Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Körpergeruch

Moderatoren: Simse, Dedee, Schweißbrille, knorki

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 11.Sep 2014, 21:16

Hallo leute,

mir hat Petroleum D12 geholfen, was zur Homöopathie gehört..

ich leide seit ich ca 11 bin an schlimmen Körpergeruch, der unabhänging vom schwitzen vorhanden ist, auch nach dem duschen. Nichts konnte mir helfen. Habe alles ausprobiert. Kohle tabletten, vagantin, Aluminiumchlorid, deokristal etc. Hab auch psychisch schwer gelitten. Ich nehme seit ca 1 Woche diese homöopatischen Tropfen und merke eine enorme Verbesserung. Das schwitzen is wie eh und je vorhanden aber der Geruch ist nicht mehr so heftig unangenehm. Ich habe seit Jahren die Beiträge hier verfolgt, die mir auch Hoffnung auf Besserung gegeben haben. Gebt nicht auf. Ich hoffe ich kann mit dem Beitrag jemanden helfen.

Lg julia

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon traum » 12.Sep 2014, 9:53

Hallo Julia,
danke, dass du uns das mitteilst!! :-)
Ich weiß, wo ich dann nach der Arbeit hingehen werde!

ANBO
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 5
Registriert: 19.Jun 2013, 10:59
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon ANBO » 25.Sep 2014, 0:28

Hallo Julia,
das hört sich ja wie ein Traum an. :) ich leide unter dem gleichen Problem :fan:
Wie bist du auf dieses Mittel gekommen? welche Tests hast du machen lassen? Bei welchem Arzt warst du?
Sind es Bakterien, Pilze oder sonstiges?

Sorry, für die vielen Fragen
Lg ANBO

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 03.Okt 2014, 8:53

Hallo :)
Auf das mittel bin ich durch einen apotheker gekommen. War später noch bei einem praktizierenden arzt. Er hat bei mir eine Milcheiweissallergie festgestellt. Und pilze.. seid dem ich keine Milchprodukte zu mir nehme, schwitze ich viel weniger. nach Schweiß rieche ich trotzdem. Ich mach zurzeit eine pilzdiät und hoffe damit den geruch endgültig einzudämmen.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 03.Okt 2014, 10:35

*Antipilzdiät.

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 163
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Lyla » 06.Okt 2014, 14:42

Hat das homöopathische Mittel noch jemandem geholfen?
Hat es noch jemand getestet?

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 163
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Lyla » 06.Okt 2014, 18:55

Habe folgenden Erfahrungsbericht im Netz gefunden: (http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de ... fach-kokos)

"Guten Abend Herr Kallmeyer,

ich habe Ihre Seite zufällig entdeckt (habe zum Thema Heuschnupfen recherchiert und nach homöopathischen Mitteln gesucht, mein Kind hat Heuschnupfen) und bin begeistert. Habe nur ein wenig gestöbert und werde wohl noch viel mehr stöbern….
Dankeschön an dieser Stelle für so viel nützliches Wissen!

Ich wollte gerne meine Erfahrung zum Thema Schweißgeruch teilen.
Da ich seit Jahren keine Deos mehr nehme, das Thema Schweißgeruch aber nach wie vor sehr aktuell ist (ich habe einen wirklich stechend unangenehmen Geruch), forsche ich immer noch nach Alternativen zu Deos, vor allem im homöopathischen Bereich. Seit der Ernährungsumstellung vor zwei Jahren ist es zwar besser geworden, aber bei Stress und Aufregung kommt er wieder. Nun habe ich eine interessante Entdeckung gemacht: Aufgrund einiger anderer Symptome (trockene Haut, Ekzem, Pilzbefall) hatte ich Petroleum D12 eingenommen. Und als Nebenbei-Effekt war festzustellen, dass mein Schweißgeruch komplett weg ist. Früher musste ich mich drei mal am Tag in den Achseln waschen, und trotzdem half es wenig, wenn ich im (seelischen) Stress war. Und jetzt dusche ich alle 3-4 Tage, ohne zu müffeln, und ohne jegliche Deos.
Lasse ich Petroleum weg, kommt er wieder. Vielleicht sollte ich es in Hochpotenz einnehmen…

Übrigens deckt sich die Info (die ich im Nachhinein entdeckt hatte) auf dieser Seite mit meiner Erfahrung: http://www.homoeopathie-homoeopathisch. ... echend.htm

Freundliche Grüße und alles Gute
O. S.
Mutter und Laie-Gesundheitspraktikerin"

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon traum » 07.Okt 2014, 9:24

Ich hab nicht getraut es zu schreiben, weil ich Angst hatte, dass ichs "verschrei". Aber ich nehme das jetzt seit es hier vorgeschlagen wurde und es ist tatsächlich sooooo viel besser :O Ich glaube, ganz weg ist der Geruch nicht, z.B. in sehr brenzligen, psychisch stressigen Situationen. Ich war sogar letztens in einer Disco - hab viel getanzt - und ich hab sogar bei jemandem rückgefragt, ob ich stinken würde - und sie hat mir versichert, dass ich sogar sehr gut riechen würde!!!
Ich kann es gar nicht fassen. Ich weiß aber nicht, wie oft ich es nehmen soll. Ich nehme es jetzt so 4 - 5 Mal am Tag. Wenn ich fortgehe mit Leuten sogar stündlich.
Kann aber auch echt alles nur Einbildung sein. Denn meinen eigenen Geruch habe ich auch vorher nur sehr sehr selten wahrgenommen.

Edit: Ich trage aber weiterhin keine "normalen" Oberteile. Einfach so eine Bluse, einen besonderen Stoff oder sowas trau ich mich nicht. Ich stopf ja immer Klopapier zwischen Achseln und Oberteil, damit der Geruch nicht an die Klamotten geht. Daher bin ich in der Klamottenauswahl (wie ihr wahrscheinlich auch) relativ beschränkt. So "geheilt", dass ich normale Klamotten ohne Klopapier anziehen würde, fühle ich mich nicht. Habs aber noch nicht ausprobiert.
Zuletzt geändert von traum am 07.Okt 2014, 9:30, insgesamt 1-mal geändert.

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon traum » 07.Okt 2014, 9:24

doppelt

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 163
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Lyla » 12.Okt 2014, 21:53

Hey traum,
vielen Dank für deine Rückmeldung! :dankeschoen:

Ich habe mir die Tropfen mittlerweile auch gekauft. Nach der ersten Einnahme hatte ich enorme Hitzewallungen und stärkeren Achselgeruch als Wochen zuvor. Ich habe aufgrund dessen die Tropfen eher unregelmäßig genommen. Es könnte natürlich eine "Erstverschlimmerung" gewesen sein.

Ich werde es ab morgen aber nochmal ganz genau versuchen. 5 Tropfen 3-4 Mal am Tag. Ohne Deo.
Bin mal gespannt. :suspect:

Viele Grüße

P.S. Zahlreiche Studien haben leider ergeben, dass homöopathische Mittel noch schlechter wirken als Placebos. :?

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 163
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Lyla » 21.Okt 2014, 14:45

Nee, nix für mich. Ich hab gestunken wie ein Puma!

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 23.Okt 2014, 13:02

hey,

ich hab petroleum nur 2 mal täglich zu 10 tropfen eingenommen.
hab es aber schon wieder abgesetzt. da die flasche leer war und ich anderes zeug für die antipilzdiät probiere die ich vom heilpraktier hab.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 06.Dez 2014, 11:38

hey Leute,
iwie hat es mir doch nicht so geholfen wie ich am anfang gedacht und gehofft habe.Ich weiss nicht was ich noch tun soll. Ich benutze jetzt ein 20%- Aluminiumchlorid jeden zweiten Tag. Meine Ärtzin meinte, dass der Geruch nur entstehen kann, wenn sich Schweiss bildet. Ich persönlich finde nicht, dass ich stark schwitze, mich und meine Mitmenschen stört halt der Geruch. Schwitzen tu ich vielleicht bisschen mehr als andere. Jedoch kenne ich ein paar Leute, die stärker schwitzen aber nicht stinken. Schwitzen tu ich am ganzen Körper und nicht nur untern den Achseln. Ich bin total ratlos. Habt ihr vielleich ein paar Tipps?

lg Julia

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon traum » 06.Dez 2014, 14:29

Dachte anfangs auch, dass mir das Petrolium D12 hilft, und hab auch positive Resonanz bekommen, doch lang hielt das nicht an, bis wieder die ersten komischen Reaktionen kamen.

Hab jetzt eigentlich gehofft, dass du von einem positiven Effekt deiner Pilzdiät berichten kannst. :D

Naja ich steige auf vegane Ernährung um - das hat Melbell ja geholfen (aber k.A. ob längerfristig. Sie hat schon ewig nicht mehr geschrieben). Allerdings bin ich auch skeptisch, was das betrifft. Denn fast alle andere Menschen stinken durch tierische Nahrung nicht. Ich denk eher, dass ich ein Problem mit den apokrinen Drüsen habe. Wo wir schon bei deiner Anmerkung bzgl. deines Ärztin wären. Tatsächlich kennen die meisten Ärzte die Krankheit Bromhidrosis nicht oder nicht ausreichend. Sie gehen - wie fast alle anderen Menschen - davon aus, dass der Schweiß zum Stinken anfängt. Wenn man nicht schwitzt, kann man auch nicht stinken. Das denken die Menschen. Aber das stimmt nicht! Der flüssige nasse Schweiß hat nichts mit dem Gestank zu tun (außer man hat wirklich ein körperliches Problem und abnormal viele Giftstoffe werden über den Schweiß ausgeschieden). Dieser flüssige Schweiß kommt aus den ekkrinen Drüsen. Der Gestank kommt aus den apokrinen Drüsen. Das sind die Duftdrüsen. Wie mein Stinktier. Bei den meisten Menschen funktionieren die gar nicht! Ist wie ein rudimentäres Organ. Das braucht man eigentlich gar nicht, aber man hats noch und bei manchen funktioniert es halt leider noch. Ich z.B. schwitze mit den richtigen Deos gar nicht mehr flüssig. Stinken tu ich trotzdem.
Die Lösung wäre vermutlich, diese Schweißdrüsen entfernen zu lassen. Das Problem ist jedoch, dass die apokrinen Drüsen tiefer als die ekkrinen Drüsen in der Haut verankert sind. Eine normale Saugküretage bringt da nichts. Man müsste das komplette Hautareal unter den Achseln rausschneiden lassen. Ich denke, über Exzision und ihre Folgen hast du dich bestimmt auch schon informiert.
Ich würde es ja in Kauf nehmen, allerdings finde ich keinen Arzt der es mir macht. War schon bei einem Schönheitschirurgen, der auf übermäßiges Schwitzen spezialisiert war, aber der konnte mir auch keinen Arzt nennen der das noch macht. Das is halt die Scheiße - wer acht das noch?

Außerdem hab ich mal von einem Eingriff gelesen, der mir um einiges sympathischer ist, aber ich weiß nicht, ob das jemals so gemacht wurde und diese Methode überhaupt existiert, aber ich finde sie ganz plausibel: Die Achselhaut wird X-förmig aufgeschnitten. Die Dreiecke der Haut ums X werden aufgeklappt und an der aufgeklappten Haut wird dann das Fett inkl. der Schweißdrüsen abgeschabt. Anschließend wieder zusammen genäht, sodass man eine X-förmige Narbe am Ende hat.
Aber wahrscheinlich macht das kein Arzt, weil es einfach andere Behandlungsmethoden für Hyperhidrose gibt und bei Bromhidrose keiner meint, sich darum bemühen zu müssen.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 07.Dez 2014, 23:47

Was haben wir in unserem letzten Leben nur angestellt, dass wir so bestraft werden?..hast du schon das Baden in Tomatensaft probiert oder davon gelesen? :D

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 08.Dez 2014, 13:25

:morning:
Von den apokrinen und ekkrinen Schweißdrüsen hab ich schon gehört. Da mir aber weder Stozzon noch Bromex geholfen haben, hab ich mich nicht zu den Betroffenen gezählt. :? Bromex wurde ja genau für Bromhidrosis entwickelt und bei mir hat es meinen Körpergeruch eher verschlechtert.. Was mich stutzig macht ist, dass AlCL die Poren verschließt, wie können dann die apokrinen Drüsen ihre duftstoffe abgeben? :?: :suspect:

Ich mach jetzt eine 10 tägige Kamillentee kur und das mit den Tomatensaft baden mach ich auch demnächst. vll wirkt es ja wunder, wer weiß...

lg Julia

traum
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 138
Registriert: 23.Nov 2013, 22:47
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon traum » 08.Dez 2014, 19:35

Wieso mich das so bestraft frag ich mich auch oft. Ich war früher immer die einzige, die Mitleid mit Stinkern hatte und zu den anderen gesagt hat, die Leute können doch nix dafür. Und jetzt erwischt es ausgerechnet mich. :suspect: Das "Witzige" ist, dass meine Schwester sehr krank ist und meine Verwandten oft sagen, ich soll mich glücklich schätzen, dass ich kerngesund bin. Das Ironische daran ist, dass meine Schwester zwar schon heftige Operationen am Herz hatte, aber alles machen kann. Ich isolier mich immer mehr von der Außenwelt, finde dumme Ausreden vor meinen Freunden wieso ich nirgends teilnehmen kann, wieso ich nicht mehr mit fortgeh, wieso ich nicht studier, etc.

Ja, hab davon gehört, aber glaube nicht daran. Berichte bitte von der Tomatensaftkur und auch von der Kamillekur! :)
Bromex nehm ich sowieso seit ca 1,5 bei jeder Dusche. Hab es letztens mal versucht wegzulassen, aber das wurde noch schlimmer.
Bromex kann natürlich nur bedingt helfen, denn man wascht es ja wieder ab. Es macht die schlechten Bakterien und den unangenehmen Schweißgeruch zwar weg, aber es kann ja nicht verhindern, dass die Schweißdrüsen (sowohl ekkrin als auch apokrin) aufhören zu produzieren. Bromex macht den alten Gestank also vielleicht weg, aber der neue kommt halt gleich wieder hinterher. :D
Warum man mit AlCl immer noch stinkt und wieso es die apokrinen Schweißdrüsen nicht verstopft, dafür hab ich Erklärungen:
Es ist Fakt, dass die apokrinen Drüsen mit dem Haar-"gang" verbunden sind. Würde das AlCl diese Haargänge verstopfen, würden ja auch keine Haare mehr wachsen, weil der Weg durch das AlCl verstopft ist. Aber die Haare wachsen ja trotzdem. Heißt, es kann auch weiterhin Gestank rauskommen. Ach und eigentlich verengt AlCl die Drüsen doch auch nur und verstopft sie nicht, wenn ich mich jetzt nicht ganz täusche. Von dem her kommt ja immer noch Gestank raus.

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 15.Dez 2014, 18:06

Hallo :)
im Tomatensaft baden bringt tatsächlich ein wenig Abhilfe. Es funktioniert, hält aber nur wenige Stunden. Ich könnte mir vorstellen, dass man bei einer längeren Anwendungszeit sogar langanhaltende Resultate erzielen kann. Ich werde es weiterhin ausüben. Kamillenteekur hab ich nicht ganz durchgehalten, werde es aber auch weitermachen. Hier habe ich jedoch keine oder keine große Veränderung bemerkt.

lg Julia

Julia92
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 124
Registriert: 11.Sep 2014, 17:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Julia92 » 14.Jan 2015, 20:59

hallo Leute ;) ,

ich hab vorhin mal geschrieben, dass ich eine Darmsanierung bei einem Naturarzt/Heilpraktiker mach. Ich glaube, der Schweißgeruch ist weg. Ich bin noch am schnüffeln ob ich mich nicht täusche, aber seit einer Woche rieche ich keinen Schweiß mehr. Falls ich mich täusche, schreib ich das hier sofort rein. Hoffe aber, dass ich richtig liege :suspect: . Ich hab vom Naturarzt mutaflor verschrieben bekommen, vor 2 Wochen. Davor hatte ich andere Tabletten für die Darmsanierung genommen. Ich hatte/hab evtl. noch einen Reizdarm. Ich nehm Mutaflor schon 2 Wochen. Nach einer Woche nach der Einnahme von Mutaflor hab ich muffig gerochen, aber nicht nach Schweiß. Mittlerweile nehme ich auch die muffige Duftnote auch nicht mehr wahr. :grpwave:

liebe und gestanksfreie :D (Witz) Grüße
Julia :heard:

Lyla
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 163
Registriert: 03.Mai 2009, 14:49
Geschlecht: Weiblein

Re: Sehr schlimmer starker strenger unangenehmer Geruch

Beitragvon Lyla » 17.Jan 2015, 0:18

Hey Julia,
ich freu mich riesig für dich!!! :P Das ist ja wirklich wunderbar! :flower:
Ich würde mich freuen, wenn du uns schreibst, sollte sich beim Geruch dennoch was ändern.

Mutaflor...nimmst du die Kapseln oder die Suspension?

Viele Grüße :hug:
Lyla


Zurück zu „Bromhidrose und Körpergeruch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste