Meine Gründe für Bromhidrose

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Ellen » 11.Aug 2016, 13:32

Hallo,

ich wollte euch nur mitteilen, was ich bei mir beobachtet habe.
Seit ich die Pille abgesetzt habe, schwitzte ich nicht mehr, dafür ist der Geruch sehr viel intensiver.
Leider habe ich auch fettigere Haare und unreinere Haut seitdem, dadurch dass ich nun weniger weibliche Hormone habe. Es scheint beir ein leichtes Ungleichgewicht zu geben. Ich wollte aber einfach keine Pille mehr aus kosmetischen Gründen nehmen, da es schließlich ein Medikament ist.
Ganz schlimm war es bei der Umstellung der Hormone am Anfang, ich konnte mich gar nicht riechen. Jetzt nach zwei Jahren ist es besser aber weg ist das Problem leider nicht mit der Bromhidrose. Also bei mir hat es definitiv auch etwas mit den Hormonen zu tun. Das schwankt auch mit dem Zyklus.

Ein weitere Punkt ist Stress: Insbesondere bei einem Mangel an Schlaf ist die Bromhidrose bei mir vorprogrammiert.
Ein interessanter Punkt den ich momentan verfolge ist Bentonit. Ich nehme das Zeug eigentlich für die Darmreinigung, aber ich habe von einen Detox Versuch der Achsel gelesen. Man soll angebeblich weniger riechen, wenn man es aufträgt. Ich bin gespannt..

Gruß, Ellen

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 139
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon traum » 11.Aug 2016, 21:34

Also mit Pille bzw. den damit verbunden Hormonen hängt es bei mir beispielsweise nicht zusammen. Mit dem Schlaf auch nicht.

Das Bentonit ... sagt mir gar nichts. hab kurz gegoogelt. Aber was heißt 'unter den Armen auftragen'? Als Salbe dann? Das hört sich für mich sehr interessant an. Würdest du das vielleicht genauer erläutern? :hello: Welche Salbe ist das?

Ich probier jetzt mal ein neues Deo aus. Das habe ich erst vorgestern im Internet entdeckt. Glaub zwar nicht, dass ein Deo noch was bewirken kann, aber dann hab ich halt noch ein weiteres zuhause stehen, auf dass es auch nicht mehr drauf ankommt. :lol:

Außerdem habe ich mir Schüßler Salze bestellt. 3 St. Die kann man alle 3 zusammen nehmen.
Hab die drei bestellt, bei denen am meisten Symptome auf mich zutrafen. Vor allem habe ich geschaut welche für Hyperhidrose, Hautprobleme, Pilze, Darmprobleme, Verdauungsprobleme, Candida, Stress, Nervosität, Hyperhidrose, Mundgeruch, Nach-Antibiotika-Behandlung und natürlich Körpergeruch sind. Das alles verbinde ich mit BH.

Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Ellen » 12.Aug 2016, 16:03

Hallo traum,

Bentonit ist eine Heilerde und soll eine entgiftende Wirkung haben durch die Eigenschaft Stoffe (Bakterien, Schwermetalle, Pestizidrückstände..etc) an sich zu binden.
Ich nehme es ab und an zur Darmreinigung.
Man kann das auch als Paste anrühren für die Haut oder eben die Achselhöhlen. Ich bin erst letzte Woche auf den Tip im Internet gestoßen. Es gibt hier eine Anleitung mit Apfelessing. Ich habe es bislang einmal probiert und habe am nächsten Tag kaum gerochen, aber das muss noch nichts heißen.
Achtung es ist ziemlich klebrig!

Viele Grüße, Ellen

Ellen
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 68
Registriert: 24.Jan 2009, 21:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Ellen » 22.Sep 2016, 13:25

Also Bentonit scheint bei mir nicht so zu wirken wie ich es mir gewünscht habe.
Ein wenig meine ich hilft es, aber ich kann nicht sagen, dass ich es den Geruch so verhindert, dass ich nichts mehr wahrnehme und kein Deo bräuchte.
Das Muster der Ursache von BH ist schwer nachzuvollziehen, aber es scheint, als wenn jeder hier individuelle Gründe/Ursachen aufweist.
Ich zum Beispiel habe BH garantiert, wenn ich schlecht bzw. wenig schlafe, was Stress für meinen Körper bedeutet. Aber vieles ist mir auch ein Rätsel, und so richtig verstehe ich das nicht, was die genauen Gründe sind. :?:
Mein Freund raucht und trinkt Kaffee ohne Ende und er hat keinen Körpergeruch bzw. BH Problem! Also wenn eine Übersäuerung zu BH führt, dann kann das bei ihm nicht ganz stimmen. :kA!:

intothewild
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 35
Registriert: 10.Jun 2015, 17:43
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon intothewild » 22.Sep 2016, 21:58

Gib mal im Youtube ein: armpit detox

Gibt jenste Youtubevideos, traum.

Bin auch dran seit ein paar tagen und joa
Scheint n bisschen zu helfen :-)
Man sollte es aber etwas länger machen

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Julia92 » 05.Okt 2016, 12:10

Hey,
was benutzt ihr danach für ein Deoß :)
lg

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 139
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon traum » 06.Okt 2016, 16:02

Armpit-Detox klingt gut, ich geh mal recherchieren :D

Witzig, erst hab ich noch nach Bentonit gefragt, jetzt bin ich die letzten Tage/Wochen von allein drauf gekommen. Aber nicht als Hautanwendung, sondern innerlich Anwendung. Und nur als ein Faktor. Und zwar geht es um einer Darmsanierung.
Da wird Bentonit zur reinigenden Wirkung benutzt, bevor man die Darmflora aufbaut.
Ich denke ja (wie viele), dass ein ungesunder Darm unmittelbar mit dem Körpergeruch/Achselgeruch zusammenhängt. Deshalb hab ich mich jetzt wieder vermehrt mit diesem Thema auseinandergesetzt. Es gibt sogar was, das Leaky Gut Syndrom heißt, und wodurch sogar Krankheiten wir MS entstehen. "Nur" weil die Darmflora nicht intakt ist.
Drauf gekommen bin ich, weil in einem amerikanischen Forum mehrere meinten, dass nach Probiotika-Anwendung die BH weg war. Also müssen schon "gescheite" Probiotika sein, opitmalerweise kombiniert mit Präbiotika. Nicht nur Yakult oder Joghurts, sondern schon richtige Kuren mit mindestens 7-12 verschiedenen Bakterienstämmen.
Und am optimalsten wäre es eben, wenn man vorher noch ne Darmreinigung (mit Flohsamen und Bentonit) macht, damit auch viel Platz für die guten Bakterien ist. Aber falls das jemand machen will, muss sich jeder selbst entscheiden, in welchem Umfang er es versucht.

Ich weiß nicht, ob das wieder nur ein vergeblicher Versuch sein wird, aber man will ja nichts unversucht lassen. Dazu kommt, dass ich in meinem Leben wirklich extrem viel Antibiotika genommen hab und mir deshalb schon vorstellen kann, dass die Darmflora komplett im Arsch ist (was für ein Wortspiel :D ).

Übrigens: In dem Ami-Forum meinte einer, er hat zur Einnahme von Probiotika, sich noch Probiotika unter die Arme geschmiert. Hab mir deshalb pulverförmige Probiotika bestellt, da man die denk ich, dickflüssig anmachen und damit am leichtesten unter die Arme schmieren kann.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Julia92 » 06.Okt 2016, 17:28

Also Darmsanierung hab ich schon mal gemacht. sogar 2 mal. mir hat es nichts gebracht. Außer Kosten. Aber vll bringt es dir was :)

intothewild
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 35
Registriert: 10.Jun 2015, 17:43
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon intothewild » 26.Okt 2016, 23:26

Spannend, bin auch an einer Darmsanierung
Habe effektiv auch Probleme mit dem Darm seit ich oft AB einnehmen musste,

Probiotika sollte man aber lange nehmen 6-12 Monate.....

Bleibenwa da mal drann :-)

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Julia92 » 29.Okt 2016, 10:13

Hallo alle,

ich habe eine Frage,

hat jemand BromEx in Kombination mit einem Antitranspiranten probiert? ich habe bis jetzt jeweils immer alles nur getrennt getestet und bin noch nicht auf die Idee gekommen beides parallel zu probieren. bromex sollte man erst auf trocken gelegte achseln testen und das 3 Wochen lang. Hat das jemand probiert und es hat nicht geholfen?

liebe Grüße
Julia

Oenk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 31.Jan 2015, 22:08
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Oenk » 29.Okt 2016, 21:49

Ja, ich wende beides täglich an. Leider nach wie vor ganz schlimmer Geruch bei mir, allerdings meine ich, dass der Geruch tatsächlich noch schlimmer wird, wenn ich nicht beides anwende. Also vielleicht hilft es ja bei dir, dass der Geruch tatsächlich verschwindet? Drücke die Daumen.... lg

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Julia92 » 30.Okt 2016, 9:32

hey,
danke oenk.
ich hab noch eine frage...
wäscht du die achseln, bevor du sie mit bromex präparierst mit oder ohne duschgel? hab mal gelesen, man soll die achseln nicht mehr mit duschgel waschen weil das ja beide sorten von bakterien beseitigt. also nur noch mit bromex. Ich werde diese variante dann mal testen :x_x:

Oenk
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 19
Registriert: 31.Jan 2015, 22:08
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon Oenk » 30.Okt 2016, 19:40

wasche anschließend mit Duschgel, so steht es auch in der Gebrauchsanleitung.
Auf alle Fälle immer gut nachspülen, sonst stinkts ganz gewaltig......!

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 139
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon traum » 31.Okt 2016, 14:38

Ich verwende auch beides. Ist meine Routine, außer wenn ich mal explizit was anderes probieren will.
Naja, stinke trotzdem. :lol:

solo
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 16
Registriert: 03.Jun 2018, 10:02
Geschlecht: Männlein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon solo » 07.Jun 2018, 20:41

Hallo Julia, ich benutze folgende Kombi:
Abends ahc
Morgens bromex füsse, Achseln, lendenbereich, auch Haare
Morgens danach Haare nach bromex mit Nivea silber protect Duschgel, damit bromex länger wirkt sowie duschen mit Niveau silver protect, das duschen mit Niveau will ich aber runterfahren.
Danach morgens duschen und haare mit Aleppo Seife, also mit 75%olivenöl und 25%lorbeeröl. Ölivenöl ist im übrigen auch gegen Parasiten, hab allerdings nicht die seifenstücke, da die besonders groß sind und abbröckeln. Die könne man aber auch 15min in den Ofen legen bei 100 grad und danach mit dem Messer teilen. Das lorbeeröl wirkt antiseptisch und ist rückfettend. Nach dem duschen fühlt sich die haut echt wieder gut an, nicht mehr so trocken und sie "lebt" wieder, habe ich das Gefühl.
Danach dann noch Nivea silber deo roller unter die Achseln und Nivea silver spray in den Lendenbereich und füsse.
Das reicht dann den ganzen Tag, ich kann endlich wieder unter Leute, und selbst mit Arbeitskollegen zu 5. im Auto fahren bei 30 grad.
Das duschzeug lasse ich immer einige Zeit einwirken.
In 2 Wochen ersetze ich die Aleppo Seife mit teebaumshampoo und teebaumduschgel, das reguliert die talgproduktion der Kopfhaut, ist antiseptisch und auch gegen Pilze.
Vielleicht hilft das besser.
Im übrigen habe ich 4 Jahre gebraucht um herauszufinden das die Haare riechen, genau an der Stelle, wo ich immer meine haarcreme ansetzen, das zeug habe ich sofort abgesetzt
Werde noch versuchen, 1 Teelöffel Natron in die Duschgels und Shampoo's zu tun, das hilft bestimmt such noch mal.
Zuletzt geändert von solo am 09.Jun 2018, 1:47, insgesamt 1-mal geändert.

solo
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 16
Registriert: 03.Jun 2018, 10:02
Geschlecht: Männlein

Re: Meine Gründe für Bromhidrose

Beitragvon solo » 07.Jun 2018, 21:10

Achso, hatte auch einige antibiotikaeinnahmen. Und sehr riechenden Stuhlgang.
Habe dagegen dann erst flohsamen benutzt, das ist gut bei Durchfall und verstopfung und hat keinen Gewöhnungseffekt. Das reinigt dann den Darm.
Danach Probiotika wie Omniflora mit 2 Kulturen, auch mal kurz hefetablette auf der Reise, dann macfit mit 6 Kulturen, das waren die Besten.
Nach 2 Wochen dann abgesetzt und seit dem trinke ich nur noch jeden Tag 500ml Buttermilch. Jetzt ist da alles gut.
Verzichte auch öfter auf Fleisch, besonders Schweinefleisch, und esse jeden Tag Salat. Das hilft auch.
Seit ich nicht mehr jeden Tag Alkohol trinke gehts auch besser
Heilerde wirkt auch, zieht irgendwie die Bakterien mit.
Die Kombireihenfolge wäre für mich, erst Heilerde, 1 Woche, dann Flohsamen ca. 1 Woche, dann man Probiotika ca. 2 Wochen dabei dann Buttermilch, besser noch Buttermilch mit Joghurtkulturen, jedoch alle bitte ohne Zucker und nicht wärmebehandelt ;)


Zurück zu „Bromhidrose und Körpergeruch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste