Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

Hence
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 74
Registriert: 25.Jan 2015, 15:13
Geschlecht: Männlein

Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon Hence » 06.Nov 2016, 17:09

Wisst ihr nach was viele TMAU Betroffene riechen?

Offenbar nicht zwangsläufig nach Fisch, sondern laut einer Umfrage vorrangig nach fäkaliengeruch.

Das fmo3 enzym oxidiert offenbar nicht nur trimethylamin sondern generell schwefel- und stickstoffverbindungen...

ergebnis sind diverse gerüche von zwiebelartig, ammoniak, verbrannter plastik oder gummi, bis fäkalienartig und säuerlich...

gute quelle: tmau webinar 3 in youtube / mebo research

Hassa123
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 20.Jul 2015, 17:13
Geschlecht: Männlein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon Hassa123 » 07.Nov 2016, 19:23

Jedoch kann man TMAU von Bromhidrose sehr leicht unterscheiden, da Bh erst ab der Pubertät auftritt.
Außerdem bin ich zu 100% überzeugt, dass die apokrinen Schweißdrüsen für den unschönen Geruch verantwortlich sind, denn seitdem ich ruhiger und nicht mehr so aufgeregt bin schwitze bzw. rieche ich nicht mehr schlecht. In meinen Augen kann man Bh nur besiegen, in dem man anfängt seine Ängste zu bezwingen oder eine ETS durchführen lässt.

Ps: Als ich letztens mit der Bahn gefahren bin, hat ein Mann panisch nach seiner Karte gesucht und dabei einen unschönen Duft ausgestoßen. Nachdem er sie gefunden hat, verschwand der Geruch allmählich. Ich glaube viele Menschen leiden an Bh, doch sie wissen es nicht, weil sie nur selten in panische Situationen geraten. Denkt mal darüber nach.

Hence
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 74
Registriert: 25.Jan 2015, 15:13
Geschlecht: Männlein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon Hence » 08.Nov 2016, 20:52

Dazu kurz:

Es gibt eine primäre und sekundäre Tmau Erkrankung...die sekundäre tritt in beliebigen Lebensaltern auf.

Bromhidrosis ist der allgemeine begriff für übelriechenden Schweiß.
Er unterteilt sich in
    apokrine
    ekkrine
Form.

Die apokrine betrifft typischerweise die achselhölen, die ekkrine tritt über den körper verteilt auf (und ist daher nur schwer zu lokalisieren).
Die ekkrine hat zwei Ursachentypen:
    hyperhidrose
    metabolistisch

Die Tmau symptome fallen unter letztere Kategorie.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, man riecht die Gerüche selbst praktisch nicht...erst meine freundin hat mich auf die anderen gerüche, die je nach unterschiedlichem essen auftreten, hingewiesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es anderen auch so geht.

Viele Grüße,
Hence

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon traum » 22.Nov 2016, 22:44

Hassa123 hat geschrieben:Ps: Als ich letztens mit der Bahn gefahren bin, hat ein Mann panisch nach seiner Karte gesucht und dabei einen unschönen Duft ausgestoßen. Nachdem er sie gefunden hat, verschwand der Geruch allmählich.


Das passt zu einer "Theorie" (viel mehr: Idee), die ich zur BH habe: Der Gestank kommt unter anderem nicht von Bakterien, die Schweiß zersetzen, sondern wir haben Drüsen, die Gestank wie ein Parfum versprühen. Deshalb ist der Gestank auch nicht so lange da, bis wir geduscht haben, sondern er verschwindet, wenn die Situation wieder angenehmer für uns wird.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass das nur ein Teil der "Lösung" ist. Denn ich stinke definitiv auch außerhalb von Stresssituationen. In Stresssituationen habe ich aber tatsächlich dieses Gefühl, einen Gestank auszusprühen, der weg geht, sobald ich wieder beruhigt bin.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon Julia92 » 23.Nov 2016, 11:26

Hallo Leute,
ich habe am Dienstag ein Bewerbungsgespräch für mein Pflichtpraktikum von der Uni.
Ich bin jetzt schon nervös. Habe so Angst zu stinken.

Meine Frage:
Kennt ihr Zedernsohlen? Wenn ja, schon probiert? Ich hab mir grad welche bestellt.

liebe Grüße
die Hoffnungslose

Hence
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 74
Registriert: 25.Jan 2015, 15:13
Geschlecht: Männlein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon Hence » 23.Nov 2016, 21:58

Ja hat zu einem der schlimmsten gerüchen meiner schuhe und füße jemals geführt!

Probier es bitte nach deinem termin!

Beste grüße,
hence

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Wusstet ihr, dass viele TMAU Betroffene nicht fischartig riechen?

Beitragvon traum » 04.Feb 2017, 14:31

Hi Leute,

letzte Woche wurde ich auf Drogen kontrolliert. Ich musste Urin abgeben. Obwohl ich das letzte Mal im Februar 2016 gekifft habe, hat es angezeigt, hatte ich Abbaustoffe im Urin! Die Polizisten haben gemeint, dass es nicht viel ist, aber dass es nicht sein kann, dass es länger als 3 Wochen her ist, dass ich gekifft habe, außer ich hätte es täglich über einen langen Zeitraum gemacht, aber das hab ich noch nie! Ich habe nur gelegentlich mal einen geraucht mit großen Zeitabständen und auch nie wirklich viel.
Dass es das nach fast einem Jahr noch anzeigt ist... naja "unmöglich".

Ich bin dann drauf gekommen, dass bei mir anscheinend der Stoff nicht richtig abgebaut wird. Dann musste ich natürlich an die BH denken und bei TMAU betroffenen arbeitet die Leber ja auch nicht richtig bzw.
ist da ein Zusammenhang zusehen?
Vielleicht arbeiten unsere Lebern nicht richtig und bauen Stoff nicht richtig ab! Anders kann ich mir das nicht erklären, dass noch Abbauprodukte von Cannabis nachweisbar waren. Und wenn dem so ist, dann ist es irgendwo klar, dass wenn ich nicht richtig entgifte, der Schweiß schlimm riecht bzw. ich Gestank versprühe.

Das würde auch erklären, dass bei denen, die an den Achseln nun weniger riechen, dafür in der Leistengegend mehr, die Giftstoffe nun eben über die Leiste ausgeschieden werden.

Ich kenne mich da biologisch aber überhaupt nicht aus.

ich werde demnächst zum Arzt gehen und ihn fragen, was da los sein könnte


Zurück zu „Bromhidrose und Körpergeruch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste