Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Schwitzen

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 26.Apr 2008, 19:40

Hallo!
Ich bin so heil froh, dass es das "alte" Forum wieder gibt!!!
Wenn auch die ganzen Beiträge fehlen, so glaub ich, dass wir uns innerhalb eines halben Jahres wieder reorganisiert haben :D :D :D

Ich greife an dieser Stelle mein alten Thread wieder auf. Der lief ja recht gut bis zum Schluss B)

Worum gehts?
Untersuchungen und Behandlungen meinerseits in verschiedene Richtungen zum gezielten Erfahrungsaustausch, da bei mir alle bisherigen Behandlungen, und das sind ne ganze Menge!!! , gar nicht geholfen haben.

Wer bin ich eigentlich?
Seit weit über 10 Jahren aktiver User im hh-forum (v1, v2 und jetzt v3 :wink:) 25 jähriger Student mit sehr starker ganzkörper HH und am Rande der Verzweiflung B)


Ich versuche nach und nach allen guten Ideen nachzugehen, um die Ursache meiner/der HH herauszufinden.
Derzeit aktuell sind ein paar verschiedene "Behandlungsstrategien", die ich aus mehreren Quellen (diverse Foren, medizinische Aspekte durchs Studium u.ä.) zusammengetragen habe und ausprobiere.

Im Speziellen sind es:

Testosteronmangelsyndrom (Hypogonadismus)
Aminosäuredefizit
Schlafapnoe

Am Rande habe ich jetzt angefangen:
(alt bekannte) Darmsarnierung
Ernährungsumstellung zwecks Verdacht auf Glutehnunverträglichkeit


Update

Der Aminosäurespiegel ist immernoch nicht da. Langsam werd ich sauer. Werd nächste Woche da mal anrufen.
Testobehandlung bisher keine Auswirkung auf HH. Stimmung aber deutlich besser.
Schlafapnoe: muss ins Schlaflabor und neu "eingestellt" werden.

HH derzeit wieder extrem. Vor 4 Wochen war eine sehr deutliche Besserung eingetreten. Leider weiß ich noch nicht warum...


So weit erst mal. Hoffe wieder auf einen angeregten Erfahrungsaustausch.

Gruß,
Larsi

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von Sammy » 26.Apr 2008, 23:32

Ergänzung

Möcht noch mal auf die Zöliakie zurückkommen.

Hab heut im HyperhidroseHilfe-Forum einen Beitrag gelesen, in dem einer schreibt, dass in seiner frühen Kindheit seine Mutter eine "Diät" mit ihm gemacht habe, in der er auf Weizen und Zucker verzichten musste.
Seine HH habe sich, laut seiner Mutter, nach kurzer Zeit schlagartig gebessert.
Er erinnere sich selbst nicht mehr daran, und habe es bisher nicht geschafft, diese "Diät" zu wiederholen.


... Könnt ja mit Zöliakie zusammenhängen?! Auf jeden Fall interessant :lol:

Gruß

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von Sammy » 27.Apr 2008, 22:59

Hab ja gesagt, ich informier mich u.a. in andern Foren.

Hier mal eine gute web-Adresse, zu einem sehr guten Forum zu verschiedenen Krankheiten, bzw. Intoleranzen.
Das Schwitzen als Symptom kommt sehr oft vor. Also wer sich auch mal zusätzlich informieren möchte:

www.libase.de

Im speziellen:

Histamin-
Fructose-
Gluten- und
Laktose-Intoleranz
u.a.

LiN
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 50
Registriert: 28.Mai 2008, 14:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von LiN » 28.Mai 2008, 14:32

Hat jemand Erfahrungen oder ne Theorie zu der These Magnesiummangel??

Würd mich echt interessieren, aber hab bis auf den Bericht "Die Wahrheit..." oder so ähnlich keine konkreten Beiträge gefunden. :? Zumindest keiner der es ausprobiert hätte.

LG

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1484
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Schweißbrille » 28.Mai 2008, 17:52

Mangelerscheinungen führen ja meist zu körperlichen Erscheinungen. Mir geht es allgemein so, dass ich mehr schwitze, wenn es mir sonst auch nicht gut geht. Also Mangel = schlecht fühlen = mehr Schweiß. Das ist aber jetzt reine Theorie.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 09.Jun 2008, 17:45

Hier mal ein kleines Zwischenupdate:

Schilddrüsenerkrankung kann mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Es wurden alle Tests gemacht. Anhand meines Blutbildes und der Symptome geht dieser Arzt von einer Erkrankung meiner Nebenniere aus, und hat mich zu einem Endokriniologen geschickt. Verdachtsdiagnose M. Chushing.
Mal wieder also in der Endo. Ausführliche Untersuchung, erneute Sono Schilddrüse und Hoden, ohne Befund. Sehr ausführliche Befragung der Symptomatik mit anschließender Blutabnahme. Er hat ziemlich viel abgezapft, 5 solcher Röhrchen voll 8)

Befunde kommen in 2-3 Wochen. Dok sagt, die Chance, dass er was findet, liege bei weniger als 5 Prozent :cry:
Letztlich abwarten, hab schon öfters ein komisches Blutbild gehabt. Und 5 von Hundert sind doch auch schon was, oder? :roll:

Ich weiß es ja auch nicht. Langsam gehen mir die Optionen aus. Und der Sommer steht vor der Tür.

In Planung steht noch ein Facharzt fürs Blut, da ich auch noch eine Thrombopenie habe, sprich zu wenig Blutplättchen (69Tsd/ul, ab und an 30Tsd/ul) und diese Woche eine erneute Probenzusendung für den Aminosäurentest.
Was mich am meisten stört, ist, dass das alles so verdammt lange dauert...

soweit erst mal
Gruß

LiN
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 50
Registriert: 28.Mai 2008, 14:18
Geschlecht: Weiblein

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von LiN » 10.Jun 2008, 1:31

Ich drück dir die Daumen.
Wenn es sich bei mir nicht bessert, werde ich mich auch mal von Kopf bis Fuß untersuchen lassen.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 10.Jul 2008, 18:11

UPDATE
Endlich kann ich hier wieder ein volles Update über die Befunde und Ergebnisse geben.

Der Endokriniologe war ja ganz nett, hat auch ein paar Werte bestimmt. Zufrieden bin ich mit ihm jedoch nicht.
So hat er u.a. den Cortisol-Wert einmalig gemessen. Damit ist es nicht möglich, eine fundierte Aussage zu treffen.
Im Großen und Ganzen waren die Werte ok, jedenfalls für mich ncihts neues dabei.

Ich habe anschließend meinen Internisten wieder aufgesucht, ihn mein Leid geplagt, dass ich nicht mit dem Endo zufrieden bin.
Er hat sich aktuell meine gesammelten Befunde durchgesehen. Auch dies hat wieder ein paar Tage gedauert.

Heute war ich wieder bei ihm. Nach seiner Einschätzung ist es derzeit nicht primär nötig, die Stresshormone neu
zu messen. Er kann aber auch nicht ausschließen, dass eine Nebennierenerkrankung vorliegt.
Cushing kann er natürlich nach dem derzeitigen Stand der Dinge auch nicht ausschließen.
Jedoch möchte er zuerst eine Therapie durchführen.
Er nimmt an, dass ich eine erhöhte Stresshormonproduktion habe, vor allem situationsabhängig.
Um diesem entgegenzuwirken, hat er mir Betablocker verschrieben.
Hierbei solle es ebenfalls unterscheide in der Wirkung geben, von Betablocker zu Betablocker.
Diese, die ich jetzt habe, sollen den Wirkmechanismus unterbinden, so dass die Stresshormone nicht an die
Schweißdrüsen gelangen, vereinfacht erklärt.

Da ich seinem Urteil vertraue und ihn für einen äußerst kompetenten Arzt halte, bin ja nun auch medizinisch ein wenig vorgebildet,
werde ich diesen Therapieversuch durchführen.
Bei nicht gelingen, sprich ohne Erfolg, werden wir die ganzen Hormone erneut bestimmen.

Das Medikament heißt "Propranolol", eine morgens.


Von der Aminosäureuntersuchung bisher noch keinen Befund erhalten.


So weit erst mal. Viele Grüße,
Lars
Zuletzt geändert von Sammy am 10.Jul 2008, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 10.Jul 2008, 19:12

So, jetzt hab ich diesen Betablocker auch mal ein bisschen recherchiert.
Er wird sehr erfolgreich bei stressinduzierter HH eingesetzt.
Wenn ich mir jetzt so überlege, dass ich in Schwitzsituationen unruhig und nervös bin...
Fraglich natürlich der kausale Zusammenhang, Stress durch Schwitzen, oder Schwitzen durch Stress.

Hier mal ein paar Links zum Thema:
http://arzneimittelbrief.net/Jahrgang20 ... eite83.htm
http://www.biowellmed.de/fachartikel-704.html

Und ebenfalls im Partnerforum
http://www.hyperhidrosehilfe.de über die SuFu ein paar Artikel zu finden
wie z.B.
http://www.hyperhidrosehilfe.de/joomla/ ... id,214356/

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 11.Jul 2008, 15:45

Zwischenbericht
Beta-Blocker heut das erste Mal gestestet.
Wirkung äußerst stark, Pulsabfall zwischenzeitlich auf 40/min.
Im Schnitt 58/min. Abklingen nach 5 Std.
Schwitzen natürlich durch "beruhigende" Wirkung verringert, dennoch vorhanden.

Gespräch mit meinem Hausarzt darüber gehabt. Nicht überzeugt davon. Dosis wird halbiert.
Nächste Woche, Fr., Termin beim Hämatologen, zwecks Abklärung HH und Thrombopenie.

Fazit dato: nette Idee, aber nicht unbedingt Sinn der Sache, mich damit "ruhig zu stellen".

ernesto
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 326
Registriert: 27.Apr 2008, 14:09

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von ernesto » 11.Jul 2008, 18:55

Sammy hat geschrieben: Fazit dato: nette Idee, aber nicht unbedingt Sinn der Sache, mich damit "ruhig zu stellen".
Kommt drauf an...wenn der Stress wirklich der Auslöser und der einzige für die hh ist dann käme mir der Ansatz sinvoll vor.

Die Frage die sich mir stellt: Schwitzt du nach dem Medikament über die 5 stunden gar nicht mehr oder stark reduziert? Reduziert sich mit dem Medikamet dein schwitzen auf einen normalwert, sprich schwitzen so wie "normale" Leute auch?

Was mich noch interessiert, da du dich ja offensichtlich gründlich auf viele sachen hast testen lassen, hast du sonst irgendwelche körperlichen Beschwerden die dir auffallen?

lg
erni

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 11.Jul 2008, 20:41

Ich mach alles, was mir irgends möglich ist :)
Nur die Ärzte spielen nicht immer mit.

Klar ist das Schwitzen deutlich zurückgegangen. Wie soll ich stark schwitzen, wenn ich so drastisch ruhig gestellt bin.
Aber z.B. im Auto fings auch gleich wieder an, auf der Stirn. 2 Std später wurds wieder deutlich stärker, die Wirkung vom
Beta-Blocker ließ immer mehr nach.
Zum Nachmittag hin wie immer stark.

Ich denke, dass es für manche vllt. eine symptomatische Lösung sein könnte. Aber für den Preis, so ruhig gestellt zu sein.
Von der Wirkstärke ist es vergleichbar mit Vagantin.

Zu den körperlichen Beschwerden.
Ich glaube, die haben mit der Zeit zu genommen. Vor 10 Jahren war das nicht so schlimm:

Thrombopenie
chronisch weicher/fl. Stuhlgang
Hypogonadismus (unklar, da sich die Ärzte mal wieder widersprechen)
Striae
Adipositas seit 1,5 Jahren, davor viel Sport gemacht. Jetzt auch wieder angefangen ;)
hohe Infektanfälligkeit
Schlafapnoe
Hüftdisplasie

Und wo wir grad dabei sind...

Bisherige Behandlungen:

Sormodren als Bedarfseinnahme
Sweatosan
Salbeitee
Bellaisodonna
Vagantin
ALCL 25%
Hydrofugal
Akupunktur
Neurotropan
SweatOff
Homöopathie
Schindel's Mineralien
MethylSulfonitMethan (Entgiftung)
1,5 Jahre rauchfrei
Topimarat (5-10%Besserung)
Treviolor
"Heiler" hehe ;)
Testogel
Magnesium substituiert
ebenso: Vitamine A-Z, Tyrosin, Argingin, Tryptophan, Lysin, Ornithin etc. ...
Glutehnfreie Ernährung

Auszug bisheriger Untersuchungen

Schilddrüse
kl./gr. Blutbild
Sono Chor
Belastungs-EKG
Pricktest
Pricktest auf Lebensmittel
RAST-Test auf Kohlenhydrate
Endo-Untersuchungen ( will hier nicht jeden Wert einzeln aufzählen )
selbst durchgeführte Langzeit-Blutzucker-Unters.
Stuhl auf Candida
Immuglubinwerte zwecks Pilze
Langzeit EKG
Langzeit Blutdruck
Sono gesamte Peritonealhöhle
MIBG-Szintigraphie
MRT NN
Biopsie Magen und Rektum ( Coloskopie fehlt noch )


Bei allem quasi ohne Befund, ohne Wirkung, oder Nebenwirkungen...

Einiges, naja , vieles wurde doppelt gemacht (Sono, Schilddrüse...regelmäßig Blut...)

Psyche:
total im Arsch, glaub ich. langsam nicht mehr lebensfroh. Isolierter Zustand, keine Partys, wenige soziale Kontakte, Studium von z.H. aus.
Das würd mir keiner glauben, der mich kennt... "so bin ich nicht", weißt was ich meine...


Was nun? Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter... :(

Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von jul*E*zZ » 13.Jul 2008, 10:58

Hey Sammy... :shock: du hast ja schon fast alles machen lassen/gemacht, was es gibt... auf soviel komme ich da nicht :lol: ...zum isolierten Zustand... ja, das ist immer bzw hin und wieder ein sehr schlechter Beigeschmack, da man Angst hat, sich zu blamieren, etc...du kennst die Gründe... aber Kopf hoch, immer positiv denken und einfach das machen, worauf du Lust hast und nicht zu Hause bleiben wegen de blöden HH... ist leichter gesagt als getan... versuchs! :)
Liebe Grüße, Juli
______________________
"Dance like nobody's watching you, love like you've never been hurt.Sing like nobody's listening, live like is heaven on earth."(M.Twain)

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 14.Jul 2008, 9:43

thx jul*EEzZ :)
Muss ja weiter gehen ;) Mal schaun,Semesterprüfungen, dann erst mal zum Hämatologen und danach in den Urlaub. Mal auf andere Gedanken kommen... :lol:

Gruß, Lars

Benutzeravatar
jul*E*zZ
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 316
Registriert: 21.Apr 2008, 17:21
Geschlecht: Weiblein
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von jul*E*zZ » 14.Jul 2008, 12:00

Sammy hat geschrieben:danach in den Urlaub. Mal auf andere Gedanken kommen... :lol:
das ist auch richtig so! Viel Spaß und erhol dich gut! :) mal die HH und den ganzen Mist vergessen... :thumb:
Liebe Grüße, Juli
______________________
"Dance like nobody's watching you, love like you've never been hurt.Sing like nobody's listening, live like is heaven on earth."(M.Twain)

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 14.Jul 2008, 12:37

Aber noch ist kein Urlaub, also weiterschreiben ;)

Grad mal den Thread überflogen, speziell Magnesiummangel.
Ich glaub, ich hab dazu noch gar nichts geschrieben?! Jedenfalls grad nix gefunden...
Oder bin ich blind? ;)

Im HyperhidroseHilfe-Forum gibts ein Thread dazu, mal SuFu nutzen.
Kernaussage wie folgt:
chronischer Magnesiummangel, der schwer auszugleichen ist. Normale Präparate haben
schlechte Bioverfügbarkeit. Zu dem müsse eine Kombination mit einer Entgiftung wie
die Salze, wie heißen die noch gleich..., oder aber mit MSM (MethylSulfonitMethan) durchgeführt
werden. Die Zellen werden durchlässiger und "tauschen" die Giftstoffe gegen das Mg aus.

Hatte mir dazu das gut bioverfügbare "Magnesium Verla" besorgt, zudem MSM von "manako".
200 Tbl Mg aufgebraucht, keine Veränderung. Aber vielleicht zu kurz durchgeführt.

Gemacht, weil der Autor von dem besagten Thread sehr davon überzeugt ist, dass es daran liegt.
Und so schlecht hört es sich gar nicht an...

Also, wenn jemand das von euch machen möchte/macht, bitte hier Feedback geben!

Gruß, Lars

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 14.Jul 2008, 12:49

Und hier mal ein Link mit einer kleinen Übersicht zu Vitalstoffmangel
Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.
Aber vielleicht findet sich ja jemand dort wieder...:

http://www.gesundheits-lexikon.com/prin ... rtid=10247&

den Druckbefehl aus der Adresse bekom ich nicht weg. Also einfach wegklicken und nicht irritieren lassen ;)

Gruß Lars

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 14.Jul 2008, 12:51

Und hier der Link zum Magnesiummangel:

http://www.hyperhidrosehilfe.de/joomla/ ... id,212079/

Gruß Lars

Benutzeravatar
knorki
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 501
Registriert: 02.Mai 2008, 13:08
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Berlin

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von knorki » 15.Jul 2008, 17:15

Oha! Oha!
Du hast aber schon viel durchgezogen, Sammy.
Interessante Berichte. Sehr schön zu lesen, dass du dich so intensiv & diszipliniert damit beschäftigst.

Du schwitzt also nur in Stresssituationen wie Autofahre, sozialen Kontakten,...

Ich würde dir mal "Autosuggestion" & soziale Desensibilisierung empfehlen!

Autosuggestion:
http://de.wikipedia.org/wiki/Autosuggestion

Soziale Desensibilisierung:
knorki hat geschrieben: Beispiele: Geh' zu einer FastFood Kette, welche auf gar keinen Fall Sushi im Angebot hat & bestelle ganz laut Sushi! Und wenn dir gesagt, wird, dass es kein Sushi gibt, dann bestehe weiterhin darauf.
Am besten du fängst in kleinen Schritten an. Du kannst in Lautstärke der Bestellung, im "bestehen auf die Sushi" & in der Menschenmenge in der Filiale variieren! Das würde ich dann steigern... suche dir natürlich unterschiedliche Filialen aus!
Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Systematis ... ilisierung





Sammy hat geschrieben:Zwischenbericht
Beta-Blocker heut das erste Mal gestestet.
Wirkung äußerst stark, Pulsabfall zwischenzeitlich auf 40/min.
Im Schnitt 58/min. Abklingen nach 5 Std.
Schwitzen natürlich durch "beruhigende" Wirkung verringert, dennoch vorhanden.
[...]
Sind die "Nebenwirkungen" nur ein niedriger Puls?
Ich habe, wenn ich total entspannt bin auch einen sehr niedrigen Puls. Lag mal so bei 46-50.
Liegt aber durch den vielen Ausdauersport, den ick gemacht hab'. Dadurch wird das Herz ja größer & es muss weniger schlagen.
MfG aus Berlin

Benutzeravatar
Sammy
Klamottenauswringer
Klamottenauswringer
Beiträge: 178
Registriert: 26.Apr 2008, 19:11
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Norddeutschland

Re: Lars - Update (Testo, Amino, Apnoe ... )

Beitrag von Sammy » 15.Jul 2008, 18:09

@knorki
Lustige Sache mit der Desensibilisierung ;)
Aber ob ich mir das zu traue? ...

Zu Beta-Blocker
Ich weiß gar nicht, ob die Symptome allein durch den ruhigen Puls zustande kommen.
Die Wirkung von Adrenalin etc. wird geblockt. Der Körper runtergefahren, der Blutdruck verringert.
Ein wenig wie chillen. Nur dass es in vielen Situation gar nicht erwünscht ist. Also ich hatte schon
Schwierigkeiten, eine ernsthafte Unterhaltung zu führen! Als wär ich son bisschen im Halbschlaf
gewesen...
Jetzt setz ich allerdings erst mal damit aus, diese Woche sind Semesterprüfungen, und ich hab das
Gefühl, dass die Betablocker bei mir Durchfall verursachen. Das Risiko will ich nicht eingehen.
Hab heute wieder Sormodren, ne Viertel, und Vagantin ne Ganze genommen. Besser gesagt nehmen müssen.
Ich war so verdammt neben der Spur! Und erst jetzt zum Abend komm ich langsam wieder klar im Kopf...
Echt bitter, aber bei Prüfungen heißt es mit dem Bus hin, voller Lehrsaal, warm drinnen und auch draußen...


Hab mir gestern Abend noch mal Gedanken gemacht. Ob diese im Endeffekt zu was führen ist ne andere Sache ;)

Ausgehend davon, dass die Aussage, dass wir mehr schwitzen, im Grunde falsch ist. Wir schwitzen wenn schon den schon relativ
gesehen mehr. Viel Schwitzen tun alle!
Die Frage ist also, warum wir früher schwitzen, als andere?!
Ich hab bei mir das Gefühl, wenn ich mal ne Runde dreh am Abend oder so, es fängt IMMER erst nach knapp 5 Minuten an.
Unabhängig ob warm oder kalt, oder so.
Ich habs noch nicht mit meinen Unterlagen verglichen, denke aber, dass ich/man einen persönlichen Schwellenwert bezogen auf
den Blutdruck hat. Aufgefallen besonders beim heimischen Kraftsport. Manchmal schwitze ich dabei wie Sau. Gestern gemacht, trocken.
Gleich mal Blutdruck zwischendurch gemessen, und festgestellt, der lag ziemlich niedrig, um die 100/65 oder so. Konstant beim ganzen Training.

Was passiert nun, wenn der Körper den Blutdruck erhöht, bzw. warum tut er das?
I.A. eine Erhöhung der Versorgung der Organe, mit Sauerstoff etc.
Wäre es dann nicht denkbar, dass bei mir/uns ein Versorgungsengpass besteht, und der Körper dies durch das Schwitzen zum Ausdruck bringt?
Eine Infektion, andere Betrachtung, verändert ebenso den Schwellenwert. Ist man krank, schwitzt man früher, vgl Fieber o.ä.
Wäre es so gesehen denkbar, eine versteckte oder verschleppte Infektion zu haben?
Beides gestützt durch weitere Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche, wie sie hier auch öfters erwähnt wird?

Anderer Ansatz, der bei mir wohl am ehesten zutrifft, ist die Produktion von Stresshormonen. Ich habe das Gefühl, dass ich in diesen Schwitzsituationen
ziemlich aufgebracht, nervös und unruhig bin. Bereits vorher und natürlich verstärkt durch das Schwitzen.
Ich kann mich nicht erinnern, wirklich immer voll ausgeglichen und ruhig durchs Leben zu gehen. Meist angespannt.
Oft gibt es Situationen, in denen ich weniger oder auch gar nicht schwitze, wo ich mir sage, hm... komisch. Jetzt müsst ich aber schwitzen...
Einmal sogar in der Disko so gewesen. Man war das ein geiler Abend!!! Nur minimal Sormodren nehmen müssen! Vgl. dazu sonst nur mit hoher Dosis
möglich!
Heißt also, der Körper produziert und produziert Stresshormone ohne Ende... Nicht immer, aber meistens.


Ob, und wie weit diese Thesen hier richtig sind oder helfen, ist schwer zu sagen.
Mich würde interessieren, wie ihr es empfindet. Seit ihr Theorie a), und zeigt Symptome von Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwäche? Der Körper ist überfordert?
Theorie b) ihr seid unruhig, aufgebracht, nervös und unter Strom
oder c) keins von beiden??

Ich werde Freitag den Hämatologen anhauen und nächste Woche wieder mal 24Std/Urin machen lassen. Mal schaun, was bei rauskommt. Hatte schon mal 6fach höheren Wert Dopamin gehabt.
Nach Abklärung und Kontrolluntersuchung nichts gefunden/nicht erneut bestätigt. Ist zwei Jahre her...

Gruß Lars

Antworten