Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Gedankenaustausch und Infos zu übermäßigem Schwitzen

Moderatoren: Dedee, schwitzen_com, Schweißbrille

Antworten
suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 02.Jul 2008, 23:13

Hallo liebe Community,

der Name des Threads sagt es ja eigentlich schon aus. Ich schwitze ziemlich stark am Rücken.

Zu meiner Person:

Männlich, 18 Jahre jung, weniger sportlich aufgrund von Asthma

Mein Problem:

Es begann ca. vor 2 Jahren aber langsam. Es störte mich kaum, mir fiel es eigentlich gar nicht auf. Nur jetzt ist es echt extrem. Ich brauche nur die Treppe hochzulaufen weil das Telefon klingelt schon hab ich einen nassen Rücken. Ich spiele auch gern PC und wenn man dann ein paar nervenreibende Runden gezockt hat, ist mein Rücken wieder klitsch nass. Auch sobald ich meinen Kopf nach vorn neige, z.B. um meine Freundin zu küssen oder um mir die Schuhe zuzubinden (!) fange ich an zu schwitzen. Bei heißen Temperaturen oder wenn ich Sport treibe ist das natürlich umso schlimmer, wobei da keiner was sagt weil es ja nichts ungewöhnliches ist beim Sport zu schwitzen. So ist auch noch niemand, bis auf meine wahrscheinlich baldige Freundin darauf aufmerksam geworden, ist ja klar mir steht auch niemand so nah. Sie stört es nicht, habe also keinen Druck der mich ins Schwitzen bringen könnte bei ihr, also schließe ich doch psychische Gründe aus. Also konnte ich es scheinbar bisher relativ gut vertuschen aber es nagt auch langsam am Selbstbewusstsein. An der Stirn fange ich auch schnell an zu schwitzen, sonst eigentlich nirgends. Weder unter den Armen noch auf dem Bauch. Es ist nur die Stirn und der Rücken wo ich extrem Schwitze. Es ist auch so, wenn ich in den Mittelpunkt der anwesenden Leute rutsche und ich nervös werde, auch im Vorstellungsgespräch, läuft mir die Suppe sofort den Rücken runter und im Gesicht. Ich fange nächstes Jahr eine Lehre als Bankkaufmann an und da ist es ja unmöglich dass ich da mit klitsch nassen Hemden auftauche.

Meine Großmutter, sowie meine Mutter haben eine Schilddrüsenüberfunktion. Kann es sein dass das bei mir ebenfalls so ist und dass ich deshalb so schwitze ? Kann es am Asthma liegen ?

Gibt es irgendeine Methode wie man auf lang oder kurz so etwas in den Griff bekommt. Von Deos halte ich nicht viel, da es das Problem nicht beseitigt sondern nur aufschiebt. Gibt es Therapien oder sonst irgendetwas ?

HILFE :(

Danke schonmal für Eure Antworten.

Gruß,
suit

sweatshirt
Wasserläufer
Wasserläufer
Beiträge: 117
Registriert: 04.Jun 2008, 1:03
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von sweatshirt » 03.Jul 2008, 7:55

Willkommen suit,

es gibt diverse Lösungen mit ALCL. Deren Rezepte gibts hier im Forum. Lass dir was in der Apotheke mischen und probier sowas mal aus.

Das Zeug brennt zwar bei mir nach dem Anwenden,aber am nächsten Morgen oder die Tage danach fühle ich mich inzwischen so sicher, dass ich fast gar nicht mehr auf Rücken und Bauch schwitze.
Habe jetzt in einem Monat 7kg abgenommen,weil ich denke, dass das auch eine Sache des Selbstvertrauens ist und meine Pocke mir nicht gefiel.

Lass vielleicht noch deine Schilddrüsen checken und mach auch mal Sport,trotz Asthma, kenne genug Leute die das auch machen.

Viel Erfolg,

Bye

Sweatshirt

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Dedee » 03.Jul 2008, 11:31

Ich kann dir ja so nachfühlen :(
HATTE nämlich das gleiche Problem. Kaum ein paar Meter gelaufen liefs den Rücken runter.
Was mir geholfen hat war eine AlCl Mischung aus der Apotheke nach dem Rezept meines Hautarztes.
Kannst ja mal hier nachlesen :)
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 03.Jul 2008, 16:20

Danke schonmal für eure Antworten. Aber sind diese AlCl Mischungen nicht relativ gering dosiert ? Eignet sich das dennoch gut für den Rücken ? Denn da ist ja eine recht große Fläche abzudecken. Ich werde Montag mal zu meinem Hausarzt gehen und ihn darauf ansprechen.

Darf ich fragen wie oft du es aufträgst damit es permanent wirkt ? Und wieviel ca. wie lange hält in deinem Fall ? Ist sicher unterschiedlich, aber damit ich vllt. eine kleine Einschätzung habe :)

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1481
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Schweißbrille » 03.Jul 2008, 22:49

Meine Großmutter, sowie meine Mutter haben eine Schilddrüsenüberfunktion. Kann es sein dass das bei mir ebenfalls so ist und dass ich deshalb so schwitze ? Kann es am Asthma liegen ?
Asthma macht ja kurzatmig, wodurch Sachen anstrengender sind - somit schwitzt man auch schneller. Würde ich allerdings als Ursache dennoch eher ausschließen. Die Schilddrüse: Das würde ich dringend kontrollieren lassen!
Gibt es irgendeine Methode wie man auf lang oder kurz so etwas in den Griff bekommt. Von Deos halte ich nicht viel, da es das Problem nicht beseitigt sondern nur aufschiebt. Gibt es Therapien oder sonst irgendetwas ?
Bei so großflächigem Schwitzen würde ich es an Deiner Stelle mal mit Tabletten ausprobieren, wenn andere Ursachen (wie beispielsweise Schilddrüse) ausgeschlossen sind. Kannst ja einfach mal hier unter "Innere Anwendungen" lesen.
Ich würde erst einmal einen guten Haus- oder Hautarzt suchen, der dem Thema aufgeschlossen gegenüber steht.

Rücken ist wirklich nervig, weil es eine große Fläche ist. Und man immer denkt, dass man Flecken hat und der hinter einem gerade sieht, dass man voll schwitzt... Usw, usf.

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Dedee » 04.Jul 2008, 13:48

suit hat geschrieben: Darf ich fragen wie oft du es aufträgst damit es permanent wirkt ? Und wieviel ca. wie lange hält in deinem Fall ? Ist sicher unterschiedlich, aber damit ich vllt. eine kleine Einschätzung habe :)
Hier hab ich schon einmal darüber geschrieben

Ansonsten: so alle 3-5 Tage etwa, jedenfalls im Sommer, im Winter natürlich weniger. Eine 200ml Flasche hält bei mir etwa ein Jahr (obwohl die eigentlich angeblich nur ein halbes Jahr haltbar sind)
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 08.Jul 2008, 13:58

Mir ist aufgefallen, dass wenn ich betrunken bin, ich das Problem nicht habe. Schlimm genug dass ich auch im betrunkenen Zustand schon darauf achte aber ist nunmal so. Alkohol greift ja das Nervensystem an soweit mir bekannt ist, kann es sein dass Alkohol verhindern kann dass bestimmte Nerven reagieren die z.B. mit Schweißdrüsen etc. zu tun haben ? Kenne mich da wirklich nicht gut aus kann sein dass ich völlig daneben liege, aber das schwirrt mir so im Kopf. Allerdings möchte ich nicht permanent betrunken sein :lol:

Benutzeravatar
blank
Salzwasserfabrikant
Salzwasserfabrikant
Beiträge: 385
Registriert: 20.Mai 2008, 18:00
Geschlecht: Männlein

Vorsicht Off-Topic *bissig* ;-) Betreff:less sweat "dank" C2

Beitrag von blank » 08.Jul 2008, 14:19

Ist korrekt, betrunken schwitzen die meisten weniger. Ka warum das so ist ("Egal-Zustand"?). Was aber ebenfalls den meisten auffällt ist ein vermehrtes Schwitzen am Tag danach. Also irgendwo auch doof. Natürlich kann man sich nicht schon frühs besaufen um nicht zu schwitzen.

Aber bevor wieder die Off-Topic Polizei kommt, bitte die anderen schnell zurück zum Thema :lol:
Grüße,
blank

Reichtum ist was man Anderen gutes tut.

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 08.Jul 2008, 16:56

Ja am Tag danach ist schlimm. Aber soweit mir bekannt ist, soll das normal sein da der Körper sich entgiftet und somit alles ausschwitzt.

Gehe morgen zum Arzt wegen der AlCl-Mischung. Aber gibt es vllt. auch irgendwelche Hausmittelchen die das Problem vllt nicht beseitigen aber wenigstens verringern ? Am besten Berichte aus eigener Erfahrung :)

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1481
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Schweißbrille » 08.Jul 2008, 17:01

Für Hyperhidrose und Alkohol bitte dort entlang:
:arrow: http://hh-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=1&t=41

Es grüßt,

die Off-Topic-Polizei

Linda123
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 2
Registriert: 13.Aug 2010, 12:45
Geschlecht: Weiblein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Linda123 » 03.Sep 2010, 10:50

Leider ist das nächtliche Schwitzen bei mir auch zu einem Horror geworden, so dass ich jetzt schon so verzweifelt bin, mich sogar mit Botox behandeln zu lassen :oops:

Benutzeravatar
Schweißbrille
Administrator
Administrator
Beiträge: 1481
Registriert: 21.Apr 2008, 16:26
Geschlecht: Männlein
Wohnort: Oberbayern

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Schweißbrille » 03.Sep 2010, 14:19

Am Rücken wird allerdings niemand mit Botox behandeln.
Schon mit Sormodren versucht?

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 24.Apr 2013, 14:54

Bin grad über Google zufällig auf dieses Topic gestoßen. Beim Lesen kam mir das Problem so bekannt vor und dabei bemerkte ich, dass es sogar meins ist! :D

Vielleicht interessiert es ja jemanden.

5 Jahre später hat sich das ganze eher verschlechtert, im Winter weniger als im Sommer. Die einzige Lösung war für mich Sweat-Stop, jedoch nervt es mich es regelm. auftragen zu müssen, macht die Haut trocken und piekst doch arg wenn man eigentlich schwitzen würde. Inzwischen glaube ich aber, dass es doch ein psychisches Problem ist, zumindest zum großen Teil.

Benutzeravatar
Dedee
Administrator
Administrator
Beiträge: 1184
Registriert: 21.Apr 2008, 19:24
Geschlecht: Weiblein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Dedee » 10.Mai 2013, 21:37

suit hat geschrieben:Bin grad über Google zufällig auf dieses Topic gestoßen. Beim Lesen kam mir das Problem so bekannt vor und dabei bemerkte ich, dass es sogar meins ist! :D
:D :D :D

Das mit dem piksen kenn ich auch, allerdings finde ich das eher beruhigend, weil ich dann weiß, dass alles trocken ist, obwohl der Schweiß in diesem Moment am liebsten aus jeder Pore im Rücken fließen würde...
Liebe Grüße
Dedee

*****

Bitte haltet euch an die Forenregeln und nutzt die Suchfunktion.
Kommerzielle Links haben (außer im kommerziellen Bereich) übrigens keine Chance und werden gelöscht! :thumb:

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 11.Jun 2013, 22:36

Da ist schon was dran! Das Pieksen ist wirklich eine beruhigende Nebenwirkung, wenn auch irgendwo dennoch nervig! Besonders nach dem Auftragen finde ich es schlimm, da ist es sehr intensiv! Wenns dann "beim Schwitzen" piekst, ist es aber wie gesagt durchaus berhuigend, auf jeden Fall ist das Produkt empfehlenswert ;)

Jojo
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 64
Registriert: 28.Mai 2008, 18:14

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Jojo » 08.Jul 2013, 14:17

Hallo suit!

Habe ich das richtig verstanden, es nervt zwar (also das Auftrage), aber es hilft??
Hast du Probleme mit kompensatorischem Schwitzen?

Ich verwende ALCL erfolgreich für das Gesicht und unter den Achseln. Allerdings schwitze ich seit einigen Jahren
verstärkt am Rücken. Nun weiß ich nicht, ob ich ALCL auch noch am Rücken anwenden soll. Wenn wir dann nachher
der Schweiz an der Kniekehle herunterläuft oder noch schlimmer, wieder im Gesicht, dann hab ich halt auch nichts davon. :/

Viele Grüße

der_messias
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 52
Registriert: 27.Dez 2008, 18:33
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von der_messias » 08.Jul 2013, 14:51

wenn das Schwitzen am Rücken nur als optischer Makel störend ist, kann ich Unterhemden, bzw. ein weiteres T-Shirt resp. für Damen Top drunter empfehlen. Zwei Schichten, die locker hängen, durchzuschwitzen schaffe ich eher selten.
Unterhemden gibt es für Herren in verschiedenen Schnittformen, z.B. auch mit sehr breiten Trägern, welche die ganze Schulten bedecken. Ich bevorzuge diese Art der Unterhemden wenn ich helle Hemden trage.

Ich habe auch einmal das Schwitzen an Bauch und Brust erfolgreich im AlCl unterdrückt, leider habe ich davon kompensatorisches Schwitzen im Schritt und am Hintern bekommen, deshalb wieder abgesetzt.

Jojo
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 64
Registriert: 28.Mai 2008, 18:14

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von Jojo » 08.Jul 2013, 16:04

Ich trage schon seit Jahren, ob bei -10° oder bei 35° immer ein Unterhemd/Shirt darunter. Doch leider schwitze ich das häufig durch. Problematisch wird es halt, sobald ich sitze. Ganz schlimm ist es beim Auto fahren, wenn ich in den Sitz gepresst bin. :/

Ist das Schwitzen bei dir am Hintern wieder auf das vorherige Niveau zurückgegangen?

der_messias
Seepferdchen
Seepferdchen
Beiträge: 52
Registriert: 27.Dez 2008, 18:33
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von der_messias » 13.Jul 2013, 18:04

Jojo hat geschrieben: Ist das Schwitzen bei dir am Hintern wieder auf das vorherige Niveau zurückgegangen?
Ja

suit
Feuchtling
Feuchtling
Beiträge: 14
Registriert: 02.Jul 2008, 22:56
Geschlecht: Männlein

Re: Übermäßiges Schwitzen am Rücken :(

Beitrag von suit » 21.Okt 2018, 0:42

Lang lang ists her... wieder mal bin ich durch Googlen - diesmal durchaus gewollt - auf dieses Thread gestoßen.

Wäre mal interessant zu erfahren, wie es euch ergangen ist. Ich kann sagen - wiederum 5 Jahre später (man, wir werden alt!):

Ich glaube meine Probleme mit dem Schwitzen hatten damals tatsächlich viel mit Mangel an Selbstbewusstsein zu tun. Mittlerweile ist aus mir was geworden, sowohl beruflich als auch familiär läuft es wunderbar und siehe da: Schwitzen ist fast kein Problem mehr. Im Alltag schwitze ich nur minimal mehr als normal, so empfinde ich es zumindest. Ich klebe zwar schnell, aber ich schwitze nichts durch. Wenn ich es planen kann, dann nutze ich weiterhin vor wichtigen Events (z.B. meine Hochzeit) Sweat-Stop z.B. für den Rücken. Eigentlich aber auch eher nur im Sommer.. Schiwtzen ist gefühlt mittlerweile kein Problem mehr für mich!

Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen Hoffnung machen mit meinem Post :)

Antworten