Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Lyla » 20.Jan 2015, 22:59

Das Zeug ist ja der Hammer!!! Kann die Lösung wirklich so einfach sein???

Ich nehme die Kapseln seit 4 Tagen und der Schweißgeruch und auch der Körpergeruch haben sich sofort nach der ersten Einnahme erheblich minimiert.
Leider habe ich folgende Nebenwirkungen: Blähungen, Darmgeräusche, dünnflüssiger Stuhl.
Jetzt habe ich gelesen, dass dies ein Zeichen einer Überdosierung sein kann. Eigentlich fast unmöglich, denn ich nehme nur eine Kapsel am Tag.
Auf Grund dessen werde ich mir jetzt das Mutaflor-mite- kaufen. Dies scheint eine gereingere Dosierung (Anzahl der Bakterien) zu haben.

P.S. Scheiße teuer das Zeug :angryflame: ... 20 € für 20 Kapseln! :shock:

Ganz viele Grüße
Eure Lyla

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 21.Jan 2015, 22:21

Hallo Leute,
also ich nehme die Kapseln... hab mich doch getäuscht :( ...Der Geruch ist noch da, trotzallem scheint er mir verringert zu sein :) . So einen muffigen Geruch nehme ich schon wahr. Kann aber noch nicht sagen ob der von Anfang an nach dem Duschen vorhanden ist oder sich später dazu gesellt :kA!: . Wenn ich richtig ins Schwitzen komme, dann bemerke ich spätestens nach 2 Stunden einen Schweißgeruch :fan: . Dieser ist aber nicht so aggressiv wie früher. ( Ich nehme schon seit langem einen AlCHl 20 Prozent. Seit dem ich die Kapseln nehme, nehme ich auch Lymphdiaral Basistropfen SL zu mir. Hat man mir auch verschrieben, aber nicht wegen dem Schwitzen.)

lg Julia

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 21.Jan 2015, 22:25

lyla mich freut es total, dass es dir auch hilft! hoffe dass deine Nebenwirkungen sich verbessern. ich habe keine Nebenwirkungen, im gegenteil! Hatte chronische Verstopfung die damit verschwunden ist :grpwave:

hast du an dir auch einen muffigen Geruch bemerkt? oder ist es komplett weg?

lg Julia

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 25.Jan 2015, 22:33

Hallo
ich wills ned verschreien aber ich glaub ich bin den körpergeruch los :)
Bin seit heute mit der Einnahme von mutaflor fertig.
Liebe grüsse

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 12.Feb 2015, 17:49

Also Julia bist du jetzt komplett stinkfrei??? Das is ja der Wahnsinn! :grpwave:

Ich hab mir jetzt auch ne zweite Packung Mutaflor gekauft. Fühl mich damit einfach sicherer, bringen tuts glaub ich nix :D Am Anfang hab ichs mir eingebildet, aber dann war ich auf einer Veranstaltung, da hab ich wie sonst was gestunken. :fan:

So, ich hab jetzt beim DHHZ einen Termin gemacht. Der ist in drei Wochen. War auf der Suche, der die Exzision durchführt - ist ja echt nicht einfach da jemanden zu finden. Die im DHHZ machen das laut Homepage und laut Telefonat noch - ist aber natürlich unüblich wegen den krassen Schäden, die man davon trägt. Auf der Homepage kam ich dann zum MiraDry. Kennt ihr das? Ist so in der Art wie das SweatX, was ja, weil es so geringe Erfolge gebracht, in Deutschland nach einer Testphase wieder vom Markt genommen wurde. Das MiraDry finden die im DHHZ aber so gut, dass sie das jetzt sogar jedem als erste Maßnahme empfehlen (oder so ähnlich. Will ja nix Falsches sagen.).
Die Frau am Telefon meinte, dann man vor dem Beratungsgespräch mit dem Arzt erst mal einen Schweißmengentest machen müsste. Ich hab ihr erklärt, dass der Gestank mein Problem ist, aber sie meinte, das müsse trotzdem sein - is klar, kostet nämlich stattliche 120€ dieser Test. :? Das Nervige daran ist vor allem, dass ich zwei Wochen vorher keine AlCl nehmen darf. Heißt, ich werd bis zum Termin nicht nur stinken, sondern auch noch nass schwitzen und ich finde dann stinkt es immer noch mehr. Und das Schlimmste ist, dass ich an dem Tag von dem Termin gar kein Deo nehmen soll! Weiß noch nicht, wie ich (und vor allem die Leute in der Praxis dann) das überleben soll, aber gut. :shock:

