noch eine Vergewisserung, dass noch mehr lahmgelegt wird, falls der Laser nicht alles erwischt hat.

Im Gegensatz zu MiraDry wird vorher kein Test gemacht, an welchen Stellen man besonders schwitzt. Es wird das gesamte Achselareal bis über die Haargrenze hinaus abgesaugt/gelasert. Das ist mir sehr wichtig, weil MiraDry nicht die gesamte Achsel bearbeitet, sondern nur die besonders nassen Stellen. Dies ist für uns meiner Meinung nach aber nicht sinnvoll, weil wir ja ein Problem mit des Geruch und nicht mit der Nässe haben.
Deshalb würde ich mich Miradry nicht mehr unterziehen, weil ich kaum mehr nass schwitze.

Einige Filialen der Klink führen auch MiraDry durch, aber vermutlich nicht mehr lange, da sie es nicht so effizient finden

Bei der LaserMethode wollten 2 von 1100 Patienten eine Nachbehandlung, die dann für 1200€ durchgeführt wird.

Der Eingriff dauert keine Stunde. Er kann in Dämmerschlaf durchgeführt werden, ansonsten unter örtlicher Betäubung wie MiraDry.

Es bleibt ein Schnitt von 2mm, der nicht genäht wird.

Im Gegensatz zu Miradry, trägt man für 5 Tage einen Kompressionsbolero. Nach 3 Tagen darf man wieder duschen.
Ansonsten kann man nach dem Eingriff sofort wieder alles machen wie vorher - aber man sollte die nächsten Tage halt jetzt nicht gleich klettern gehen oder einen Umzug starten.

Ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob ich wirklich nur noch unter den Armen rieche. Ich rieche es zwar wenn dann nur dort, aber ich fühle mich mittlerweile einfach insgesamt eklig. Weiß gar nicht, wie ich das richtig beschreiben soll.

Wenn ich selbst meine Nase hinhalte, kann ich aber nur an den Achseln den Geruch wahrnehmen.

Ich geh davon aus, dass IN mir etwas nicht stimmt, und falls die Giftstoffe nicht mehr über die Achsel ausgeschieden werden, es über den restlichen Körper passieren wird, wenn es das nicht schon tut. Trotzdem würde ich den Eingriff vornehmen lassen. Doch zunächst werde ich noch meine Leber und Niere auf einen Defekt sowie verschiedene Unverträglichkeiten untersuchen lassen.
Sollte da nichts rauskommen, werd ich den Laser machen.

Hoffe das war für euch informativ. :)

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 08.Mär 2017, 20:43

VIelen Dank Traum, habe gerade gesehen, dass es auch in München möglich ist :) ich werde jetzt mal meine Eltern informieren. Und hoffe, bald die OP zu bekommen. Es ist einfach schrecklich im Praktikum, wenn alle schnaufen. Ich verstehe mich sonst mit allen und ich liebe dieses Praktikum, aber ich habe angst, dass sie mich darauf iwann ansprechen...
LG

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Julia92 » 18.Mär 2017, 6:46

Hallo :)

Wenn das jemand machen lässt oder gemach hat, würde ich euch bitten etwas über eure Erfahrung und die Wirkung zu schreiben. Ich selbst hab in paar wochen ein besprechungstermin. Ich hoffe ich kann dann zügig ein OP-Termin vereinbaren.

GLG

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 05.Mai 2017, 22:42

Ich hab mich heute der Behandlung unterzogen.
Es war schmerzhaft. Die Betäubung und Lösen der Haut war okay (nicht schön, aber okay), das Lasern war total okay, die Saugkürretage war schmerzhaft.
Jetzt tut es nicht mehr weh. Es tut während des Eingriffs weh und danach brennt es. Aber so nach 2-3 Stunden ist es weg.

Ich stinke noch nicht. Ich weiß nicht, ob die Betäubung noch wirkt und ich deshalb vielleicht noch nicht stinke (bei MiraDry war es nämlich so - da habe ich nicht gestunken, solange die Betäubung gewirkt hat).
Ich stelle komischerweise auch noch kein KS (kompensatorisches Stinken :D ) fest. Habe erwartet, solange die Betäubung wirkt und die Achseln nicht riechen können, dass die Leisten stinken werden.
Auf den Achseln ist ein Pflaster/Verband, darüber ein Mullbündel und darüber das Mieder. Kann auch sein, dass ich keinen Geruch wahrnehme, weil so viel über den Achseln ist. Morgen früh kann ich das Mullbündel abnehmen - bin gespannt/hab Angst, wie es riecht.

Das Mieder muss ich 5 Tage tragen und dann ist ein Kontrolltermin! Davor graut es mir jetzt schon. Ihr könnt euch ja vorstellen, wie undenkbar es ist, mit Bromhidrosis ein hautenges Kleidungsstück 5 Tage am Stück zu tragen! Und auch vorm Kontrolltermin graut es mir. Bis dahin soll ich das Mieder anlassen - natürlich wird es stinken. Was soll ich dem Arzt da sagen!?

Aber ich bin froh, dass ich es hinter mir habe. :-) Hätte nicht mehr schlafen können, wenn ich es nicht probiert hätte.

Benutzeravatar
schwitzen_com
Administrator
Administrator
Beiträge: 239
Registriert: 05.Mai 2008, 9:49
Kontaktdaten:

Re: Laserbehandlung

Beitrag von schwitzen_com » 08.Mai 2017, 9:03

traum hat geschrieben:Was soll ich dem Arzt da sagen!?
Ich vermute mal, dass der Arzt doch weiß, warum er Dich untersucht. Er wird deshalb sicher nicht geschockt sein und hat in seiner Laufbahn sicher auch bereits Schlimmeres erlebt. Also nur die Ruhe und so entspannt bleiben wie möglich.

Gute Besserung und viel Glück!
Sascha Ballweg

Palmare Hyperhidrose zu über 80% gelindert / sichtbarer Achselschweiß komplett beseitigt.
Ist Initiator von http://www.hyperhidrosehilfe.de sowie http://www.schwitzen.com

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 169
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von Lyla » 11.Mai 2017, 14:03

Hey traum,

erzähl'.... wie ist es dir ergangen? Bin sooo gespannt.

Eigentlich soll es lediglich bei der ETS-OP zu einem kompensatorischen Schwitzen kommen, bei der Saukürretage eher nicht. Da kann ich dich beruhigen. Das war nur bei mir so. Ich denke, ich bin da ein Einzelfall.

Nach meiner Saukürretage kam der Geruch nach ca. 3 Monaten wieder. Will dich nicht entmutigen, das kann bei dir ganz anders sein, weil du ja auch gelasert wurdest.

Hast du den Arzt mal gefragt, ob er dich nach 5 Tagen Mieder tragen gerochen hat? Wäre doch mal ein gutes Feedback gewesen.

GglG
Lyla

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Laserbehandlung

Beitrag von traum » 11.Mai 2017, 16:59

Ich trau mich ehrlich gesagt noch gar kein Feedback geben.

Ich hab seit der Behandlung kein Deo mehr benutzt.

Ich war komplett ohne Deo im Supermarkt. Bin dorthin gelaufen, war in drei Geschäften einkaufen, bin heim. Normalerweise hab ich spätestens im ersten Supermarkt einen mega Stinkschub und dann wird es immer schlimmer. Doch diesmal nichts. Einfach nichts. Ich hab mich wie ein normaler Mensch gefühlt. Das war unglaublich.

Gestern war ich dann zum Kontrolltermin in der Großstadt. 1 Stunde Autofahren, 30 Minuten Shoppen, 45 Minuten Wartezimmer mit anderen Menschen, 15 Minuten Kontrolle, 1 Stunde Autofahren. Und das alles ohne Deo und in einem hautengen Longsleeve! Sowas hatte ich das letzte Mal ohne Achselpads (hab die wegen dem Geruch benutzt, nicht wegen der Nässe) vor 5 Jahren an. Dass meine Achseln einen Stoff berühren habe ich seither vermieden.
Ich habe keinen Geruch wahrgenommen! Ich trug das Oberteil den ganzen Tag und abends hab ich sogar anstrengenden Sport darin gemacht so 1,5-2 Stunden. Kein Geruch unter den Armen. Wirklich null!
Ich hab das Oberteil extra noch nicht in die Wäsche, damit ich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal dran riechen konnte - aber auch da war echt null Geruch!

Heute der 7. Tag ohne Deo. Ich hab ein T-Shirt an, dass ich normalerweise niemals anziehen würde. Ein enges, kurzärmliches T-Shirt. Ich war damit im Schwimmbad. Im Auto war es extrem heiß und im Schwimmbad auch. Ich musste etwas anstehen und in der Umkleide ging es auch hektisch zu. Alptraumsituation! Und das bei denen Temperaturen! Als ich dann den Bikini anhatte und zu den Becken bin, hab ich an meinen Achseln gerochen - es hat ein bisschen gestunken.
Danach hab ich das T-Shirt auch wieder angezogen (wieder ohne Deo, geduscht hab ich nach dem Schwimmen noch nicht) und es riecht jetzt schon ein bisschen unter den Achseln. Aber irgendwie nicht schlimm... ich weiß nicht, wie ich sagen soll. Es ist irgendwie ein anderer Geruch als vorher. Ich fühle mich nicht eklig. Ich würde so wie ich jetzt bin, aus dem Haus gehen.

Ich denke schon, dass der Geruch zurückkommt. Aber ich bin jetzt auch erst mal gespannt, wie es sich verhält, wenn ich mal wieder Deo benutze.
Am Wochenende mach ich was mit Freunden und da benutz ich Deo. Da bin ich dann wirklich mega gespannt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn das Resultat wenigstens ein paar Wochen oder Monate anhalten würde.
Ich wäre auch für eine 2. Behandlung bereit. Ich wäre auch dazu bereit, die Behandlung jedes Jahr zu wiederholen, wenn es etwas bringt.

Antworten