Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Schwitzen

Moderatoren: Simse, Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 03.Mai 2010, 14:12

Hey,

so ne Scheiße, grad fast fertiggeschrieben, und dann den falschen Knopf gedrückt und alles wieder weg! :D :angryflame:

ja, der Thread wird immer länger, ist aber auch als sog. "MegaThread" ausgelegt, so dass interessierte die Sicht und den Weg eines Patienten primär nachvollziehen können. Für sporadische Leser reichen aber i.d.R. die letzten zwei Seiten, da ich bei Bedarf noch mal zusammenfasse.

Psychischen Ursachen können natürlich nicht ganz ausgeschlossen werden. Aber das Problem ist, wie bereits in anderen Threads deutlich geworden ist, festzustellen, ob psychische Symptome vor oder nach der HH entstanden sind. Psychotherapeutische Therapien in dieser Richtung sind von einigen versucht worden, aber, so weit mir bekannt, nur mit mäßigem Erfolg.
Ich selbst hatte mal eine Trevilor-Behandlung gegen eine mögliche "Sozialphobie", lustiges Zeug, hat mir aber nicht geholfen und mein Semester hab ich in den Sand gesetzt.
Psychische Ursachen gehe ich nicht nach. Das hat zwei Gründe: zum einen ist mein Vater ein recht guter Therapeut und schließt eine psychische Ursache bei mir aus, zum andern worauf soll Therapiert werden? Ich glaube, dass bei mir die somatische vs. psychische Ursache im Vordergrund steht. Autogenes Training und andere Entspannungsübungen wären dennoch für einige sicherlich hilfreich.

Der aktuelle Ansatz ist aber auch recht interessant. Die vordergründliche Betrachtung der erhöhten Wärmeproduktion vs. dem reinen Schwitzen als Symptom führte mich auf diesen Weg. Aktuelle Recherche hat gezeigt, dass es auch beim Mann eine Östrogen-Dominanz (Estrogen-Dominanz) geben kann, mit fast gleichen Symptomen.
Vorhin habe ich meine Unterlagen durchgesehen, eine Untersuchung oder gar Therapie in diese Richtung ist bisher nicht erfolgt. Lediglich die Geschichte mit dem Testosteron wurde untersucht und auch ein halbes Jahr lang oder so behandelt, was wiederum interessanterweise auch in die Kategorie mit dem Östrogen (Estrogen) hineinfällt.

Ich werde das in den nächsten Wochen abklären und ggf. eine Therapie versuchen (unbedenklich, dauert aber min. 3 Monate bis erste Ergebnisse) und zwischenzeitlich wieder berichten.

Die andere Sache, die noch aussteht, ist ein Vorschlag meines Arztes. Nennt sich "Kryptopyrrol"-Test, hat mit Verdauung von Eiweißen glaub ich zu tun...

so weit erst mal,
lg

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 24.Mai 2010, 18:16

Untersuchung auf Östrogendominanz habe ich inzwischen gemacht. Ich habe tatsächlich einen erhöhten Wert.
Hab mir auch gleich die Progesteroncreme (Antagonist um relatives Gleichgewicht wiederherzustellen) verschreiben lassen und nehme diese nun seit knapp einer Woche.
Besserungen derzeit noch nicht, dauert aber wie bereits gesagt einige Zeit (bis zu 3 Monate, da erst Fettspeicher aufgefüllt werden).

Schaun wir mal und bis dahin kopf hoch und durchhalten ;)

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Likwit » 25.Mai 2010, 13:12

Hey, das könnte ich auch haben, mir wurde neulich gesagt ich hätte Titten :D

Creme, da der Ausgleich übers subkutane Fettgewebe stattfinden soll/muss? Wo und wie oft musst du die dann anwenden (und wären im Sinne der Therapietreue Pillen da nicht die bessere Lösung, oder gibt es keine?) ?

Eddy: ok, selbst schlau gemacht. Creme die gängige Methode mit mehr oder weniger natürlichem Progesteron.. Darf ich dafür fragen wie sehr dein Spiegel vom Normbereich entfernt war?

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 27.Mai 2010, 12:07

Hey,
*lach* ich wurd mal gefragt, wo man solche titten herbekommt :D
@all: es ist nicht so, dass wir mit den frauen mithalten können! nicht falsch verstehen! eher vergleichbar mit einem durchtrainierten brustkorb und mit entsprechendem training sieht das gut aus! :D
wobei ich ja eigentlch nur für mich sprechen kann ;) ich für meinen teil hab da einiges an muskelgewebe drinne :P

ist halt ne option. den genauen wert habe ich jetzt nicht. muss ich mir beim nächsten arztbesuch mal ausdrucken lassen. war aber sichtbar erhöht, und das war das einzige was mich zu dem zeitpunkt interessiert hat.
Creme ganz klar wegen geringerer bzw. keiner nebenwirkungen. die pillen sollen im vergleich nicht mithalten können.

http://oestrogen-dominanz.de/

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Likwit » 27.Mai 2010, 17:13

Haha, dann haste also auch Titten. Könn wir uns immerhin als Transvestiten die teuren HH-Behandlungen verdingen.

Und ja, ich hab eigentlich kein Übergewicht und bin auch kein Bodybuilder...aber da sind so Hügels. Ja, Muskeln! Und ich war schon immer der weltbeste Frauenversteher, is ja jetzt klar warum ne... Ich dachte immer es kommt von 'In Bier sind weibliche Hormone!'.

Dann bin ich mal gespannt ob und wie das bei dir anschlägt... Wirklich illegal wärs ja nicht das Zeug im Netz zu ordern.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 27.Mai 2010, 21:40

*lach* :D .... ohne worte... ;)

das bier ist schuld :D

hab schon gelesen, dass das zeug von biovera o.ä. gut sein soll. aber die creme mit 100g kostet auch nur 30 euro in der apo...

warten wirs mal ab :)

edit: ich habs auf privat-rezept bekommen, bzgl. legal/illegal ...

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 27.Jul 2010, 11:43

will ich auch mal wieder was beisteuern.
sind ja wieder ganz harte zeiten jetzt, das wetter ist nicht ohne. schaue schon jeden tag immer, was wir für eine luftfeuchtigkeit haben ^^

das progesteron hat bislang keine wirkung gezeigt. war ja leider zu erwarten, da es lange braucht, bis sich was tut.
aus verzweifelung mal wieder alles durch gegangen. das sormodren knallt bei mir so derbe, dieser scheiss zombieeffekt.
hatte ja mal erwähnt, öfters sodbrennen, dann dass das Magnesium eine gewisse wirkung hat, wie bereits einige andere auch feststellen konnten usw. ... so dass ich mal wieder auf Übersäuerung gestoßen bin.
hatte diesbezüglich schon mal was gemacht, jetzt aber einen interessanten artikel gelesen, dass ernährungsumstellung etc. in der form so gut wie gar nichts bringt. einzig eine blutentsäuerung, hier mit natriumhydrogencarbonat als magensaftresistente tablette solle abhilfe schaffen können.
hab mir das zeugs gleich gestern, nachdem ich den artikel gelesen habe, geholt. mal schaun, was die tage jetzt so bringen. als zombie kanns jedenfalls nicht weitergehen ;)

http://www.medizin.de/ratgeber/themen-a ... erung.html

gruß

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von ernesto » 30.Jul 2010, 18:08

Interessant das mit den "Titten". :D :mrgreen:

Hab ich auch, und mein Bruder (der auch HH hat, va. axillär) hats auch, obwohl wir beide nicht übergewichtig sind. Normale Figur aber recht grosse Brüste.

Sieht jetzt auch nicht unbedingt weiblich aus wie ihr das ja auch bestätigt, manchaml werd ich aber sogar angesprochen ob ich Bodybuilding mache ;)

bin ich mal gespannt wie es mit deiner Hormon Therapie weitergeht :)

lg

Gsweat
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 4
Registriert: 11.Sep 2010, 0:48
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Gsweat » 27.Sep 2010, 13:44

Hallo Lars, bzw. Sammy, hast du meine PM bekommen?

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 30.Sep 2010, 15:30

beantwortet ^^

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 16.Jul 2011, 23:46


Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Likwit » 17.Jul 2011, 17:29

Hey Sammy,

Pushs vom Hoffnungsträger hier sind doch immer gerne gesehen ;)

Wie läufts bei dir, irgendwelche Fortschritte? Wohl nicht, da du's sonst gepostet hättest...

Auch schön zu sehen, dass sich durchaus hier und da noch neue Optionen auftun.

Mein Senf dazu:

1.) Von speziellen Diäten halt ich im Bezug auf HH eher wenig. Denke das kann bestenfalls in Einzelfällen bei extrem mieser/einseitiger Ernährung ein Auslöser sein, wobei dass ja dann schon wieder keine primäre HH ist. Ausserdem ist hier mit der Zeit rauszulesen, dass sich keine Tendenz zu einem bestimmten Ernährungsverhalten abzeichnet, und von ausgewogen natürlich, über NEM Junks, Fertigproduktbasierend und von Über- bis unterernährung alles vertreten ist.

2.) Ultraschall-Therapie? Klingt ja zunächst mal nicht schlecht (und irgendwas klingelt da auch), von den spärlichen Details und der Beschränkung auf den Achselbereich abgesehen. Mit letzterem für mich schon uninteressant. Ausserdem auch wieder nur lokale Symptombekämpfung (was mEn immer irgendwie auch KS nach sich zieht)

3.) Formaldehyd? Kennt man ja schon von Antihydral. Ausserdem: Formaldehyd nein danke.

4.) Beruht zwar nur auf einem einzigen Erfahrungsbericht, aber spontan mein Favorit. Kalium-Supplementierung in Kombination mit viel Salz und Wasser. Hatte schon immer so das Gefühl dass bei mir in diesem 'System' etwas durcheinander ist.
Hab hier allerdings auch zufällig gerade ein aktuelles Blutbild liegen: Kalium 4,0 mmol/l bei einem Normbereich von 3,5 - 5,1. Naja... werde mir trotzdem mal Kaliumpills besorgen und das antesten. Kennt da zufällig wer was bzw. weiß wer ob das ein gängiges Produkt im Apothekenbereich der Drogerien ist? Ok, ich kann auch einfach nachschauen gehen...

Oben bleiben!

bromi
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 340
Registriert: 06.Sep 2009, 21:36
Geschlecht: Weiblein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von bromi » 17.Jul 2011, 19:20

Schwitzen entleert Kalium- und Magnesiumspeicher
Weiß jemand, ob man Kalium und Magnesium gleichzeitig, also als 2 in 1 Tablette einnehmen kann? Oder hebt sich dann die Wirkung auf ?
"Wenn das Leben dir Zitronen gibt mach Limonade draus."

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 19.Jul 2011, 18:10

Leider noch keine Fortschritte. Geb die Hoffnung ja nicht auf, aber schwitze zwischendurch wie'n keks.

Kalium gehört auch ein bisschen zu meinem Favourit, obgleich ich Normwerte habe. Wäre interessant zu wissen, ob die Blutwerte hierzu aussagekräftig genug sind, oder ob es prägnante zelluläre Abweichungen geben kann.

Zum Magnesium, wird empfohlen, es gleichzeitig zu nehmen, die heben sich nicht auf. Ein Präparat wäre z.B. Tromcardin. Muss man schaun, ob einem die Dosis ausreicht, oder man auf ein anderes Präparat umsteigt.


Brain storming, da wieder heute einer dieser gottverdammten Tage war:

(latente) Diabetes
(latente) Schilddrüsenerkrankung
Nahrungsmittelallergie
Salzmangel
Kaliummangel
Mg.-Mangel (gab mal nen ausführlichen Bericht von jemanden, der darauf schwört, dass es das ist, und man entsprechend lange und hoch substituieren müsse)
D3-Mangel
irgendein verschleppter Infekt?


Ergänzungen? ^^

Irgendwas muss es doch sein, oder? :head:

Mach die Tage wieder einen oGGT, Test auf Diabetes. Mal schaun, Blutplasmawerte waren schon mal im kritischen Bereich, Tendenz zur Insulinresistenz, und da ich als kleiner Bengel gerne süßes gefuttert habe...

Lg

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 19.Jul 2011, 18:31

Ich darf mich einmal selbst ergänzen. ^^

B1-Mangel.

Grad gesehen, wie wenig in den Lebensmitteln drinnen ist (subjektiv gesehen) verbunden damit, dass B1 nach bereits 20 Tagen zu 50 Prozent abgebaut ist und in der extremeren Form der "Beriberi" HH verursachen kann.
Nun ist zwar die extreme Form hierzulande auszuschließen, aber worth a shot.

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Likwit » 24.Jul 2011, 15:43

Kalium + Magnesium
wie ich feststellen musste gibts es Kalium in den aufgesuchten Drogerien nur in der Kombination (daher vielleicht auch die Frage?). Um damit aber auf größere Mengen zusätzlicher Kaliumzufuhr zu kommen muss man zu viel Magnesium schlucken. Mit Kalium selbst gilt es da aber sogar noch mehr aufzupassen; vielleicht sind Bananen doch die bessere Variante.
Ansonsten gibts da noch Kalinor oder einfach Kaliumacetat vom Chemiker... kam aber noch nich zum besorgen.

Über meinen Ich bin generell eher gegen Nahrungsergänzungsmittel Schatten bin ich ja eh schon gesprungen, und so find ich auch dass B1 ganz interessant klingt :) Haste das schon versucht oder stehts nur auf der Liste?

Magnesium hab ich ne ganze Zeit lang regelmässig recht hoch dosiert probiert und auch jetzt wieder wegen häufiger mal Krämpfen beim Sport: hilft meiner Erfahrung nach beides nix in Bezug auf HH.

Salzmangel: hierzulande ja eigentlich unmöglich, aber bei der erhöhten Ausschüttung... weiß nich, hatten wir das nich sogar mal

Nahrungsmittelallergie glaub ich mal einfach nicht.

(Latente) Diabetes oder Schilddrüsenerkrankung ist natürlich immer ne Möglichkeit, glaub ich bei mir selbst aber auch nicht. Aber ja: irgendwas muss es sein, und irgendwann findet man es :thumb:

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 25.Jul 2011, 12:30

Es ist ja wirklich die Nadel im Heuhaufen. Das richtige zu finden eher schwer. Und natürlich kommen die einen oder anderen Ideen immer wieder zu Tage.
Salzmangel z.B. hatten wir, sag nur Fleur de Sel (zeitlang genommen, nichts gemerkt)
Auch Mg. kommt immer wieder, bei mir nur eine leichte bis minimale Verbesserung. Immer wenn ich mal Wadenkrämpfe o.ä. habe denke ich daran wieder.
B1 habe ich mir besorgt, nehme es und wart mal ab was passiert.
D3 nehm ich auch.
Diabetes-Test gemacht, nach 120min Wert niedriger als Nüchternwert. Messfehler? Andere Gründe? Auf jeden Fall kein Diabetes. Nächster Gedanke, bei akuter HH mal BZ messen, ob ich da grad Hypoglykämisch sein könnte.

Latente Sachen leider nie auszuschließen, man hofft ja immer doch noch was zu finden und dass sich ein Arzt getäuscht hat.

Kalium bisschen aufpassen, nicht übertreiben, wegen Herz. Ein zuviel an Mg. ist im Gegenzug aber nichts schlimmes.


Probieren, probieren probieren und dabei die Hoffnung nicht verlieren ^^

Lg

Likwit
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 529
Registriert: 18.Nov 2008, 21:01
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Likwit » 25.Jul 2011, 22:35

Fleur de Sel, stimmt ;)

Hypoglykämie. Ich saß neulich 2h vor einem "Warnzeichen der Hy.." Poster. Eines der Strichmännchen sah aus wie wir.
Wenn man sich nur mal die Nicht-Diabetes-Ursachen für eine (akute) Hypoglykämie/Unterzuckerung bei Wiki anschaut, trifft man da auch viele gute Bekannte...das lässt natürlich immer erst mal aufhorchen. Ein paar abers fallen einem aber auch gleich ein, ne. Trotzdem nicht ganz uninteressant. Sollte man mal in die Mindmap mit eintragen. Ich hoffe du hast eine.

Kann mich an eine Situation erinnern wo mal mein Blutzuckerspiegel gemessen wurde. Warum, weil einer Schwester in meiner Zivizeit meine Hände aufgefallen sind, und sie deshalb ihr Gerät ausgepackt hat. Reaktion war aber dann irgendwas von wegen Normal bis am unteren Ende der Skala.
Außer der kurzen Zeit in der ich eine drastische Behandlung veranlassen wollte, such ich aber übrigens keine Ärzte deswegen mehr auf, was verschiedene Gründe hat. Find ich aber gut dass du das weiterhin machst, wo du ja auch ein paar hilfreiche gefunden zu haben scheinst. Deren Möglichkeiten sind einfach besser ;)

Primat
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 27
Registriert: 21.Aug 2011, 9:36
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Primat » 21.Aug 2011, 20:55

Hallo zusammen,

wow - super Thread und extrem interessant zu lesen. Ich lese hier schon ne zeitlang mit und habe mich heute angemeldet. Der Grund dafür und meine Daten (bei Interesse) s. http://www.hh-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=11&t=984

@ Lars: Wie sieht es mit der DHEA Therapie aus? Läuft die weiterhin? Du hattest mal geschrieben "deutliche" Verbesserung. Ist das immer noch so?

Bin gespannt auf Deine weiteren Posts!

Primat

Primat
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 27
Registriert: 21.Aug 2011, 9:36
Geschlecht: Männlein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Primat » 22.Aug 2011, 22:08

Ach mir ist da noch eine Ergänzung eingefallen, zum Thema Psyche. Wenn schon so viel Wissen/Erfahrung in dem Thread steckt, dann packe ich das noch mit dazu.

Wir HH'ler wissen ja, dass körperliche Anstregung oder Wärme bei uns Wasserfälle auslösen können als auch psychische "Anstrengung" (Gespräch, Vortrag, etc...).

Lars, du hattest ja schon mal Propanolol genommen (ich auch, hatte keine Wirkung gespürt außer Müdigkeit, habe aber noch welche hier und werde sie ggf. testen) und einen deutlichen Effekt gespürt.

Ich habe mal Lorazepam - auch als Tavor bekannt - (1,25 mg) genommen (2,5 mg bekommen Geisteskranke mit einem Ausraster in der Anstalt) und habe auch deutlich einen Effekt gespürt. Man nimmt einfach alles lockerer. Körperliche Effekte hat das Medikament auch; die zeigen sich dadurch, dass man so ein bisschen das Gefühl hat, als würde man auf Watte gehen - auf angenehme Art und Weise. Muskelverkrampfungen lassen auch nach.

Nebenwirkungen bei mir: keine. ABER ist nun mal ein Benzo und macht süchtig. Ein Lorazepamentzug ist die Hölle (liest man!). Ich habe Lorazepam mal wegen Flugangst bekommen, komme mitlerweile aber ohne klar. Meiner Meinung nach, schadet es nicht, Lorazepam für Extremfälle zu Hause zu haben. Meine geistige Performance ist bei 1,5 mg nach wie vor da. Das schwierige ist nur, es vom Arzt zu bekommen, da der Missbrauch mit diesem Medikament verbreitet ist ("Chill-Pill").

Primat

Antworten