Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Der Bereich für alle Anwendungen/Maßnahmen, die man selbst nicht ausführen kann. zB. Botox spritzen, Schweissdrüsenabsaugung, aber auch Psychotherapie usw.

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 23.Apr 2010, 17:07

Und hier noch die Linke.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 24.Apr 2010, 22:01

Danke für die Bilder. Bin mal gespannt, wie der Heilungsprozess der linken Achsel noch verläuft. :)
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 24.Apr 2010, 22:45

Naja, wie gesagt, verläuft gut. (denk ich ma)
Mittlerweile geht der Schorf ja wenigstens ab. Muss auch sagen, das is genau der Bereich, den der Dr. nich selbst gespritz hat, sondern so ne Assistenz-Ärztin oder so. An all den Stellen, die er selbst gemacht hat is nix. Ich glaube, ich war auch die Erste, wo sie es probieren durfte..

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 26.Apr 2010, 15:24

Oh...
Wurdest du vorher gefragt, ob die Ärztin das machen darf?
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 26.Apr 2010, 15:57

Nö... nich wirklich. Sie legte dann ma los und es war ja auch ok, tat also nich weh oder so... Fands auch komisch, aber nun ja. War nach 3 Stunden auch froh, fertig zu sein und heim zu dürfen.

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 27.Apr 2010, 0:18

Und der Arzt hat dich danach auch wieder fliegen lassen? Gab es ein komisches Gefühl in den Achseln beim Fliegen?
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 27.Apr 2010, 6:55

Ja, also gegen 13 Uhr war ich raus, bin dann gleich nach Düsseldorf und 19 Uhr ging der Flieger. War aber ganz normal. War nix zu spüren oder so.

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 27.Apr 2010, 13:56

Das klingt so... einfach.
Wenn ich mich an meine Schweißdrüsensaugkürettage zurück denke, hätte ich im Flieger wohl 3 Sitze benötigt. ;) Lief ja wie ein T rum. Mit Gestreckten Armen. War nicht einfach. Schlafen war in den ersten Nächten echt problematisch. :(
Gut, dass die medizinische Forschung vorankommt. Bin gespannt, wie solch eine Ultrathermie-Behandlung bei mir wirkt. :)
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 27.Apr 2010, 14:15

Hatte auch erst das Gefühl, ich muss dann laufen als hätt ich Rasierklingen unter den Armen, durch das Betäubungswasser das ja die Schwellung verursacht. Aber gar nich. Is zwar noch bissl dick gewesen, aber ich konnte die Arme ganz normal anlegen und bewegen. Also man hat mir nicht angesehen, dass ich grad von ner Behandlung komme.
Ich hoffe für dich, dass du das Geld bald zusammen hast und die Behandlung machen lassen kannst. vielleicht bieten es bis dahin auch mehr Ärzte an und du sparst dir den weiten Weg.

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 27.Apr 2010, 22:32

Hmmm... das klingt gut. :)

Danke für die Wünsche. :)
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 27.Apr 2010, 23:06

Kein Ding. Kenne ja das lästige Geld-Thema... hab auch jahre sparen müssen. Und nu is alles wieder weg...

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 28.Apr 2010, 18:02

So, ma wieder ein Foto für euch. Diesmal nur die linke Achsel, die rechte is ja vollständig abgeheilt, da gibts nix mehr zu gucken. ;)
Die Linke verheilt auch sehr gut, wie gesagt, Schorf is runter. Kann sein das ganz leichte Narben bleiben, aber das is ja nich schlimm. Vielleicht verheilts auch ohne.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 10.Jun 2010, 7:18

So, da ja bis jetz nur ein etwa 50%iger Erfolg eingetreten ist (was schon viel ausmacht), habe ich jetz am 22.06. den nächsten Termin bei Dr.Alamouti um die Behandlung zu wiederholen. Ich hoffe, dann is alles weg.

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von knorki » 10.Jun 2010, 17:22

Oh! Okay! Ich wünsche dir viel Erfolg dabei, Määh!
MfG aus Berlin

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 21.Jun 2010, 11:16

So, heute startet wieder mein Dr.Alamouti-Marathon mit Auto, Zug, Bahn, Flieger etc. Morgen früh um 9 hab ich dann wieder meinen Termin. Ich hoffe, danach is endlich alles so, wie es sein soll -> nämlich trocken!!! ;)

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Dedee » 21.Jun 2010, 12:09

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

B000

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von B000 » 23.Jun 2010, 10:51

Hallo Määh,

ich wollte einmal hören, wie deine 2. OP verlaufen ist, da ich ebenfalls überlege die Ultrathermie-Behandlung bei Dr. Alamouti machen zu lassen. Habe am 05. Juli aber zunächst einmal ein Beratungsgespräch bei ihm. Ich hoffe bei dir hat jetzt alles geklappt und das du zufrieden bist mit dem Ergebnis.

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 23.Jun 2010, 17:41

Die gestrige Behandlung ging ganz fix.
Rein-> Jod/Stärke auftragen-> Solarium 10 min-> lokale Betäubung (diesmal kein Betäubungswasser)-> 5-6 von den heißen Spritzen bekommen insgesamt (waren nur ein paar verfärbte Inseln)-> und raus.
Zum Erfolg. Hm, naja. Gestern war ich richtig trocken. Aber ich weiß nich ob das auch mit der Betäubung zusammen hing. Heut war ich feucht. *grummel* Aber, es war auch echt warm. Und ich creme ständig ein, das verzerrt eh das Gefühl. Also, die Behandlung hat mich nich 100% trocken gelegt, vielleicht so 60%, würd ich jetz ma sagen. Ich muss das aber weiter beobachten wenns nich so warm is und alles abgeheilt. Wobei ich sagen muss, man sieht heut fast nix mehr von der gestrigen Behandlung.
Ich hatte aber auch das Gefühl, dass der Doc gestern nich so Lust hatte, weils ja auf seine Kosten lief. Das war so ganz komisch. Als hätte ich keine ordentliche 2. Behandlung verdient, weils kostenlos is. Aber er war trotzdem super nett!
Und es hat sich ja gelohnt. Auch wenn ich gern GANZ trocken wär, bzw. mir mehr versprochen hätte. Aber bei anderen kanns ja anders sein. Ich hatte eben auch HH Grad 3.

mark
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 25
Registriert: 27.Jul 2009, 12:30
Geschlecht: Männlein
Kontaktdaten:

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von mark » 28.Jun 2010, 20:00

Hey Määh,
weiß nicht ob nach deinen Berichten bei mir positive oder negative Gefuehle ueberwiegen sollen.. Ist natuerlich immer schwierig Hoffnung und Realitaet auf einen Nenner zu bekommen, gerade wenn es um so ein heikles Thema wie HH geht :?

Wie siehts denn mittlerweile bei dir aus, gibt es irgendwas neues zu berichten? Hat die zweite Operation geholfen?

Määh
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 112
Registriert: 08.Feb 2010, 15:21
Geschlecht: Weiblein

Re: Tagebuch Ultrathermie-Behandlung

Beitrag von Määh » 29.Jun 2010, 9:12

@ mark- Wegen der 2. Behandlung bin ich selbst noch unschlüssig. Es is momentan ja aber auch verdammt heiß und somit verfälscht das ja. Aber abends, wenn wir noch unterwegs sind bin ich soweit trocken. Die Behandlung hat sich schon gelohnt, so isses ja nich, aber ich hatte wahrscheinlich zu hohe Erwartungen. Mir tuts eben bissl ums Geld leid, war ja schon ne Stange.

Antworten