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 13.Feb 2015, 10:41

hallo traum,
nein ich stinke noch. ich bin total verzweifelt. War gestern mit freunden weg und der Geruch war so schlimm dass ich nicht lange bleiben wollte..
bin gespannt was die mit dir anstellen. bitte berichte uns :)

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Lyla » 20.Feb 2015, 14:30

@traum:
Den Test habe ich auch machen müssen... furchtbar unangenehm. Ich hab die Bude auch voll gestunken.
Aber es ist so, dass der Doc sich für dich, wenn es zu einer OP kommen sollte, bei der Krankenkasse einsetzen würde und dafür braucht er handfeste Beweise.
Und desto schlimmer das Problem dargestellt werden kann, umso besser. Mach das mal ruhig.
Der Doc hatte mir erzählt, dass bisher alle seine OPs von den Krankenkassen übernommen wurden.
Ich hatte mich damals doch nicht für die OP entschieden, da ich zu große Angst vor dem kompensatorischen Schwitzen und den Narben hatte.

Bist du dir denn sicher, dass der Geruch von den Achseln kommt?

In den USA schwören sie ja auf MiraDry. Aber muss man das nicht auch wie SwaetX regelmäßig anwenden???

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 20.Feb 2015, 15:25

Oh danke, für die Infos. Dass mit der Kostenübernahme wusste ich ja gar nicht! Ob die auch das Miradry übernehmen?!

Weiß gar nicht, wie das mit dem MiraDry ist. :kA!: Denke es ist genauso wie das Sweat-X, deshalb bin ich skeptisch.

Ich hab auch mega große Angst vor der OP. Die Narben sind mir egal, aber ich hab 1. vor Wundheilungsstörungen Angst, da ich ganz schlimme Bilder gesehen hab, auf denen die Narben immer wieder komplett aufgerissen sind und dann wieder alles von vorne gemacht werden musste, 2. vor der Einschränkung des Bewegungsapparats Angst - dass ich meine Arme wirklich kaum mehr bewegen kann. Ist ja schon ein riesiges Stück, dass da weg muss. Das schränkt schon gscheid ein, wenn das alles weg sein wird. Wobei das Problem nicht sooo schlimm für mich wäre, da es mich im Leben insgesamt weniger einschränken würde als der Gestank es jetzt tut.

Die größte Angst is aber, dass ich dann eben diese Probleme habe, ich aber immernoch/wieder stinken werde und alle Qualen um sonst sein werden und ich mein Leben noch mehr verschlimmre.

Ich weiß nicht, obs nur die Achseln sind. Ich riech eigentlich immer an meinen Achseln, aber nehme den Gestank an mir nur alle heilige Zeit (vllt. 1x/Monat) wahr. Dann stinken halt die Achseln mal. Riech das aber nur wenn ich wirklich Sport gemacht oder mal 2 Tage nich geduscht hab (wie bei normalen Menschen). Keine Ahnung, wie ich feststellen soll, ob ich woanders stinke?!

Vor kompensatorischem Schwitzen hab ich nur minimal Angst. Ein bisschen Angst, dass die Füße danach stinken könnten. Fänd ich aber zu komisch, weil ich fest davon ausgehe, dass mit den apokrinen Drüsen meiner Achseln was nich passt.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Lyla » 04.Mär 2015, 21:54

Stimmt, die Probleme hatte ich wohl verdrängt. :(
Und bei mir hatte der Doc damals auch noch gesagt, dass er nicht alles wegschneiden kann. Der Bereich wäre zu groß.
Ich wußte somit auch nicht, ob es überhaupt etwas bringt.
Aber ich weiß jetzt auch nicht mehr weiter!!! Ich habe wirklich alles ausprobiert. Es wird einfach nicht besser!!!
Ich glaub, ich werde es wohl auch machen lassen. seufz

Hier die Seite mit den Bildern: http://www.oegdc.at/pat_hyperhidrose.html
Aber ich finde, so schlimm sieht das gar nicht aus.

@traum: Wie war dein Termin? Was hälts du von MiraDry?

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 13.Mär 2015, 19:02

Ich hatte den Termin erst diese Woche. Dr. Schick war wirklich seeeehr sympathisch, hat sich sehr viel Zeit genommen, hat alles sehr leidenschaftlich erklärt - echt top.
Er hat mir auch nochmal das Problem erzählt, wieso man stinkt. 100% hab ich es nicht verstanden trotz Nachfragen, aber er wirkte wirklich sehr sicher bei seinen Erklärungen.
Näher eingegangen sind wir auf die Saugkürretage und auf das MiraDry. Er sagt aber selbst, dass die Saugkürretage zukünftig wohl eher vernachlässigt wird, weil das MiraDry unschlagbar ist. Er ist echt richtig begeistert davon - hat mir richtig vorgeschwärmt, hehe
Hab gleich einen Termin ausgemacht. Geht leider erst in zwei Monaten. Die machen das nicht täglich und die Wochen vorher sind leider schon alle ausgebucht.
Es ist nicht wie Alma Sweat-X. Ist ne ganz andere Technologie. Er hats mir genau erklärt. Man braucht normalerweise auch nur eine Anwendung, doch in wenigen Fällen wird eine zweite benötigt. Eine Anwendung kostet 1300€. Nebenwirkungen: Es schlaucht - auch noch am nächsten Tag ist man noch ausgelaugt und daher krankgeschrieben. Man hat ziemliche Schwellungen unter den Armen, die aber nach ein paar Tagen - wie bei jeder Schwellung - wieder weg sind. Man wird örtlich betäubt. Das Verfahren dauert so 30-40 Min (weiß jetzt nicht mehr ob pro Achsel oder insgesamt) und man fährt am gleichen Tag wieder heim.
Ich hab gefragt wie erfolgreich die Methode ist - er meinte in den USA sei die Erfolgsquote auch über längere Zeit sehr hoch, er selbst (und nur ein weiterer Arzt in Deutschland) hat das MiraDry erst seit Dezember, doch in dieser kurzen Zeit gab es von seinen Patienten keinen Einzigen, der damit unzufrieden war. Ich hab gefragt, ob bei den Patienten auch welche das Geruchsproblem hatten - er meinte fast alle. Er wollte das MiraDry schon ewig haben, doch war es in Deutschland eben nie zulässig.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Lyla » 16.Mär 2015, 17:21

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!!! Ich fand den Doc auch sehr sympatisch. Ich fühlte mich endlich mal verstanden.

http://www.hyperhidrosehilfe.de/hyperhi ... elschweiss

Eine niederl. Praxis schreibt:
"Die klinische Untersuchung von Miramar Labs zeigt, dass 40% der Hyperhidrose-Patienten reagieren auf die erste Behandlung. Die restlichen 60% reagieren auf der zweiten Behandlung, die nach 3 Monaten durchgeführt wird. Die erste Behandlung kostet 1.500 € und der Zweite € 1.000."

Ich bin trotzdem so skeptisch. Ich habe schon 2 Schweißdrüsen-Absaugungen machen lassen und jeweils nach 6 Monaten kam der Geruch ganz langsam wieder. Nach einem Jahr war alles wie vorher. :|

Aber was sollen wir sonst machen...... :|

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 16.Mär 2015, 18:31

Aber da geht's ja nur um Hyperhidrose in deinem Zitat, nich um Bromhidrose. Ich hab keinen Zweifel dran, dass die Behandlung stark Schwitzenden hilft, aber stark Stinkenden?? Ist wieder was anderes.
Also ich erklär jetzt mal, wie der Arzt das Stinkproblem erklärt hat: Er meinte es kommt wirklich von den Bakterien, die den Schweiß zersetzen. Ohne Schweiß kein Geruch. --> Diese Erklärung kennen wir alle zu Genüge und wir wissen, dass wir auch stinken, wenn wir trocken sind. Also hab ich ihn gefragt, wieso dann manche stark Schwitzende nicht stinken und ich z.B. schon. Er hat gesagt, dass kommt auf die individuelle Bakterienbesiedlung an. Die ist bei jedem individuell, fast wie ein Fingerabdruck. Und wir haben halt das Pech, dass unsere Bakterienbesiedlung zu diesem Geruch führt. Wenn aber kein Schweiß da ist, dann haben die Bakterien keine Nahrung. Daher muss der Schweiß auf Dauer weg sein. Wenn ich z.B. Yerka oder so benutz und dadurch komplett trocken bin, dürfte ich ja eigentlich nicht stinken - tus aber trotzdem. Der Arzt meinte, dass ich ja dadurch nicht dauerhaft trocken bin, sondern nur für ein paar Tage oder Wochen. Die Bakterien sind aber trotzdem dauernd noch da und auf der Kleidung - die springen da rum. Und sobald nur ein Fitzel Schweiß wieder da ist, vermehren die sich wieder wie verrückt und die bleiben schon ne Zeit bis man eben wieder neu schwitzt. Die kann man auch nicht bekämpfen die Bakterien - die gehören zu einem.
Wenn man aber dauerhaft nicht schwitzt, kommen sie eben nicht wieder.
Ich bin halt skeptisch...wegen mehreren Punkten. :( Aber grad weil das MiraDry sicherlich nicht ALLE Schweißdrüsen entfernen wird. Also man wird bestimmt nicht mehr so arg schwitzen, aber so minimal bestimmt schon noch. Das heißt ja eigentlich, dass die Bakterien trotzdem nicht weggehen. :/

Lyla, ich weiß nicht, ob dir das Hoffnung macht, aber mit den Absaugungen würde ich es nicht vergleichen. Der Arzt meinte, dass bei den Absaugungen mehr planlos unter der Haut rumgestochert wird, ob man die Schweißdrüsen nun erwischt oder nicht, ist es mehr Glückssache. Die MiraDry ist genau auf die richtige Tiefe eingestellt und selbst wenn nicht, dann vernarbt es zumindest die Schweißdrüsen, sodass er nicht mehr nach außen dringen kann. Und noch ein Vorteil: Bei der Kürretage werden die Drüsen entweder selbst zerstört oder die Schweißkanäle werden durchtrennt. Die Kanäle können aber wieder zusammenwachsen (ist gar nicht unwahrscheinlich). Beim MiraDry wird dass alles vernarbt. Da wächst nix mehr zam und nix mehr nach.
Aber selbst wenn ich jedes Jahr 2x hinmüsste, wäre das völlig okay für mich.

Hence
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 76
Registriert: 25.Jan 2015, 15:13
Geschlecht: Männlein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Hence » 17.Mär 2015, 22:43

Hi,

mich würde einmal interessieren, ob die Hypothese mit den Bakterien jemals wirklich untersucht wurde. Bisher konnte ich dazu eigentlich nichts finden. Was wäre wenn die entsprechenden Fettsäuren direkt über die Haut ausgeschieden werden würden, entstanden durch einen chemischen Mechanismus im Körper...habt ihr da mehr Infos oder kennt Leute, die dazu etwas sagen können?

VG Hence

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 170
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Lyla » 17.Mär 2015, 23:38

@Hence: Ich bin hier bereits seit über 10 Jahren Beobachter und habe noch von keiner wissenschaftlichen Studie diesbezüglich gelesen.

@traum: Doch, das macht mir Hoffnung! Es macht Sinn, was du schreibst. Bei der Kürretage konnte der Arzt natürlich nur unter der Haut absaugen. Wie wir ja aber heute alle wissen, sitzen die meisten Schweißdrüsen in der Haut!

SweatX hat ja auch funktioniert. Der Geruch war merklich weniger! Nur leider nicht dauerhaft. Ich denke, SweatX und MiraDry haben das selbe Prinzip. Nur SweatX war ziemlich harmlos und ich habe nur 80,- € bezahlt.

P.S.:"Die Schweißdrüsen werden vernarbt" -> Das ist übrigens der schönste Satz, den ich in den letzten Jahren gehört habe ;)

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 24.Apr 2015, 14:59

Hey, das hört sich wie ein Traum an, ich hab mir gerade auch ein Termin geben lassen für Dr. Schick. im Juni. Ich hoffe, dass ich mich auch mit Miradry behandeln lassen kann und dass es am besten die Krankenkasse übernimmt. Alles was ich versucht habe hat überhaupt nicht geholfen, aber das Miradry gibt einen die Hoffnung wieder.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 25.Apr 2015, 9:26

hallo
ich hab was tolles dazu gefunden
http://www.hot-without-sweat.de/

hier drinnen steht, dass miradry auch die "duftdrüsen" entfernt.

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 25.Apr 2015, 19:15

Hallo zusammen,

bei mir ist es ja nun ca. zwei Wochen her und es hat leider nix gebracht.
Ich schwitze zwar weniger (das Nasse mein ich), aber stinke noch genauso, denk ich.
Nur am selben Tag noch konnte ich unbeschwert aus dem Haus gehen, wohl solange die Betäubung gewirkt hat - das war einer der schönsten Tag seitdem ich an BH leide.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 25.Apr 2015, 21:08

Hey,
also war die Tortur umsonst?

Das ist jetzt echt schade. Hat es eig die Krankenkasse bei dir übernommen? Wie hoch war der Eigenanteil? warst du danach noch beim Arzt? Hat er dir was anderes vorgeschlagen? Wirst du es ein 2. mal versuchen mit miradry? Ist der Geruch nicht weniger geworden? Hat es weh getan oder iwie unangenehm? Also die Betäubung oder der Vorgang an sich? Wie hast du dich danach gefühlt? Warst du sehr kaputt? Waren die Arme sehr stark eingeschränkt die Tage drauf?

Bin sehr neugirieg und zugleich enttäuscht. Ich versteh das nicht ganz. Vielleicht kommt der Geruch von einer anderen Stelle? Ich kann mir das nicht erklären.
Lg Julia

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 130
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von Julia92 » 25.Apr 2015, 21:12

Vielleicht musst du komplett trocken unter den Achseln sein. Also wirklich kein Tropfen Schweiß. Hast du vll daran gedacht den letzen Tropfen mit AlCl zu stoppen? So das es 100% Trocken ist ?

Irgendeine Lösung muss es doch geben.

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 142
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitrag von traum » 26.Apr 2015, 10:06

Ich muss mich korrigieren. Es ist drei Wochen her.

Also eine "Tortur" war es nicht. Es ging sehr schnell. Fünf Minuten nachdem ich ankam, ging es sofort mit der Behandlung los. Zwei Betäubungsspritzen pro Seite und dann hat die Arzthelferin die Achseln bearbeitet. Die in München nehmen immer die höchste Stufe und machen immer den kompletten Achselbereich, so dass sie das maximale Ergebnis erreichen können. Die Behandlung hat so 30 bis vielleicht 45 Minuten gedauert, eher weniger. Währenddessen unterhält man sich ganz normal mit der Arzthelferin, die das macht. Ist ganz locker. Man merkt nichts. Danach kriegt man Kühlbeutel, die man unter die Achseln klemmen soll. Theoretisch hätte ich gleich selbst mit dem Auto heimfahren können, dass man es schafft, das die Kühlbeutel unter den angeschwollenen betäubten Achseln bleiben.
Schmerzen oder Einschränkungen hatte ich keine. Für den Tag und den nächsten Tag wurde ich krank geschrieben, weil die dort meinten, dass es schon schlaucht. Hab davon aber nichts gemerkt. Alles war wie immer. Nur, dass meine Achseln halt angeschwollen haben und beim Bewegen hat man schon gemerkt, dass da ein minimal unangenehmes Gefühl ist, aber das hat ungefähr so ein Schmerzlevel wie wenn man einen Bluterguss hat und kurz leicht drauf drückt. Wenn überhaupt.
Wenn ich jetzt drauf lang, denke ich, merke ich immer noch eine minimale Erhebung. Aber es ist schon fast komplett weg.

Ich war danach nicht mehr beim Arzt. Ich hätte am Tag drauf anrufen sollen, und sagen sollen, wies mir geht, aber hab das vergessen, weils mir so normal ging.
Nach drei Monaten soll ich nochmal vorbeikommen, und von den Ergebnissen berichten bzw. falls nötig gleich einen zweiten Termin ausmachen.
Beim Kostenvoranschlag wurden bereits beide Behandlungen kalkuliert, weil eine zweite Behandlung angeblich notwendig sein könnte, wird einem vorab gesagt.
Die Krankenkasse (ich bin gesetzlich versichert) hat da gar nichts gezahlt. Ist halt mein privates Geld. Um's Geld ist's halt sehr schade, aber das war mir ja vorher bewusst, dass die 1.300€ vielleicht aus dem Fenster geschmissen sind oder alles vielleicht noch schlimmer machen (weiß man's?).
Sollte ich eine zweite Behandlung machen lassen, würde ich es hartnäckiger bei der Krankenkasse versuchen.

Tatsächlich schmiere ich schon Deos, die meine Achseln auch schon vor MiraDry gefühlsmäßig zu 100% trocken gemacht haben. Und MiraDry und diese Deos sollten es ja nun tatsächlich komplett trocken machen - aber Geruch ist weiterhin da. Dann kam mir auch schon die Idee, dass hier ja diskutiert wurde (und ich meinte, es früher auch schon so empfunden hab), dass Aluminiumchlorid auch stinkiger macht, daher hab ich es beispielsweise nun mal 4 Tage nicht benutzt, sondern andere Deos - aber auch Gestank.

Ich trau mich gar nicht mehr auf Geburtstage oder Ähnliches, weil ich den Gastgebern diese Unannehmlichkeit meiner Anwesenheit nicht machen will. Und die können ja auch nicht sagen: "Könntest du bitte zuhause bleiben, weil du so stinkst?" Und wenn man von sich aus immer sagt, ich komme nicht, dann verliert man seine Freunde nach und nach. Aber naja, ich denke mit dem Problem haben wir alle zu kämpfen.

Im Moment versuche ich meine Psyche daran zu gewöhnen, dass ich mit dem Schweißgeruch trotzdem so "normal" und unbeschwert bin, als wäre er nicht da. Es einfach akzeptieren und sich nicht immer zu fragen "Ist's jetzt besser?", "Riechen die mich?". Mir muss klar werden, dass sie mich immer riechen und es immer da ist. Nur so kann ich denke ich lernen damit umzugehen. Andrerseits rede ich mir so ja komplett selbst ein, dass ich furchtbar stinke und wenn man sich es so einredet, tut mans ja erst recht oder lenkt seinen Körper unterbewusst dazu!
Ich weiß echt nicht, was ich tun soll. Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Ich bin mal auf den Sommer gespannt.

Antworten